Freundschaft retten, oder Abstand halten - Weiß jemand Rat oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich finde das Verhalten dieses Freundes mehr als befremdlich und frage mich zugleich, was manche Menschen unter Freundschaft verstehen bzw. was sie einer solchen zumuten. Sind das richtige Freunde?

Es ist kein Thema, jeder kann sich verlieben in wen er will und es kommt durchaus vor, dass man sich in einen Freund verliebt. Das ist nichts verwerfliches, auch wenn der Andere in eine Beziehung ist. Aber es ist eine ganz andere Sache, wie man damit umgeht.

Und in dem von dir  beschriebenen Fall sehe ich da i-wie Diskrepanzen bei deinem "Verehrer". So wie er sich gibt, finde ich ihn ein Stück weit echt ätzend und unangenehm..... Hätte er sein Verliebtsein o.ä. mal gestanden um es wenigstens mal gesagt zu haben um eine klitzekleine Chance zu haben, wäre es ja okay... aber so  - so penetrant ???

Direkt raten ist immer so eine Sache - am Besten du schilderst ihm das alles mal so wie hier und wartest die Reaktion ab. Wenn er sich weiter so anzüglich äußert, gehe lieber auf Abstand.

Sag ihm das was du uns gesagt hast. Sprich du hast einen Freund den du liebst und das bei deinem guten Kumpel, nur Freundschaft ist. Er soll keine sexuellen Gedanken von dir haben und gut. Sag ihm wie es ist. Sollte er es nicht akzeptieren und dich ständig stalken, brich den Kontakt ab.

OK, es handelt sich um deinen sehr guten Freund, aber das gibt ihm noch lange nicht das Recht dir gegenüber permanent anzügliche Bemerkungen zu machen. Nichts gegen die eine oder andere Zotte sozusagen, aber derart konkrete Anmerkungen von deinem sehr guten Freund die gehen dann doch  eindeutig zu weit. Von daher solltest Du dich auch nicht scheuen deinen Standpunkt ganz deutlich sozusagen an den Mann zu bringen und er sollte es eigentlich auch kapieren. Sollte er hingegen begriffstutzig sein, dann obliegt es dir entweder auf Durchgang zu schalten oder auf Abstand zu gehen.

Liebe Fragestellerin,

Ich habe so etwas Ähnliches durchgemacht. Ich liebe meinen Partner, wollte die langjährige Freundschaft jedoch nicht verlieren. Als der Freund nicht damit aufgehört hatte, habe ich mich zurück gezogen, da ich meine Partner liebe und er das Vorrecht hat.

Klar, war der langjährige Freund sauer, aber ist er dann wirklich ein Freund???? Ich habe ihm immer wieder freundlich mitgeteilt, dass ich ihn mag, aber dass ich meine Beziehung nicht aufs Spiel setzen werde. Wenn er ein Freund ist, der Dich mag, dann sollte er es eigentlich verstehen. So zeigt er Dir einfach nur, dass ihm seine Bedürfnisse wichtiger sind, als Dich und Deine Liebe zu Deinem Partner zu achten.

ich würde mit ihm in Ruhe darüber sprechen, dass Du in festen Händen bist und Deinen Freund liebst und mit ihm glücklich bist. Auch wenn Du ihm es schon gesagt hast, würde ich es immer wieder tun. Das muss er verstehen. Wenn er es nicht versteht, würde ich mich zurück ziehen.

Ziehe Dich zurück. Wenn es nicht anders geht, würde ich die Freundschaft beenden, und auch Deinem Partner darüber informieren, fals Dein Freund Dir Ärger macht.

Liebe Grüße.

Ich würde ihn direkt Fragen. Denn erst so weißt du mit Sicherheit ob es auch wirklich du bist. Ob du Abstand hälts oder nicht musst du entscheiden. Hoffe deine Freundschaft bleibt trotzdem bestehen. Viel Glück !

Sprich ihn darauf an und nur so kannst du dem auf die Spur kommen. Ist er verliebt in dich und macht dich an, mach ihm klar, dass du einen Freund hast, dass du glücklich bist und er keine Chancen bei dir haben wird. Das würde die Situation bereinigen und er kann dann entscheiden, ob er weiter an einer bloßen freundschaft interessiert ist, d.h. seine Gefühle zurücknehmen kann und seine Hoffnung herunterschrauben. Es drängt ihn, dir zu zeigen, wie er sich fühlt, es muss raus. du stehst dem zwar nicht hilflos gegenüber, bist aber gezwungen, dagegen vorzugehen und ihn abzuweisen. Es spricht für deinen Freund und eure Beziehung, dass er dir das zutraut und nicht eifersüchtig ist. halte fest, was du hast und gib evtl, das andere auf.

Ich würde ihm klipp und klar sagen, dass ich keine Anzüglichkeiten mehr von ihm hören möchte. Hält er sich nicht daran, dann würde ich den Kontakt abbrechen. Er degradiert dich zum Sexobjekt, das ist respektlos und das muss man sich nicht bieten lassen.

Ich würde mich mal zurück ziehen und nicht weiter bohren .vielleicht kommt er dann auf dich zu und ssgt was los ist

Frag ihn danach und behandele ihn ganz normal, er kann nichts für seine Gefühle

Was möchtest Du wissen?