Frigide? oO

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo EmmaBe, also zunächst zu der Oral- Analsex Problematik. Das ist Blödsinn! Gerade Analsex lehnen viele Frauen (aber auch Männer) ab und genauso verhält sich das mit Oralsex. Es gibt genug Männer, die selbst den Oralsex bei Frauen ablehnen, warum sollten dann nicht auch Frauen das Recht haben dies Abzulehnen? Es kann tatsächlich sein, dass die Pile Einfluss auf deine Libido hat, das kann tatsächlich vor kommen. In dem Fall würde eine andere Pille oder auch eine andere Verhütungsmethode helfen. Daran muss es aber auch nicht liegen! Es ist leider so, dass viele Frauen in ihrem Leben niemals einen Orgasmus haben. Woran das liegt kann verschiedene Ursachen haben. Du bist ja sexuell durchaus erfahren, aber vielleicht hast du dennoch noch nicht herausgefunden, worauf du eigentlich so richtig stehst? Oder vielleicht hast du eine psychische Blockade? Es gibt da kein Allheilmittel! Du kannst mit deinem Frauenarzt reden, vielleicht liegt es bei dir wirklich an der Pille. Ansonsten kannst du nur weiter probieren. Klar ist es frustrierend und man selbst hat dann da auch schnell keine Lust mehr. Ein Vorschlag, wenn du ihn abweist, ist es natürlich nachvollziehbar, wäre eine offene Beziehhung. Also dein Freund hat deine Erlaubnis, sich sexuelle Befriedigung auch wonanders zu holen, aber wie gesagt, viele (ich auch) können das nicht und das ist antürlich verständlich. Ansonsten hilft eben nur dasselbe wie sonst: probieren, ich weiß, du sagst das hast du schon. Aber es gibt bestimmt noch Technicken, Phantasien und Dinge die ihr nicht probiert habt. Vielleicht auch Dinge, die ihr im ersten Moment eher ablehnen würdet, euch aber insgeheim doch ganz interessannt erscheinen. Eine Möglichkeit, über die ich so aber nichts näheres sagen kann, da ich nur davon gehört habe, wäre ein sexual Therapeut, vielleicht kannst du dich ja mal in diese Richtung informieren.

Ein Glück hast du den Satz mit der Pille geschrieben, sonst wüsste ich jetzt nicht, wo ich anfangen soll...

Ich rate dir aus tiefster Überzeugung: Pille absetzen. Sofort. Sofort!

Die Pille richtet in deinem Körper mehr Schaden an als dass sie dir im Moment nützt. Ja, es reagieren nicht alle Frauen gleich auf Hormone. Es soll ja sogar welche geben, die überhaupt keinen Unterschied merken. Aber das ist ein anderes Thema.

Wenn du deinen Körper liebst (oder ihn lieben lernen möchtest) dann bitte bitte bitte lass die Finger von hormonellen Verhütungsmethoden!

Es wird eine Weile dauern, bis sich dein Körper wieder "normalisiert" hat. Als Faustregel sagt man: in etwa so lang wie du die Pille genommen hast. Wenn du sie z.B. 7 Jahre genommen hast, dann wird es 7 Jahre brauchen, bis wieder alles so ist, wie es sein soll. Bei manchen geht es schneller, manche erholen sich garnicht.

Was macht die Pille? Die Pille unterdrückt deinen Eisprung. Die Pille drückt deinen Körper auf Stopp. Mal ganz platt formuliert: Sie gaukelt ihm vor, schwanger zu sein. Er braucht also keinen Sex. Aber die Pille ist vor allem eins: Bequem. (Man denke sich hier jetzt ein flammendes Plädoyer gegen die Pille.) Noch platter formuliert: Es ist alles andere als natürlich, dass man, wenn man kein Kind haben möchte, fröhlich durch die Gegend f*cken kann.

Das Absetzen der Pille dürfte in einer erwachsenen Partnerschaft aber machbar sein. Informier dich über Temperaturmethode (die bei korrekter Anwendung übrigens eine sicherere Methode ist als die Pille, nebenbei bemerkt) und Zervixschleim und Co. Es gibt ein paar Videos auf Youtube und einige sehr gute Internetseiten über alternative Verhütungsmethoden. Die findest du, wenn du "natürliche" oder "alternative Verhütungsmethoden" googelst. Vielleicht möchtest du das mit deinem Freund zusammen machen, vielleicht auch lieber erst mal allein auf "Entdeckungsreise" gehen.

