Friedrich Engels und Frankreich? Was muss ich wissen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Engels hat schon das eine oder andere mit Frankreich zu tun. Sein Besuch in Paris 1844 gilt als Beginn seiner lebenslangen Freundschaft mit Karl Marx und er schrieb Artikel für die von Marx und Ruge herausgegebenen "Deutsch-Französischen Jahrbücher".

1870 und 1871 verfasste Engels mit großem Sachverstand Artikel zum deutsch-französischen Krieg von 1870/71. Unter anderem vertrat er darin die These, dass ...

... sich der Krieg, in dem sich Deutschland anfangs nur gegen den französischen Chauvinismus verteidigte, langsam aber sicher in einen Krieg für die Interessen eines neuen deutschen Chauvinismus zu verwandeln scheint, ...
(Wie die Preußen zu schlagen sind)

w w w .mlwerke.de/me/me17/me17_udk.htm

Friedrich Engels hat zusammen mit Karl Marx das Manifest der Kommunistischen Partei verfasst (1848 in London erschienen). Dort findet man folgende Textstelle, die sehr gut zu dem Thema "Wachstum und Globalisierung" passt:

Die Bourgeoisie hat durch ihre Exploitation des Weltmarkts die Produktion und Konsumption aller Länder kosmopolitisch gestaltet. Sie hat zum großen Bedauern der Reaktionäre den nationalen Boden der Industrie unter den Füßen weggezogen. Die uralten nationalen Industrien sind vernichtet worden und werden noch täglich vernichtet. Sie werden verdrängt durch neue Industrien, deren Einführung eine Lebensfrage für alle zivilisierten Nationen wird, durch Industrien, die nicht mehr einheimische Rohstoffe, sondern den entlegensten Zonen angehörige Rohstoffe verarbeiten und deren Fabrikate nicht nur im Lande selbst, sondern in allen Weltteilen zugleich verbraucht werden.
.
An die Stelle der alten, durch Landeserzeugnisse befriedigten Bedürfnisse treten neue, welche die Produkte der entferntesten Länder und Klimate zu ihrer Befriedigung erheischen. An die Stelle der alten lokalen und nationalen Selbstgenügsamkeit und Abgeschlossenheit tritt ein allseitiger Verkehr, eine allseitige Abhängigkeit der Nationen voneinander. Und wie in der materiellen, so auch in der geistigen Produktion. Die geistigen Erzeugnisse der einzelnen Nationen werden Gemeingut. Die nationale Einseitigkeit und Beschränktheit wird mehr und mehr unmöglich, [...]

Auf Französisch lautet diese Textstelle so:

Par l'exploitation du marché mondial, la bourgeoisie donne un caractère cosmopolite à la production et à la consommation de tous les pays. Au grand désespoir des réactionnaires, elle a enlevé à l'industrie sa base nationale. Les vieilles industries nationales ont été détruites et le sont encore chaque jour. Elles sont supplantées par de nouvelles industries, dont l'adoption devient une question de vie ou de mort pour toutes les nations civilisées, industries qui n'emploient plus des matières premières indigènes, mais des matières premières venues des régions les plus lointaines, et dont les produits se consomment non seulement dans le pays même, mais dans toutes les parties du globe. A la place des anciens besoins, satisfaits par les produits nationaux, naissent des besoins nouveaux, réclamant pour leur satisfaction les produits des contrées et des climats les plus lointains. A la place de l'ancien isolement des provinces et des nations se suffisant à elles-mêmes, se développent des relations universelles, une interdépendance universelle des nations. Et ce qui est vrai de la production matérielle ne l'est pas moins des productions de l'esprit Les oeuvres intellectuelles d'une nation deviennent la propriété commune de toutes. L'étroitesse et l'exclusivisme nationaux deviennent de jour en jour plus impossibles [...]

http://www.marxists.org/francais/marx/works/1847/00/kmfe18470000a.htm#sect1

Vielleicht kannst du damit etwas anfangen. Die Biografie von Friedrich Egels dürftest du im Netz finden.

Danke für den Stern!

0

Das kann man herausfinden, wenn man nach Friedrich Engels und Biografie sucht.

Ich habe nicht umsonst geschrieben, dass bei Google nichts Schlüssiges rauskam. vielen Dank für den unübertrefflichen Tipp :)

0

Was möchtest Du wissen?