Freundschaft gekündigt wegen Politischer Richtung?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deshalb gibt es ein Wahlgeheimnis.

Ich habe da auch schon Bedenken bekommen bei Facebook. Man liked unbewusst eine Seite, einen Zeitungsartikel etc. und hat schon einen Stempel oben. Das ist in der heutigen Zeit leider sehr schnell passiert.

Ich habe auch einen sehr lieben Freund, ein wunderbarer Mensch und sehe nun tag täglich wie er den rechten Spitzenpolitikern anhängt. Und ich muss auch sagen, es ist schwer für mich. Immer wenn ich ihn treffe freue ich mich und dann kommt dieser Gedanke: wie kann ein so herzensguter Mensch, der gebildet ist nur das Gedankengut der Rechten vertreten?

Dann wünsche ich mir manchmal einfach, ich würde es nicht wissen und ihn einfach nur als den wunderbaren Menschen schätzen der er ist. 

Aber ihn deswegen ohne eine Chance sich zu erklären in den Wind schießen? Niemals... sicher sind wir politisch nicht einer Meinung, aber ein intelligenter Mensch ist in der Lage seine Meinung zu argumentieren. 

Dein Freund hat wahrscheinlich keine Argumente sondern ist ein Mitläufer wie viele andere und wie schon andere geschrieben haben, war er es in dem Fall nicht Wert. Wer eine Freundschaft so schnell wegschmeißt, hat auch keine guten Freunde verdient.

Mir persönlich ist die Politische Einstellung meiner Freunde und Familienangehörigen egal. Ich liebe den Menschen nicht wegen der Politik, sonder so wie er ist. Ob er nun CDU,CSU, FDP,...wählt interessiert mich nicht. Ich finde es viel wichtiger, das die Menschen alle zusammenhalten sollen, denn wir sind 1 Spezies. Und sollten auch ALLE gleich behandelt werden.(Im positiven). Das ist meine Meinung dazu. 

4
@Nobody087

Genau das ist auch meine Meinung. Aber wenn deine Freunde anfangen zu sagen: Ausländer sind Dreck, sind es nicht Wert zu Leben, Grenzen zu, WIR DEUTSCHEN etc. da stimmt das leider nicht mehr "ALLE gleich behandelt werden".

Da ist eine sehr große Meinungsverschiedenheit vorhanden. Wenn ein Freund von dir AFD wählt, erkläre ihm doch einmal das mit dem "alle Menschen zusammenhalten" 

4

in weniger angespannten zeiten ist den leuten eher egal, wen du waehlst. derzeit hat aber ploetzlich jeder eine politische meinung, egal wie gut oder wie schlecht er informiert ist.

sollte dein freund in die andere richtung tendieren, kommt es freilich schnell bei gespraechen zu konflikten, wenn themen wie z.b. fluechtlinge angesprochen werden, was zum jetzigen zeitpunkt ja auch gern mal stammtisch-gerede sein kann.

offenbar hat dein freund da ganz klar eine andere vorstellung als du. damit musst du leben.

Ich verstehe. Danke

0

Also wenn er sein handeln nicht begründet und sich mit dir fair auseinander setzen kann, hat er es bestimmt aus Voreingenommenheit gemacht und das brauchst du nicht besonders bedauern. Ist zwar schade, aber wortlos war hier der falsche Stil. Vil kann er es sich noch überlegen, so läßt man keine Freundschaft im Stich.

Im Kern solltest du aber die Linken als Partei betrachten und das heißt zum Ende das sie auch bloß eine Partei sind. Überlege etwas und du weißt was gemeint ist.

Was möchtest Du wissen?