Freundschaft + mit bestem Freund, der zugleich auch noch älter und erfahrener ist, ratsam?

10 Antworten

Kenne einen Typen der es ausprobiert hat. Altersunterschied bei den beiden 16 Jahre, da wäre nicht das Problem.
Ich habe ihm vorher gesagt, dass ihm klar sein muss, dass es eine Freundschaft meist erheblich verändert, wenn plötzlich Sex dazu kommt, weil das eine starke Ebene ist, hinter deren Grenze man nicht mehr zurück kann.
Konnte er sich nicht vorstellen, ist aber genau so gelaufen. Nach ein paar mal Sex war's nix mehr mit einer vertrauten Freundschaftsebene und er hat den Kontakt dann relativ bald komplett abgebrochen.
Ich glaube nicht, dass es zwingend so laufen muss, Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber dass es so laufen könnte muss dir einfach klar sein.
Ob es das Risiko wert ist musst du erstmal für dich klären und dann erfragen, wie er das sieht.
Ich persönlich würde es mit einem Freund, der mir als Person viel bedeutet lieber lassen.
LG

Danke :) Bei einer Freundin ist es ähnlich gegangen. dass sie Gefühle entwickelt hatte und er sie abgewiesen hatte, ein halbes Jahr später doch wollte, aber sie ihn dann abwies..schon eine verzwickte Sache. Und vor diesem Szenario, wie du es beschrieben hättest, hätte ich eine riesige Angst. Ich hätte ihn schonmal fast verloren, als ich verliebt in ihn war, das ein zweites Mal aufs Spiel zu setzen, wäre riskant. Noch dazu wäre es für mich als emotionaler Mensch wahrscheinlich schwieriger, das alles zu trennen. Ich gehe in mich, denke aber, dass ich das nicht machen würde. Mein bester Freund hatte schon einmal F+, hatte dann aber -ähnlich wie bei dir- den Kontakt abgebrochen, 'da sie sich irgendwann komisch verhielt. Das möchte ich wirklich vermeiden. Denn so einen wie ihn findet man sicher nicht so schnell wieder.

1

Ich denke, damit triffst du eine gute Wahl.
Vor allem weil das mit dem Sachen zeigen und Erfahrungen sammeln sowieso überschätzt wird.
Ich bin jetzt 35 und egal mit wie vielen Typen mehr oder weniger ich Sex gehabt hätte, ich hätte mit 21 trotzdem keinen Sex wie jetzt haben können und hoffe, dass ich das mit 50 auch über 35 sage 😉
Alles braucht halt seine Zeit.
Also noch eine super Freundschaft für euch!

1
@LeBlo

Dankeschön :) Männer gibt es überall und der ein oder andere wird dann auch mal ein Beziehungstyp sein, hoffentlich ;)  Dir auch viel Spaß auf deinem weiteren Lebensweg ;)

0

"Ich bin überhaupt nicht emotional involviert"

Genau das haben schon viele gesagt.... Aber durch das + entstehen oft Gefühle, man kommt sich schließlich näher und das nicht nur körperlich. Das Risiko dass einer von beiden sich verliebt ist verdammt hoch. Oft genug endet es mit Eifersucht, Tränen und Streit. Eine gute Freundschaft ist tausendmal mehr Wert als ein bißchen Spaß. Ich würde das nicht riskieren....

Danke :) Ja, das hab ich auch leider schon von Freunden gehört, die damit Erfahrungen gemacht haben. Ich war vor zwei Jahren mal kurz in ihn verliebt, aber da er mich abgelehnt hat, bin ich schnell darüber hinweggekommen. Da hätte ich eher Angst, dass er Gefühle entwickelt. Aber Männer können das bekanntlich besser trennen..denke ich hab zu viel Schiss, das zu fragen. Dazu ist er mir zu wichtig. Sex kriegt man überall, ne gute Freundschaft nicht.

1
@em0tionalgrl

Gerade wenn du schon mal in ihn verliebt warst kann das wieder passieren. Und ich schätze dann würdest du (durch die intime Nähe) nicht wieder so "schnell darüber hinweg" kommen.... 

