Frieden ohne Hamas?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Ja, wäre möglich gewesen! 47%
Nein, wird es niemals! 29%
Anderes 24%

9 Antworten

Anderes

Da in Israel etliche Parteien im Parlament sitzen (kein Mehrheitswahlrecht), sind Regierungsbildungen immer sehr, sehr schwierig, wie derzeit auch.

Da hilft es Likud immer wieder, wenn dann mal wieder ein "Nationaler Notstand" ausbricht.

Steht der derzeitige Chef nicht mit einem Bein im Gefängnis?

Vor ihm war auch schon mal ein Regierungschef seiner Couleur in provokativer Absicht auf dem Tempelberg herum getrampelt.

Anderes

Ja, das sehe ich als Möglichkeit. Allerdings kaum mit Netanjahu,

Somit würde es bei mir heissen: Ich denke, dass ohne Hamas und Netanjahus Partei ein Frieden möglich gewesen wäre.

Wobei die Chancen auch dann recht klein gewesen wäre. Es bräuchte zuerst viel Friedensarbeit - vor allem in den Schulen beider Seiten.

Nein, wird es niemals!

Nein, in den Nahostkonflikt fließen viel mehr Faktoren ein als die Hamas. Diese war lediglich ein Produkt der ersten Intifada, der israelisch-palästinensische Konflikt reicht um einiges weiter zurück und ist um einiges bunter als nur eine terroristische Organisation. Ich denke, wenn nicht etwas unglaubliches passiert, wird der Konflikt in den nächsten 100 Jahren kein Ende finden.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung
Anderes

Ich weiß nicht, ob es dauerhaften Frieden und eine dauerhafte, tragfähige Lösung ohne die Hamas geben wird. Aber ich weiß, dass es dies mit der Hamas, sicherlich nicht geben wird. Das sind radikale Islamisten, die nicht mal im Gaza Streifen bei ihren eigenen Leuten volle Unterstützung haben und die letztendlich Israel jedes Existenzrecht absprechen. Das ist sicherlich keine Grundlage für dauerhafte Lösungen.

Anderes

Ja, ohne Hamas gäbe es eher Frieden. Aber dass Netanyahu eine Koalition mit einer arabischen Partei eingehen will, ist völliger Blödsinn. Im Gegenteil, er hat den aktuellen Konflikt mit den Palästinensern gepusht, wenn nicht sogar absichtlich losgetreten, um seine schwindende Macht zu sichern, die erste rechte, jüdische Partei hat ihm schon eine Koalition angeboten. Widerlich und alles auf dem Rücken der Palästinenser.

Was möchtest Du wissen?