Ein Eisprung ist nämlich etwas Wunderbares. Die fruchtbaren Tage sind für deinen Körper die schönste Zeit im Monat :-) Da ist dann natürlich Vorsicht geboten, d.h. Gummies oder Enthaltsamkeit. Und lieber ein Mal mehr vorsichtig sein als ein Mal zu wenig.

Aber zurück zu deinem Anliegen. Du musst deine sexuellen Vorlieben vor überhaupt niemandem rechtfertigen!! Und erst recht nicht denken, dass man etwas machen muss, nur weil es alle anderen machen!

Ekel, Schmerzen und Erniedrigung sind sehr subjektive Dinge. Wenn du nicht voller Gier über seinen Penis herfallen kannst, dann lass es! Der Mensch hat erogene Zonen, und wenn dein Hintern eben keine ist, dann lass auch das mit dem Analsex!

Sowas kann sich ändern. Vielleicht ist das in 10 Jahren deine Lieblingspraktik, vielleicht auch in 2 Jahren mit einem anderen Mann, und vielleicht auch niemals. Aber das entscheidest du!

Eine Psychotherapie oder so halte ich im Moment nicht für das Richtige. Wenn du sehr viel Geld übrig hast, empfehle ich dir, es in eine Tantra-Massage zu investieren. Da hast du Glück, dass du in Berlin wohnst! Auf dem Land ist das nämlich schwieriger... Jedenfalls. Such dir ein seriöses Massagestudio, gucks dir an, lass dich beraten. Ja, vielleicht ist es tatsächlich besser, wenn du dich jetzt mal um dich selbst kümmerst und deinen Freund mal außen vor lässt.

Aber sei so gut und hör damit auf, nur deinem Freund zuliebe Sex zu haben! Auch mit dem "Pflichtprogramm" sollte Schluss sein. Er kann ja, bis es dir wieder besser geht, Sex mit sich selbst haben.

Hi EmmaBe,

also daß Frauen total auf Analsex und Oralsex abfahren würden, würde ich aus eigenem Erleben abstreiten. Vergiss es. Entscheidend ist die Reizung der Klitoris, und wenn da nix passiert, gibt es auc´h keinen Höhepunkt. Wenn dein Freund nur auf soetwas steht, du aber auch gerne mal vaginalen Sex hättest, dann habt ihr ein echtes Problem.

Nun ja, auch in "freizügigen" Städten wie Berlin (wo hast du denn das her?) sitzen 99% der Leute mit verbiesterten Gesichtern in der Straßenbahn oder S-Bahn und denken nicht ununterbrochen an Sex. Kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen. Sondern Liebe und Sex bedeutet immer, daß sich zwei über den Weg laufen müssen, die sich interessant finden und die sich mögen. Nur dann ist überhaupt etwas möglich. Und da ist Berlin wohl nicht anders als Hinterzarten.

Hattest du irgendwann mal einen Unfall oder eine Nervenentzündung (als Kind)? Eine echte Anorgasmie wäre eher selten, vielleicht ließe sich etwas machen. Geh zum Frauenarzt und schildere das Problem. Insbesondere die Tatsache, daß Vibratoren gar nicht wirken, ist selten.

Gruß M.

Ob du kommst oder nicht ist zweitrangig, solange du Freude am Tun selbst hast.

Leider muss ich dir schreiben, dass dein Freund und du sexuell inkompatibel erscheint, da er andere Bedürfnisse hat als du.

Deine Sexualität ist völlig in Ordnung und m.E. auch nicht zu ändern. Vielleicht findest du einen passenderen Freund!

Analsex mögen nur wenige Ausnahmen, Oralsex ist schon weiter verbreitet, aber die wenigsten Frauen haben wirklich was davon.

Das hört sich echt nicht gut an da Du ja scheinbar schon alles probiert hast.

Rede doch mal mit Deiner Frauenärztin.?!

dass ja sonst alle Frauen immer total auf Anal- und Oralsex abgefahren sind...

Das halte ich aber mal ganz krass für reines Wunschdenken der Männerwelt...lass Dir bloss von denen nicht alles vorgaukeln!

Das gilt nur für Pornofilme!

0

Was möchtest Du wissen?