Freundschaft oder doch eher ausnutzen``?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Nachbarin scheint den Begriff Freundschaft falsch zu definieren. Ein Freund ist nicht etwas,daß man bei Bedarf hervorholen kann und dann wieder abstellt , wenn er nicht mehr gewünscht wird. Freundschaft will gepflegt sein und zwar von beiden Seiten. Wird sie massiv vernachläßigt, ist mit Reaktionen,wie der deinen., zu rechnen. Natürlich steht für sie der Mann an erster Stelle,aber trotzdem ist es möglich, sie auf einem vertretbaren Niveau zu halten,sonst verkümmert sie,wie bei euch .Mich wundert deine gekränkte Einstellung nicht. Wünsch dir einen schönen Tag

Hi Jolaine, am besten du hörst mit deiner Arbeit auch noch auf, und deinen Freunden sowieso, damit du jederzeit für die Aufträge der Nachbarin parat sein kannst. Ich würde sagen, die (dummen) Tussen sollen sich mal was anderes einfallen lassen, als zu denken, sie seien der Mittelpunkt des Universums um den sich alles dreht. LG Korinna

Fies wäre es dann gewesen, wenn Du erst zugesagt und kurzfristig abgesagt hättest.

Es kann aber ja keiner von Dir verlangen, auf anderer Leute Kinder aufzupassen, wenn es bei Dir gerade aus irgendwelchen Gründen nicht passt. Mal davon abgesehen hört sich das auch nicht gerade nach einer geplanten Riesenparty an, wenn die Freundin allein zu Hause sitzt, das heißt: die hätte ja wohl dann auch zu Deiner Nachbarin kommen können.

Also, lass Dir nix einreden, ein schlechtes Gewissen schon mal gar nicht, und schon dreimal nicht, nur weil die anderen beiden zu doof sind, eine Lösung für ihr Problem zu finden!

Ein guter Rat: Lasse Nachbarn nie zu nahe an Dich heran. Es sei denn, Deine Freundin würde nebenan einziehen oder so. Die wirste sonst nicht mehr los - ist ein gut gemeinter Rat!

Hallo Jolaine.......ich habe fast den Eindruck, dass du auf deine Nachbarin nicht mehr so gut zu sprechen bist, weil sie wieder mit ihrem Ex zusammen ist.

Aber das ist ihre Privatsache.Und dass sie dann halt weniger Zeit für dich hat musst du auch verstehen.Ich denke, dass du ihr eher mit deiner Absage auf ihren kleinen Sohn auf zu passen ihr einen Denkzettel verpassen wolltest, weil sie sich mehr ihrem Ex zugewandt hat.

Ich finde, dass du das noch bereuen wirst, denn DU brauchst vielleicht auch mal ihre Hilfe und dann kannst du mit absoluter Sicherheit heute schon mit einem NEIN rechnen.Und ausgenutzt hat sie dich überhaupt nicht. Sie hat dich nur bitten wollen, mal auf ihren kleinen Sohn auf zu passen. Nicht mehr und nicht weniger.

Bitte nochmal mein text lesen und dann vernünftig kommetieren hast alles falsch verstanden... ;)

0

Die soll sich ne Kindersitterin anschaffen. Mit der solltest du nix zu tun haben.

Was möchtest Du wissen?