Friedrich Merz denkt über Kanzlerkandidatur nach - Wäre Merz ein guter Kandidat?

16 Antworten

Ja, denn er hat als einiger der wenigen begriffen, dass die Union sich nicht entweder auf die Mitte oder den konservativen Rand fokussieren darf, sondern dass sie versuchen muss BEIDE Gruppen zusammenzubringen, um Volkspartei zu bleiben. Zudem ist Merz ein Politiker mit Ausstrahlung und Haltung, das fehlt Laschet, das fehlt AKK und ist in der Auseinandersetzung mit dem immens populären Grünen von hoher Bedeutung.

Der ideale Mann für das Finanzkapital. Wenn du deren weitere Finanzkraft wünschst, dann ergötzt auch du dich an deren wuchernden Reichtum und deren ungeheurer Macht. So kannst du denn bequem deine masochistischen Gelüste ausleben, so du sie hast. "Ich bin Gott sei Dank nichts, ("Fürzel unterm Pürzel") die sind alles, hurra" !

Kommt darauf an für wen.

Also die Finanzbranche um Blackrock freut sich sicherlich und so nebenbei, der kleine Mann, der auf Merz und Co hörte, stand im Sep 2008 mit nichts da, mehr noch er durfte die Verluste der ganz armen notleidenden Banken über Steuergelder bezahlen.

Worauf spielst Du an? Was hat Merz vor 2008 dem "kleinen" Mann geraten? Bitte mit Quellenangabe!

0
@Gungrasshopper

Ich spiele darauf an, dass man ab Ende der 1990er Jahren den Deutschen gesagt hat, man sollte in Aktien investieren und nicht klassisch mit dem Sparbuch. Merz war Mitglied der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, die einen deutlichen wirtschaftsliberalen Kurs forderten, was das heißt weiß du hoffentlich selbst.

Ach ja "und Co" überlesen?

Abschließend, er will schon wieder, das Deutsche Aktien kaufen.

0
@Jewi14

Würdet Du ernsthaft das Sparbuch empfehlen? Die Anlage in Aktien mit einer vernümftigen Risikostreuung ist immer noch empfehlenswert. Mit einem  wirtschaftsliberalen Kurs, der Unternehmen einerseits Freiräume gibt und andererseits der Eigenverantwortung betont, hätte es es Bankenkrise vielleicht gar nicht gegeben. Die Deregulierung der Banken hat Rot-Grün zu verantworten!

0
@AalFred2

Zu einem liberalen Wirtschaftsmodell gehört, dass der Staat sich möglichst heraushält und die Eigenverantwortung der Unternehmen auch mit der Möglichkeit Konkurs zu gehen! Manch eine Bank hätte sich unter anderen Bedingungen vielleicht das eine oder andere riskante Geschäft noch einmal überlegt!

0
@Gungrasshopper
Manch eine Bank hätte sich unter anderen Bedingungen vielleicht das eine oder andere riskante Geschäft noch einmal überlegt!

Süße Idee von beeindruckender Naivität. Es sind etliche Banken Konkurs gegangen. Hat von den Managern dort vorher auch niemanden beindruckt.

0

Kommt drauf an, für wen? Für die Grünen und vielleicht die SPD ja. Für die CDU wohl eher nicht. Wobei mir immer noch nicht klar ist, worin die Qualifikation des Typen überhaupt besteht? Im beleidigte Leberwúrst spielen?

Aus meiner persönlichen Sicht ist wichtig, dass möglichst viele verschiedene Typen zur Wahl stehen, das ist wichtig für die Demokratie und es ist eine sehr wichtige Wahl.

Was möchtest Du wissen?