Freundschaft aufs Spiel gesetzt

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest ihr klar machen, dass es so nicht weitergehen kann. Setzt euch zusammen und redet über die ganze Situation, weil es doch wohl von Anfang an klar war, dass sowas auf Dauer nicht geht. Du könntest sagen, dass es langsam mal an der Zeit für sie wäre, sich eine neue Wohnung zu suchen, weil ihr doch seht, dass es nicht klappt. Du kannst nicht immer auf andere Rücksicht nehmen, wenn du dabei immer schlecht durchkommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt Ihr sagen, dass sie sich nicht länger bei Dir wohnen kann. Auerßdem bist Du nicht für sie verantwortlich. M.E. nutzt sie Deine Freundschaft aus. Wenn Du diesen Zustand nicht beendest, wird sie von ihrer Seite kaum etwas unternehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es abzusehen ist, das es sowieso Streit geben wird, ist es unnütz das noch ewig in die Länge zu ziehen.

Mach ihr klar, das du ihr helfen willst, aber auf Dauer sie nicht ebenfalls bei deinen Eltern wohnen kann.

Sie muss ich dann mal Gedanken machen wie lange und wie es überhaupt weitergehen soll.

Du kannst und mußt jetzt nicht ihre Probleme auffangen, wenn die Gute morgen einen Typen kennen lernt, der sie bei sich wohnen läßt ist eh die Frage, ob sie noch würdigen kann, was du für sie getan hast.

Nach meiner Erfahrung sind solch gute Taten bei den meisten Menschen schnell vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist unglaublich nett von dir, aber es hilft ihr auf dauer nicht weiter, wenn sie bei dir oder deinen eltern wohnt. sie muss etwas eigenes finden. wenn sie 19 ist und nicht mehr nach haus kann/will hat sie das recht auf eine eigene wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?