frisch gepresster Orangensaft zu Stieleis einfrieren, bleibt das Vitamin C erhalten?

6 Antworten

Ascorbinsäure ist gegenüber Licht, Luft, Wasser und Wärme empfindlich. Ist aber in Fruchtsäften mit einem pH-Wert unter sechs gegenüber Sauerstoff stabil. Es ist in Südfrüchten, Obst, Hagebutten, schwarze Johannisbeeren, Kartoffeln, Paprika und in allen grünen Pflanzen enthalten. Allerdings ist Vitamin C nicht sehr stabil, so treten schon bei der Lagerung erhebliche Verluste auf. Durch Blanchieren und Einfrieren wird der Vitaminverlust stark vermindert. Darum besitzen tiefgekühlte Waren oft mehr Vitamin C als frische, die sich einige Zeit im Kühlschrank befanden. Bei längerem Kochen wird das wasserlösliche Vitamin ebenso aus den Lebensmitteln ausgeschwemmt oder inaktiviert, wie beim Aufwärmen, Warmhalten oder Wässern.

Mehr lesen bei: http://www.lebensmittellexikon.de/v0000110.php Copyright © lebensmittellexikon.de

Bleibt erhalten. Aber Vitamin-C-Mangel ist nicht weit verbreitet. Ich würde mir eher Gedanken über Vitamin D machen.

Was möchtest Du wissen?