Friendzone wie komm ich raus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Befreie dich von dem "netten Kerl" oder "süßen Mädchen" Image. Zumeist haben Jungs und Mädels in der "friend zone" damit zu kämpfen, dass sie in die Schiene eines Stereotyps gesteckt werden. So wird der Junge oft als der liebe, nette Kerl gesehen und Mädchen mit dem Siegel "süßes Mädchen von nebenan" versehen. Das geschieht meistens aus dem einfach Grund, so die freundschaftliche Basis zu halten und seinem Gegenüber gleichzeitig kein unwohles Gefühl zu vermitteln. Oder wenn du dich zu jemandem angezogen fühlst, aber es nicht zeigen willst, um die Freundschaft nicht zu gefährden oder die andere Person unter Druck zu setzen. Das Problem dabei ist, dass du die Gefühle des anderen über deine eigenen stellst, anstatt die goldene Mitte zu finden, und du somit unbewusst mit Menschen zu tun hast, denen deine Gefühle egal sind. Das kann so wirken als hättest du ein niedriges Selbstwertgefühl und das ist das Gegenteil von selbstbewusst. Während manche Leute von Menschen angezogen werden, die immer zustimmen, gehört die Person, die dich in die "friend zone" befördert hat, sehr wahrscheinlich nicht dazu. Wenn nichts hilft, ist das Nichtstun die beste Lösung - das zeigt der anderen Person, dass du ganz einfach kein Interesse hast.

Höre auf bedürftig zu erscheinen. Einer der Gründe, warum du mehr an der anderen Person interessiert bist als sie an dir, könnte sein, weil du deutliche Signale sendest, dass du mit dieser Person eine Beziehung willst. Das könnte etwas verzweifelt wirken und turnt total ab. Vielleicht drängst du auch zu sehr. Es könnte aber auch sein, dass du die Idee von einer Beziehung mit dieser Person so sehr magst, dass du die Person auf ein Podest stellst und einfach davon ausgehst, dass sie "perfekt" ist. Untersuche deine eigene Bedürftigkeit. Entspanne dich. Es ist nicht so als ob es nur diese eine Person gäbe und sie die letzte ist, die du je treffen wirst. Zudem solltest du selbstbewusst handeln und deine Wünsche und Hoffnungen nicht gleich offen darlegen. Dein Auftreten sollte für dich sprechen.

Bedenke die Unterschiede einer Freundschaft und einer Beziehung. Wenn du denkst eine Beziehung ist nichts anderes als eine Freundschaft mit physischen Extras, dann ist es verständlich erst einmal nach Gemeinsamkeiten zu suchen und darauf zu warten, dass die physische Anziehung folgt. Aber nicht jeder versteht das unter einer Beziehung. Manche Menschen erwarten, dass ihr/e Freund/in eine spezielle Rolle in ihrem Leben übernimmt und für die körperliche Anziehung sorgt. Das Objekt deiner Begierde differenziert wahrscheinlich stärker zwischen Freundschaft und Beziehung als du es tust. Du musst verstehen, dass viele Menschen umworben werden wollen. Zudem spielen psychologische Eigenschaften eine große Rolle bei der Partnerwahl, die in einer Freundschaft nicht beachtet werden. So suchen zum Beispiel manche Menschen einen Partner, der eher eine elterliche Rolle übernimmt statt die eines Freundes. Finde heraus, was dein Schwarm in einer Beziehung will. Entscheide dann für dich, ob du das für ihn/sie sein willst und kannst oder nicht. Beachte, dass manche Menschen von Menschen angezogen werden, die nicht gut für sie sind. Wenn sich dein Schwarm immer wieder von Menschen angezogen fühlt, die nicht gut für ihn/sie sind und er/sie hingegen deines Rates eine Beziehung eingeht, musst du akzeptieren, dass die Person etwas verarbeitet und es eine Weile dauern kann. Du könntest dein ganzes Leben damit verbringen darauf zu warten, dass diese Person die Erleuchtung sieht. Oder du blickst nach vorne, schreitest voran und findest jemanden, der wirklich an einer Beziehung mit dir interessiert ist.

Durchbreche die Berührungsmauer. Viele Menschen unterscheiden Freundschaft und Beziehung auch in der Art und Weise, wie sie sich berühren. Es gibt freundschaftliche Berührungen und romantische, wobei die Grenze individuell gezogen wird. Aber wenn du Angst hast jemanden falsch zu berühren und du die Person deshalb überhaupt nicht berührst, sind deine Absichten vielleicht gut, aber deine Berührungsängste helfen dir nicht dabei, das ganze etwas romantisch werden zu lassen. Riskiere ab und an eine Berührung. Greife nach der Hand, dem Haar, Schulter, Handgelenk oder Rücken. Warte nicht immer auf die Berührung deines Gegenübers. Wenn er/sie es nicht mag, wird er/sie es dich wissen lassen. Berührungen lassen den anderen wissen, dass du sie/ihn attraktiv findest und dass du selbstbewusst bist. Beides kann dazu führen, dass sich jemanden zu dir angezogen fühlt. Berücksichtige, dass manche Menschen sehr zärtlich zu ihren Freunden sind. Dein Schwarm könnte mit dir kuscheln und sich überhaupt nichts dabei denken, während du es als ein anderes Signal verstehst.

Realisiere, dass du deine Gefühle beiseite packst und ihr Freunde bleibt. Im Falle, dass du bereits alle oben aufgelisteten Schritte befolgt hast und du deinen Schwarm nicht mehr unter Druck setzt, du dich mit der Rolle identifizieren kannst, die dein Schwarm in einer Beziehung erwartet, du deine Berührungsängste überkommen hast, aber diese Person immer noch "nur" Freundschaft will, musst du eine Entscheidung treffen. Vielleicht wird er/sie einfach nicht von dir angezogen, aber du hast immer noch Gefühle für ihn/sie. Ist es ratsam weiterhin in Kontakt zu bleiben? Bedenke, dass es schwierig ist Gefühle für jemand anders aufzubauen, wenn du immer noch Gefühle für ihn/sie hast und sie immer wieder aufgefüllt werden, wenn ihr euch seht. Du wirst mit Eifersucht und Frustration zu tun haben, wenn er/sie jemanden anders datet. Selbst wenn du deine Gefühle in den Griff bekommst, wird dein Herz vielleicht immer verwirrt sein und sich nicht völlig einer neuen Person hingeben können. Manchmal ist es am besten die Freundschaft auf eine Bekanntschaft zu reduzieren. Die Person wird sich angegriffen fühlen und vielleicht denken, dass du ihn/sie als Freund nicht wertschätzt, aber bedenke (und erkläre,wenn nötig), dass du deine Gefühle nicht ändern kannst und du Zeit brauchst, um jemanden in dein Leben zu lassen, der für dich genauso fühlt.

0
@Fujin

... Man könnte wenigstens noch die Quelle nennen wenn man schon so dreist kopiert.

3

sag ihr einfach dass du mehr von dir willst als Freundschaft.

Entweder sie will auch mehr - dann ist sie deine Freundin

oder sie will nicht mehr - dann ist vielleicht die Freundschaft vorbei - aber du bist nicht mehr in der Friendzone

Was möchtest Du wissen?