Freundschaft mit anderen Jungs in einer Beziehung?

8 Antworten

Wenn man vor der Beziehung schon mit denen befreundet war ist doch schon klar, dass da nix läuft. Generell kann und sollte man sowieso niemandem vorschreiben, mit wem er befreundet sein "darf" und mit wem nicht. Mein Freund hat einige weibliche Freunde, ich habe ein paar männliche, völlig okay. Wenn man da bedenken hat kann es helfen, wenn der Partner oder die Partnerin die Freunde auch kennen lernt und dementsprechend besser einschätzen kann und vielleicht auch sympathisch findet.

Klar.

Vertrauen kann man sich nicht durch Regeln erkaufen. Wenn man ehrlich mit einander kommuniziert, geht Eifersucht weg und hinterlässt Vertrauen.

Kommt darauf an wie man sich selbst am wohlsten fühlt. Ich selbst habe keine männlichen Freunden. Ich wüsste auch nicht wozu, denn mein Partner ist gleichzeitig auch mein bester Freund.

An sich ist das ja nicht schlimm . Du musst halt nur wissen ob der Junge mit dem du befreundet bist nicht mehr will. Wenn er nur "ein" Freund bleiben möchte und keine Gefühle für dich hat oder so ist das voll normal

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kommt immer darauf an wie dein Partner damit umgehen kann. Aber wenn Vertrauen da ist, sollte das ja möglich sein.

Naja, wenn nicht ist die Frage: ob es in der Beziehung überhaupt gut läuft

0

Was möchtest Du wissen?