Freundschaft mit behindertem Mädchen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du solletst nicht aus Mitleid mit ihr befreundet sein. Das ist beleidigend und führt am Ende doch nur zu einer Enttäuschung. Aber wie schon andere geschrieben haben, kannst du ihr eine Chance geben. Wenn du ihr klar machen kannst, dass eine Freundschaft wachsen muss, und dass du nicht viel Zeit hast, könnt ihr euch ja vielleicht darauf einlassen, euch erst mal zwei / drei Mal im Monat zu treffen.

Wenn es aber für dich von Anfang an nur eine Belastung wäre, dann lasse es lieber gleich bleiben und mache ihr nicht aus Mitleid falsche Hoffnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Behandle sie doch so, wie Du sie behandeln würdest, wenn sie nicht behindert wäre. Erkläre ihr, dass eine Freundschaft sich entwickeln und wachsen muss. Sag ihr, dass Du hin und wieder etwas Zeit mit ihr verbringen möchtest um sie besser kennen zu lernen und auch ihr die Chance geben möchte, Dich besser kennen zu lernen. Sei offen und ehrlich. Ihr könnt aus so einer Bekanntschaft beide etwas heraus holen: sie ist nicht mehr einsam und Du lernst eine Menge über den Umgang mit Behinderten. Ich habe eine gute Freundin mit einer spastischen Behinderung und ich bin oft erschrocken, wenn ich erlebe, wie andere Menschen sie behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, Ich denke du kannst ruhig zu der Veranstaltung gehen, aber sage ihr, dass du noch viele andere Interessen hast, aber du kannst sie ja vllt. mal überraschen und bei ihr vorbeischauen, ne DVD oder was zu knabbern mitbringen. Ich denke, sie freut sich schon, wenn du manchmal bei ihr bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geistige Behinderung ist nicht gleich geistige Behinderung. Ich kenne selbst mehrere Kinder mit Down-Syndrom, alle zwischen 10 und 12 und einige sind total fit und man kennt ihnen ihre geistige Behinderung kaum an, andere brauchen mehr Hilfe. Genauso unterscheiden sich auch ihre Interessen, Selbstständigkeit,...

Wir kennen die Frau nicht - du schon und kannst sie am besten einschätzen. Wenn du glaubst sie verspricht sich zu viel von der Beziehung, dann sag' ihr freundlich, dass du sie wirklich sehr gerne hast und ihr auch gern Freunde sein könnt, es für eine Liebesbeziehung aber nicht reicht. Vielleicht entwickelt sich ja doch mal was daraus, wer weiß, aber ich würde erst klar stellen, dass du (noch) nichts von ihr willst, bevor du ihr falsche Hoffnungen machst und sie verletzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zitanna
01.05.2013, 17:44

Hey, das hast du total falsch verstanden. ich bin ein Mädchen. Und mit, dass sie sich vielleicht zu viel davon erhofft, habe ich gemeint, dass sie vielleicht denkt, dass ich ihre allerbeste Freundin wäre und mcih jeden Tag mit ihr treffe, vor allem weil ich dann ihre einzige Freundin wäre..

0

Nur, weil dir jemand in der Bahn seine Probleme erzählt, musst du nicht darauf reagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde es nich machen,du kennst sie ja nich und sie ist nich deine freundin.aus mitleid,da hast du recht soltest du das auch nch machen.musst du aber selber entscheiden ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?