Und dein letzter Satz ist absolut top! So isses ;)

2
@pingu72

Das schätze ich auch. Am Ende ist das dann ein einziges Desaster :D Lieber nicht. War ein ganz, ganz blödes Hirngespinst.

1

Ich denke allein die Tatsache, dass du darüber nachdenkst zeigt schon, dass du mehr als Freundschaft für ihn empfindest. Wenn ihr euch so oft seht und er dich beschützt und für dich da ist... und dann noch Sex hinzukommt. Das ist im Grunde genommen das selbe, wie eine Beziehung nur das die einzelnen Personen auch andere Partner kennen lernen können/dürfen. Du musst dir die Frage stellen, ob du nicht so schon als beste Freundin eifersüchtig wärst wenn plötzlich eine andere Frau in sein Leben tritt, die er vielleicht sogar öfter sieht als dich. Und dann würde auch noch der "Spaßfaktor" verloren gehen...

Wie ich schon in den anderen Antworten geschrieben habe, ich hattem al Gefühle für ihn, ein paar Monate, aber die sind jetzt durch rein platonische 'ersetzt'. Ich denke, wenn man so etwas macht, macht man sich dann auch abhängig vom anderen. Wenn der eine Part dann doch einen Partner hat, denkt man sich vielleicht: "Wenn ich ihn nicht haben konnte, soll er es auch nicht(So dachte jedenfalls ein Kumpel von mir, der was mit einer Freundin hatte und dann vor Wut randalierte, als sie einen Partner hatte). Ich wäre nicht eifersüchtig, hätte er eine Freundin, ich fände es nur schade, dass wir uns wahrscheinlich nicht mehr so oft sehen. Und dann von der Freundschaft mit Sex auf normale Freundschaft umzuswitchen ist denke ich nochmal sehr schwierig...wie komisch wäre das dann auch gegenüber seiner festen Freundin? Müsste ich mir auch dann jedes Mal denken: "Da durfte ich auch mal zum Spaß ran"(flapsig ausgedrückt!)

0

Eben. Etwas seltsam wäre das schon. Und wenn du schon sagst du hattest mal Gefühle für ihn.... wenn es wirklich Gefühle in Richtung Partnerschaft waren könnte es gut sein dass sie wieder kommen

2

Aber hey, wenn ihr beide damit einverstanden seid und kein Problem damit habt tut es. Es ist nichts verbotenes daran und wie du schon sagtest ihr würdet beide davon profitieren

1
@IamSecretly

Vielleicht war er einfach bis jetzt so schüchtern, weil ich damals so jung war, gerade mal dast 18 und wacht im besten Fall jetzt auf? :D Wäre natürlich super, wenn auch unrealistisch :D Dann wären wir locker so in einer Beziehung und der Rest wäre dann auch geklärt ;)

0

Ab 17 für immer in einer Beziehung?

Hallo ihr Lieben!

Ich bin gerade ein bisschen verzweifelt und hoffe, dass ihr mir ein paar Anregungen geben könnt. Meine Gedanken laufen immer wieder dieselbe Schleife!

Mein Problem ist folgendes: Ich bin 23 Jahre alt und seit fast 6 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er war der erste Mann in meinem Leben, alles davor waren nur Kinderreien.

Schon oft hatte ich den Gedanken, dass es mir eigentlich nicht reicht, mein Leben lang nur etwas mit einem Mann zu haben. Ich will Erfahrungen. Doch das würde natürlich bedeuten, dass ich ihn verlassen müsste. Ihn zu hintergehen ist keine Option!

Diese Gedanken, ob ich mit ihm zusammen bleiben kann oder noch mehr Erfahrungen brauche, hatte ich schon hin und wieder mal, aber seit einiger Zeit sind sie richtig aufdringlich geworden. Zugegebenermaßen spielt da auch mit rein, dass ich mich in einen anderen Mann verliebt habe. Das heißt nicht, dass ich meinen Freund nicht mehr liebe. Wenn ich in mich hineinfühle, spüre ich ganz deutlich tiefe Empfindungen für ihn. Dass das nicht mehr die Verliebtheit wie am Anfang ist, ist selbstverständlich und das ist auch das, was mir in unserer ansonsten sehr sehr schönen Beziehung fehlt und was ich bei dem anderen Mann fühle. Ich könnte aus verschiedenen Gründen wahrscheinlich gar nicht mit ihm zusammensein, die Situation hat mir nur gezeigt, dass ich vllt einfach doch nicht für eine so lange Beziehung bereit bin.

