Freundschaft mit Ex und gemeinsamer Konzertbesuch?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

Ich würde ihn anschreiben oder mit ihm allein in der Uni sprechen und fragen wie es ihm geht.

Ich wünsche mir aber eine Freundschaft oder jedenfalls einen normalen, freundlichen Umgang miteinander, bei dem man ab und zu noch was unternehmen kann (was ganz Neutrales, was auch nicht bei jemandem zu Hause stattfindet und/oder etwas mit anderen, in einer Gruppe). Immerhin hat er meine ganze Teenagerzeit geprägt und er war immer mein bester Freund.

Nachdem ihr ins Gespräch kommt würde ich das ihm genau so sagen. Ich finde das hast du sehr schön formuliert und wenn er das hört, wird er wahrscheinlich genauso denken. Das hat sogar mich berührt und ich wäre einverstanden, wenn das mein Ex zu mir sagen würde. Vorallem der letzte Satz. Sage ihm, dass du es traurig findest nach 6 gemeinsamen Jahren überhaupt keinen Kontakt mehr zu haben.

Danach kannst du ja erwähnen, dass du 2 Konzertkarten gekauft hast, für ihn und für dich, damals noch als ihr in einer Beziehung wart und du es schön finden würdest, wenn er es zeitlich einrichten kann freundschaftlich mit dir auf das Konzert zu gehen, (falls er natürlich möchte).

Ja, ich glaube es ist möglich, dass ihr Freunde werdet, da ihr eine große Vertrauensbasis  habt. Wenn er eine neue Partnerin hat, wird der Kontakt geringer aber so ganz abbrechen wird er nicht, wenn euch was aneinander liegt. Du kannst ihm auch sagen, dass er sich immer melden kann, wenn es ihm nicht gut geht.

Viel Glück wünsche ich dir.

Kommentar von NathaDieWeise
30.03.2016, 22:58

Vielen Dank für deine Antwort. Es freut mich natürlich, dass dich, einen Aussenstehenden, meine Geschichte berührt :) ein gemeinsames Gespräch mit ihm, bei dem man über alte Zeiten redet und merkt, dass die freundschaftliche Basis doch noch da ist und man einander gern hat, hätte ich sowieso geplant. Nur kommt dieses Konzert für mich irgendwie zu früh in diese ganze Sache hinein. Auf anderen Internetseiten habe ich auch von der berühmten Kontaktsperre gelesen, bei der man sich Zeit nehmen soll, um erst einmal über die Trennung und über die eventuell noch vorhandenen Gefühle hinwegzukommen. Während dieser Zeit ist Kontakt mit dem Ex verboten, weil man dann zu anhänglich wirken könnte. Und genau davor hab ich Angst. Ich hab Angst nach 2 Monaten mit diesen Tickets erbärmlich rüberzukommen und ihn von mir abzustossen, da er sich bedrängt fühlt und es als Rückeroberungsversuch ansehen könnte, was es durchaus nicht ist. Aber ja, sowas glaubt man der Ex natürlich eher nicht...

Ausserdem weiss er bereits von dem Konzert, weil ich sie ja während der Beziehung gekauft habe und mit ihm geplant habe dahinzugehen. Als die Trennung aber kam und wir darüber geredet haben, die Beziehung zu beenden hab ich das Konzert ebenfalls erwähnt. Es ist mir dann einfach so eingefallen und ich hab ihm gesagt, dass das ja auch noch sei. Er meinte dann, dass er die Band ja irgendwann einmal sehen könnte und ich ruhig jemand anderen mitnehmen kann. Von daher hat er sich bereits zum Konzertbesuch geäussert...aber nun ist nochmals Zeit vergangen und ich möchte ihn umstimmen, weil ich mir wirklich eine Freundschaft wünsche und dieses Konzert könnte den Weg dafür ebnen.  

0

Also ich kenn euch nicht,aber ich denke es ist sehr schwierig,nach 1. so kurzer "Trennungszeit" & 2. nach so einer langen Beziehung,Freunde zu werden.
Nach 6 Jahren,sind doch die Gefühle nicht von heute auf morgen weg. Ich bin zwar mit meinem Freund zusammen,könnte mir aber nie vorstellen,im Fall der Fälle mal mit ihm befreundet zu sein.(Obwohl ich hoffe das es nie der Fall sein wird. ) Denn ich liebe ihn ja und dann würde alles mich an ihn erinnern.

Aber wenn ihr das könnt warum denn Nicht? Und mit dem Konzert,würde ich ihn einfach fragen. Vllt sprecht ihr einfach mal über die Situation. Ne Beziehung kommt ja nicht mehr in Frage,aber halt so rein freudschaftlich.

Das Beste für euch.

Kommentar von NathaDieWeise
30.03.2016, 23:11

Danke für die Antwort. Ja, es ist echt schwer, ich denke es wäre möglich, so wie ich uns halt kenne, aber nicht nach 2 Monaten. Das Blöde ist halt, dass das Konzert dann ist und daran kann ich ja nichts ändern. Und da ich die Tickets schonmal hab, hab ich mich einfach gefragt, ob das ein Versuch wäre, einen gemeinsamen, freundschaftlichen Weg zu starten.

Ich werd ihn mal fragen wegen dem Konzert, aber eigentlich hat er mir schon während dem Schluss-Machen die Antwort darauf gegeben. Er hat mir gesagt, dass ich mit seinem Ticket machen könne, was ich wolle und er die Band auch ein anderes Mal sehen kann und ich jemand anderen mitnehmen soll. Das war aber ne andere Situation und ist nun auch einen Monat her. Mal sehen. 

0

Was möchtest Du wissen?