Friedhof Blumen und Pflanzen aus Müll mitnehmen erlaubt? Garten Hilfe etc

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

ich bin mir nicht 100% sicher, aber eigentlich ist es nicht verboten Gegenstände, also in dem Fall Blumen, aus einem müll, Container etc. zu holen, da der Kompost sowieso dem Erdboden gleich gemacht wird und wenn da schöne Blumen drin sind... wieso nicht??? das habe ich auch schon gemacht und mein Vater hat auch nicht gesagt das, dass verboten ist und mein Vater hat auf einem Friedhof gearbeitet und daraus beschließe ich jetzt das, dass erlaubt ist

BlackRainbow666 19.04.2013, 00:04

"Containern" ist in Deutschland peverserweise verboten. Friedhofsverwaltungen werden da denke ich aber kaum was gegen sagen.

0

http://www.efbso.de/pages/rechtliche-bestimmungen.php

Wer als Nutzungsberechtigter wieder verwendbare Teile der Grabausstattung (z.B. Pflanzen, Sträucher, Grabgebinde und Trittplatten) mitnehmen will, muss dies der Friedhofsverwaltung vorher mitteilen.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß das als Diebstahl ausgelegt wird.

wird wahrscheinlich das gleiche sein, wie bei den müllcontainern von supermärkten, da darf man auch nichts raus nehmen sonst gibts stress. genauso mit sperrmüll, man muss erst die leute fragen, ob man es haben kann sonst kann es auch zu einer anzeige kommen

es ist trotzdem noch eigentum des friedhofs. bzw der zuständigen gärtnerei und damit ist es diebstahl

Naja normalerweise gehört der Müll ab dem Zeitpunkt wo er in der Tonne liegt der Stadt oder wer auch immer die Müllcontainer abholt...

Technisch gesehen ist das Diebstahl. Mitnehmen, was einem nicht gehört, ist immer Diebstahl, auch bei Sperrmüll z.B..

Praktisch wird aber nie jemand was sagen. Ich geh auch gern auf unserem Friedhof (ein riesiger Park) spazieren und hol mir Stiefmütterchen und sonstiges aus den Containern. Quatsch halt mal die Friedhofsgärtner deswegen an, bei Gelegenheit.

Das ist Diebstahl. Der Müll gehört der Friedhofsverwaltung.

Verhält sich wie beim Spermüll Eigentum dessen wer es draußen hingestellt hat.

Naja...ich habe auch schon Blümchen gezupft die vor nem Zaun waren. Denke nicht das es strafbar ist. Obwohl ich erst gelesen habe das der Müll immer "Eigentum" ist von dem, der ihn macht.?!

Also ich finde das gut. Würde ich auch so machen.

Ich kenne an der Stelle nur Schílder, die sagen, was man da bitte nicht reinschmeißen sollte.

Von einem (mit Schild ausgesprochenem) Verbot, was rauszunehmen, habe ich noch nicht gehört.

Die Entsorgung wird wohl eher Geld kosten, als dass man damit welches verdient?

Kannst ja mal eine E-Mail an eine Friedhofsverwaltung (vielleicht in anderer Stadt) schicken und fragen.

Blöd wäre, wenn es so ausschaut, als ob Du Blumen rausträgst, die Du von Gräbern weggenommen hast.

Wen interessiert da die Rechtslage? "Containern" ist in Deutschland auch verboten, aber es gibt so etwas wie gesunden Menschenverstand. Mit Deinem Handeln schaffst und erhältst Du Werte, also Danke, dass Du so etwas machst :)

HarmloserName 19.04.2013, 14:55

mir ist das auch ziemlich egal was rechtlich folgen mag. ein system dass mich wegen diebstahls von müll aburteilen möchte (selbst ungeachtet der verteilungsproblematik als ursache globaler missstände), stellt imo damit nur seine absurdität unter beweis. so gesehen wäre sogar das ein amüsantes spektakel. wegen formalen kleinigkeiten bestraft werden, während andernorts große fische wegen formalen kleinigkeiten laufen gelassen werden. lg

0

Was möchtest Du wissen?