Nun überlege ich seit einiger Zeit, ob ich ins kalte Wasser springen und mich trennen soll. Ich würde dafür einiges aufgeben, aber auch die Chance bekommen, Erfahrungen zu sammeln und auch nochmal in meinem jungen Leben Verliebtheit zu erleben, wonach ich mich eigentlich sehr sehne. Ist es überhaupt möglich von 17 an eine Beziehung zu führen, ohne eines Tages etwas zu bereuen oder zu vermissen? Der Gefahr, dass ich etwas sehr wertvolles aufgeben und wahrscheinlich auch erstmal schmerzlich vermissen würde, bin ich mir klar... Ich weiß einfach nicht, was mir wichtiger ist!

Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir einfach eure Gedanken dazu mitteilen würdet. Ich werde nicht wegen einer eurer Antworten die allverändernde Entscheidung treffen, keine Angst. Ich brauche nur auch mal eine unbeteiligte Sichtweise, um nicht in der immerselben Gedankenschleife hängenzubleiben! So komme ich nicht voran! Ich kann mich weder auf meinen Freund konzentrieren, noch auf neue Herausforderungen und das ist auf Dauer kein Zustand.

...zur Frage

Was ist sein Problem ist es aus?

Also ich hatte was mit einem Typen und nachdem er es beendet hat hatte ich nach 2-3monaten seinen Bruder kennengelernt aber hab ihm gleich gesagt das ich was mit seinem Bruder davor hatte und er hatte nichts dagegen und dann hatten wir ein paar mal was und ich habe ihm öfters die Chance gegeben mir zu sagen das er es nicht ernst mit mir meint jedoch hat er offen über seine Gefühle und Vergangenheit gesprochen ich war trotzdem die ganze Zeit misstrauisch und wollte ihm nicht glauben das er das ganze ernstmeint nachdem letzten Treffen verhielt er sucht komisch hat abgesagt und abweisend geschrieben und irgendwann nicht mehr geantwortet als ich ihn dann gefragt habe was los sei hat er auf einmal mit der Sache mit seinem Bruder angefangen (so als hätte er es erst jetzt erfahren) und hat es dann trocken beendet ohne einen Grund. Nun meine Frage wieso verhält er sich auf einmal so ? Was könnte der Grund sein das er auf einmal sagt „mach’s gut“, was soll ich tun

...zur Frage

Verliebt in die Freundin meines Neffen?

Hallo Gutefrage Community,

ich, Theo 32, habe mich ich die Freundin meines Neffen (15) verliebt. Sie ist 14, als sie mich gemeinsam besuchten habe ich mich in ihren Blick verliebt. Ich merkte direkt dass sie das gleiche verspürt. Wir haben einige Tage danach über Facebook kommuniziert. Wiederum 2 Tage später haben wir uns getroffen und es kam zum GV.

Wie kann ich das meinem Neffen und meiner Frau beibringen?

Sie will ebenfalls bei mir bleiben, da sie auf reife Männer steht.

Ich bitte um schnelle Hilfe...

VG

Theo

...zur Frage

Nach Bester Freundschaft Plus normale Freundschaft?

