Friedrich ll. schaffte Folter ab, warum aber nicht das Spießrautenlaufen oder die Prügelstrafe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Friedrich II. war kein Menschenfreud. Seine Armee war ihm wichtig, weil das Überleben des Staates Preußen von ihr abhing. Daher war absolute Disziplin unabdingbar, die durch harte, abschreckende Strafen erzwungen wurde.

MfG

Arnold

Ich denke mal das er noch etwas brauchte um sein Volk im Zaun zu halten.

Wenn die potentielen Straftäter nichts mehr sonderlich zu befürchten hätten würde jeder machen was er will.

Würde ich sagen. Aber bin kein Historiker...

Was möchtest Du wissen?