Freundinnen "ignorieren" meine Ritzwunden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nur, weil sie dich nicht darauf ansprechen, bist du ihnen sicherlich nicht egal. Denk das niemals. 

Mittlerweile wissen einige Freunde von meinen Probleme und ich kann dir nur sagen, dass jeder anders darauf reagiert. Mich hatte auch niemand von ihnen darauf angesprochen und ich dachte, dass es sie nicht kümmert. Dabei wussten sie nicht, was sie sagen sollten. Ob sie das Thema einfach so ansprechen können, ob ich darüber reden will oder allgemein was sie sagen sollten, weil keiner hatte Erfahrungen mit SVV etc. Klar bin ich teilweise auch auf sehr großes Unverständnis gestoßen und dann war es mir lieber, nicht darauf angesprochen zu werden...

Naja, lange Rede, kurzer Sinn. Wahrscheinlich sind deine Freundinnen selbst mit der Situation überfordert und wollen nichts falsches tun/sagen. Reden hilft meiner Meinung nach immer; sag ihnen, wie du dich fühlst und auch, dass du ihre Reaktionen bzw. den Kommentar unpassend fandest. Wenn Sie dich verstehen wollen, musst du ihnen dabei helfen. 

Alles Gute,

Amelie

Ich glaube dir ist bewusst, das diese Wunden eine Hilferuf nach außen hin sind. Aber du kannst nicht erwarten das jemand dich an die Hand nimmt und deine Probleme für dich löst, so einfach und schön das auch wäre. 

Was sollen deine Freundinnen deiner Meinung nach den machen? Sollen sie dich bedauern? Sollen sie dich zum nächsten Psychologen schleifen? Sollen sie mehr Zeit mit dir verbringen? Dich den ganzen Tag überwachen? 

Was erwartest du, von Mädchen die im selben Alter sind wie du? Und könnten diese Erwartungen, nicht etwas zu viel verlangt sein? 

Wenn du Hilfe brauchst, sollten deine Eltern der erste Ansprechpartner sein, haben die deine Wunden schon bemerkt? Oder du hilfst dir selber, geh zum nächsten Arzt und berichte von deinen Problemen.

Deine Freundinnen werden dir nicht helfen können. Erwarte es nicht.

Ich gehe mal nicht davon aus, dass es deinen Freunden egal ist. Ich denke eher, dass sie damit komplett überfordert sind und nicht wissen wie sie damit umgehen sollen.

Ich hatte mal eine Freundin, die magersüchtig war, da ging es mir ähnlich. Mir war klar, dass ich sie nicht zum Essen bewegen kann, egal was ich sage und ich wollte auch nicht durch ständiges "Generve" unsere Freundschaft riskieren. Ich habe ihr einmal gesagt, wie ich darüber denke und dass ich immer da bin, wenn sie mich braucht. Aber dann musste ich die Situation einfach aushalten.

Wenn du es kannst sprich mit deinen Freunden, erzähl ihnen von dir aus davon so kannst du das Thema aus der Tabu-Zone holen. Und sag ihnen was du dir von ihnen wünschst, was du brauchst. Ich denke, das wird alle Beteiligten sehr erleichtern.

Hallo rose01234, Ich denke nicht, dass es deinen Freundinnen einfach egal ist, sondern dass sie einfach nicht wissen, wie sie dir helfen können. Wenn es dir so viel bedeutet, dann rede du mit ihnen. Gehe auf sie zu und sag ihnen dein Problem. Villeicht können sie dir dann besser helfen! Ich weiß es nervt, aber ich sage es dir trotzdem: Bitte hör auf mit dem Ritzen, glaub mir, es ist besser ohne. Gehe vielleicht zu einem Vertrauenslehrer oder zu einem Therapeuten. Liebe Grüße, L.

Vielleicht nehmen sie dich ja ernst & warten, bis du freiwillig das Gespräch suchst. Oder sie wissen nicht, wie sie darauf reagieren sollen. Egal wie: Du solltest froh sein, dass sie dich noch ganz normal behandeln. Ich hab schon gehört, dass Leute den Kontakt wegen SVV abgebrochen haben.

Nein. Sie wissen nur nicht damit um zu gehen. Versuch eine Therapie zu machen und lass dir helfen. 

Was möchtest Du wissen?