Hallo zusammen,

also ich kenne meine beste Freundin nun schon seit 2 Jahren, und im ersten Jahr war sie mit einem Jungen zusammen (als Beispiel heißt er Nico). Wir waren zu der Zeit BESTE Freunde, und haben uns wirklich alles erzählt. Nach ein paar Monaten hat sie Schluss mit Nico gemacht, wobei ich sie auch ein bisschen angefeuert habe. Und eines Abends hatte ich und Laura näheren Kontakt, und wir haben dann auch rumgemacht. Seit dem Abend hatten wir uns in einander verliebt (wir waren wie in einer lockeren Beziehung, nur dass es keine war), und waren überglücklich. Jedoch wollte sie erst noch ein bisschen warten mit der Beziehung weil sie ja erst mit Nico Schluss gemacht hat. Das habe ich dann auch akzeptiert und wir haben uns trotzdem weiter geliebt. Einige Wochen später hatten wir dann kaum Kontakt (wir haben uns nie getroffen, aber haben täglich geschrieben), weil immer etwas bei uns dazwischen kam oder Urlaub/Schulausflüge waren. Das ging eine längere Zeit so (1 1/2 Monate), und wir wollten immer etwas ausmachen. Doch da wir so lange kaum Kontakt hatten und uns etwas auseinander gelebt haben, war die Stimmung extrem verkorkst.

Ich habe sie aber trotzdem noch geliebt und dachte es sei einfach nur schlecht gelaufen. Dann sagte sie sie wolle erst einmal keine Beziehung, weil sie 2018 ein Jahr ins Ausland fährt. Damit habe ich mich dann auch abfinden müssen und habe es auch ganz gut hinbekommen. Jedoch war bei jedem Treffen eine komische Stimmung wodurch ich Druck gemacht habe, dass wir uns öfter treffen sollen damit alles wieder normal wird. Aber es hat bei ihr nicht funktioniert, und sie meinte ich sei zu aufdringlich.

Das war vor ungefähr einem Monat. Dann habe ich sie gefragt ob sie das alles überhaupt noch will. Sie sagte, sie wolle sich alles noch einmal durch den Kopf gehen lassen, und wir treffen uns dann bald wieder.

Heute erfahre ich, dass sie mit einem Anderen Typen zusammen ist.

Ich bin wirklich am Boden zerstört.

Sie ist auch zu mir gekommen und hat sich tausendmal entschuldigt dass es so gekommen ist, und dass sie und ihr neuer Freund sooo gut zusammen passen würden. Sie hat mich dann auch gefragt ob ich noch mit ihr befreundet sein will, und ich habe ja gesagt.

Also zum Einen bin ich wirklich down und solche Nachrichten wie "Sie hat dich dann nicht geliebt", helfen mir weder weiter, und weder noch stimmt das. Denn das hat sie mir mehrmals bewiesen, und sie ist ein sehr ehrlicher und offener Mensch. Und wer jetzt sagt "Dann hat sie nur so getan": Ich kenne sie seit einigen Jahren und weiß wie sie tickt.

- Lag diese ganze Geschichte an mir und hätte ich es besser machen sollen?

- Denkt ihr ich sollte mit ihr noch befreundet sein? (Ich mag sie immernoch unfassbar gern und will sie nicht aus meinem Leben schaffen, jedoch weiß ich nicht ob ich es schaffe mich nicht noch einmal in sie zu verlieben)

Wäre nett wenn ihr mir eure Meinung schreiben könntet.

Schönen Abend, Lukas

...zur Frage

FreundschaftPlus beendet?

Ich und meinem Lover (Freundschaft Plus Beziehung seit 7 Monaten) waren am Sonnatg zum Frühstück verabredet und ich habe ihn versetzt. Ich war Samstag noch in einer Bar und war sehr spät zu hause. Ich habe total verschlafen und mich dann bei ihm gemeldet und entschuldigt. Ich habe ihm gesagt, dass ich unterwegs war, aber mehr nicht. Ich glaube er denkt, dass ich etwas mit einem anderen Mann hatte (was nicht stimmt). Auf jeden Fall wollte er am nächsten Tag mit mir reden und hat es beendet. Er hatte meine Sachen schon gepackt und ich bin ohne etwas dazu zu sagen gegangen.

Ich würde gern nochmal mit ihm reden und auch die Sache vom Wochenende richtig stellen, aber ich weiß nicht ob es mir etwas bringt oder ob er überhaupt nochmal mit mir reden will. Er meinte zwar, dass ich mich melden kann, wenn etwas ist und auch, dass er es bereuen wird, aber ich weiß nicht wie ernst das gemeint war oder ob er es nur gesagt hat um sein Gewissen zu beruhigen.

