Freundinn ohne Führerschein fahren lassen und sie baute einen Unfall, was kommt auf mich zu?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

deine Freundin und du haben beide eine Straftat begangen. Sie Fahren ohne Fahrerlaubnis und du, weil du es zugelassen hast.

https://dejure.org/gesetze/StVG/21.html

Das Strafmaß wird vom Richter entschieden und dabei nach den Begebenheiten der Tat ausfallen. Eine Geldstrafe ist wahrscheinlich. Dazu kann man hier aber keine genauen Aussagen treffen.

So lange ihr bisher nicht auffällig geworden seid, müsst ihr euch um Führerscheinsperre (sie) oder Führerscheinentzug (du) wahrscheinlich keine Sorgen machen.

Für dich in der Probezeit - falls du nicht schon A1 oder BF17 hattest - hat das die Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre und die zwingende Teilnahme an einem Aufbauseminar zur Folge.

Viele Grüße

Michael

Dein Führerschein ist erst mal sicher, aber das wird ein teurer Spaß!

Neben dem Schaden an deinem Auto (das zahlt keine Versicherung!) wirst Du wahrscheinlich auch die Kosten des Polizei- und Feuerwehreinsatzes bezahlen müssen.

Des weiteren erwartet dich eine Strafanzeige wegen Verstoß gg. StVG §21 Abs. 1 Ziffer 2:

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer [...]

2. als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat [...]

Das genaue Strafmaß liegt beim Richter, aber so als groben Richtwert würde ich mal auf 10-15 Tagessätze tippen.

Da du sie wissentlich ohne Führerschein fahren hast lassen, bekommst du eine Mitschuld. Falls du in der Probezeit bist, kannst du mit einem 2-monatigen Fahrverbot rechnen.

clemensw 25.07.2016, 20:23

Auf Grund welcher Ordnungswidrigkeit?

0
Klaudrian 25.07.2016, 20:24
@clemensw

Das habe ich geschrieben. Wer lesen kann ist klar im vorteil. 

0
clemensw 25.07.2016, 20:35
@Klaudrian

Nee, was Du geschrieben hast, ist leider Blödsinn. Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ist keine Ordnungswidrigkeit, sondern eine Straftat.

1

Du hast deinen Fehler schon gemacht du hättest vor Ort noch bei der befragen laut schreien müssen 

"Wie du hast kein Führerschein ??? und ich hab das all die Jahre nicht gemerkt." 

Ja jetzt hasse den Salat. Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bekommt man wenn man jemanden Fahren lässt und Kenntnis darüber hat, dass diese Person keinen Führerschein besitzt. Aber in deinem Fall, Geldstrafe, für wie viele Tagessätze entscheidet dann der Richter. 

§ 21 Fahren ohne Fahrerlaubnis

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

2. als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder dem das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist.

Ich war bewusstlos, hatte keine chance es zu sagen...aber werden schreiben das wir wegen eines gedächtnisverlust  nicht wissen ob sie gefahren ist und wir nur noch wissen das ich gefahren bin 

Crack 25.07.2016, 21:02

Wenn Du bewußtlos warst,
wann kamst Du denn zu Dir?

Von allein oder als der Rettungsdienst oder die Polizei bereits vor Ort waren?

Ich will darauf hinaus das es wohl auch Zeugen gibt....

0

Was möchtest Du wissen?