Zwischen uns ging es auch sehr schnell, aber das war alles von ihm aus. Nach 3 Wochen hatte ich schon meine Sachen (Zahnbürste, Duschbad, Klamotten usw.) bei ihm und er hat mir sogar seinen Schlüssel gegeben. Und jetzt war es ihm auf einmal zu viel Nähe. Ich weiß bei diesem hin und her nicht, ob es einfach eine kurzschluss reaktion von ihm war und ob er einfach verletzt ist oder ob die Sache für ihn komplett beendet ist. Sollte ich nochmal Kontakt aufnehmen und mit ihm reden? Wir haben jetzt seit einer Woche keinen Kontakt

...zur Frage

Wie soll ich mich entscheiden, für meinen Ehemann oder meinen Freund?

Ich bin seit 12 Jahren mit meinem Mann zusammen und seit 4 Jahren verheiratet. Mein Mann war die letzten Jahre ziemlich respektlos und uneinsichtig. Er ist eigentlich ein sehr lieber Mensch, der niemandem was bewusst zu Leide tun kann. Wir verstehen uns auch sonst sehr gut, lachen viel und reden über Gott und die Welt. Er ist mittlerweile für mich eher ein großer Bruder als ein Ehemann. Sex hatten wir auch schon sehr lange nicht mehr. Ich bin für ihn aus meiner Heimatstadt von meinen Freunden und Familie weggezogen, ich habe für ihn auf Kinder verzichtet, weil er nie welche wollte und mir zu dem Zeitpunkt unsere Beziehung wichtiger war, als mein Kinderwunsch. So habe ich mich mit den Jahren damit abgefunden. Ich habe vor 5 Jahren angefangen über eine Community neue Freunde in meinem Umkreis zu suchen und vor 2,5 Jahren habe ich einen Mann kennengelernt. Wir waren von Anfang an auf gleicher Wellenlänge. Er war auch in einer Beziehung und für uns war eigentlich klar, dass das nur eine Affäre wird. Dann haben wir uns aber verliebt und er hat sich 3 Monate später von seiner Freundin getrennt. Ich bin dann erst mal mit meinem Mann in Urlaub gefahren, da der bereits lange gebucht war und mein Freund hatte vordergründig auch nichts dagegen. Im Urlaub schrieb mein Freund mir aber, dass er momentan keine Beziehung haben wolle. Es tat mir sehr weh, aber ich wollte ihn nicht verlieren und habe mich darauf eingelassen, ihn nur noch alle paar Wochen zu sehen und vorerst bei meinem Mann zu bleiben. Das ging ein Jahr so, bis mein Freund mir beichtete eine andere geschwängert zu haben, mich aber lieben würde und mit mir zusammen sein wolle. Kurz darauf bin ich auch schwanger von ihm geworden. Da ich aber sehr verletzt war und auch wusste, dass mein Freund überhaupt keine Kinder haben wollte, habe ich abgetrieben. Wir wissen mittlerweile, dass das Kind der anderen Frau von ihm ist und ich möchte irgendwie trotzdem mein Leben mit ihm verbringen. Aber auf der anderen Seite tut mein Mann mir so leid, ich kann ihn nicht verletzten und die Tatsache, dass mein Freund ein Kind mit einer anderen hat und ich auf unser Kind verzichtet habe, bringt mich fast um. Mittlerweile bereue ich die Abtreibung zutiefst. Nur können mein Freund und ich keine Kinder mehr kriegen, weil er sich hat sterilisieren lassen. Außerdem bin ich Anfang 40.

Bei meinem Mann habe ich ein sicheres Leben und er würde mir nie fremdgehen und mich damit so verletzen und er hat sich sehr geändert, ist sehr lieb zu mir und respektvoll. Mein Freund gibt mir Liebe, Zärtlichkeit und Verständnis, behandelt mich so wie ich es mir immer vorgestellt habe und ich glaube ihm auch, dass er mich wirklich liebt. Was soll ich also tun, wie soll ich mich entscheiden? Habt ihr eventuell ähnliche Erfahrungen gemacht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?