Freundin zu mir gezogen

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

http://www.immobilienscout24.de/umzug/mietrecht/recht-und-urteile/nachzug-des-partners.html

Allerdings wird Deine Freundin damit nicht automatisch Mieterin, es besteht lediglich die Möglichkeit, daß der Vermieter die Nebenkostenvorauszahlung anpassen wird. Ein neuer Mietvertrag ist nicht notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jogibaer85
04.09.2014, 11:59

Der Link ist super hilfreich! Wenn ich dran denke morgen, bekommst du die beste Antwort!

0

Du musst den Vermieter nicht um Erlaubnis fragen. Aber da sich der Wasserverbrauch und die Müllentsorgung bei zwei Personen erhöht, ist das meldepflichtig.

Unterlässt du diese Anmeldung wäre das ein Kündigungsgrund für den Vermieter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt denn: Sie wohnt inoffiziell bei Dir? Ist sie in der Wohnung gemeldet und namentlich an Briefkasten und Klingel erwähnt? Wenn ja, benötigst Du das Einverständnis des Vermieters, es sei denn Du hast eine generelle Genehmigung zur Untervermietung.

Ist sie nur zu Besuch da, so ist dies - gemäß Rechtsprechung - für den Zeitraum von 6-8 Wochen möglich.

Es muss auch kein neuer Mietvertrag aufgesetzt werden. Es reicht Dir eine Genehmigung zur Untervermietung bzw. ein Nachtrag zum Mietvertrag, wenn die Freundin als Hauptmieterin aufgenommen werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern deine Freundin vollzeit bei dir wohnt, ist es deine Pflicht deinen Vermieter zu informieren. Sollte deine Freundin allerdings nur ab und an auf Besuch bei dir übernachten nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Vermieter musst du informieren, weil es beispielsweise Nebenkosten gibt die nach der Personenzahl berechnet werden und andere widerum nach dem tatsaechlichen Verbrauch.

Ausserdem ist deine Freundin gesetzlich verpflichter sich bei der Stadtverwaltung beim Einwohnemeldeamt bzw. Buergerbuero umzumelden das sie bei dir wohnt. Die Kosten fuer die Muellabfuhr richten sich meistens nach der Personenzahl die im Haushalt leben und die Stadtverwaltung teilt dies automatisch der Kreisverwaltung mit wenn sich die Personenzahl in einem Haushalt erhoeht.

Der Vermieter bekommt dann von der Kreisverwaltung jaehrlich eine Abrechnung ueber die Muellgebuehren und diese wiederum rechnet er mit den Mietern ab.

Ausserdem erhoeht sich ja auch der Wasserverbrauch in deinem Haushalt, da reichen dann nicht mehr die Vorausszahlung die du normalerweise leisteest fuer eine Person. Du muesstest dann unter Umstaenden eine hoehere Nebenkostenabrechnung leisten.

Schon aus diesem Grunde wuerde ich dem Vermieter Bescheid sagen und dann ab dem naechsten Monat eine hoehere Nebenkostenvorauszahlung leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da muss kein neuer Mietvertrag aufgesetzt werden. Aber du musst das deinem Vermieter mitteilen, damit er die Nebenkosten neu berechnen kann. Ansonsten kann er dir nicht verbieten, die Freundin aufzunehmen, so lange die Wohnung für zwei Personen groß genug, also nicht überbelegt wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du musst deinen Vermieter darüber informieren, dass deine LG zu dir gezogen ist. Verweigern kann er das nicht. Er kann aber die Nebenkostenvorauszahlungen anpassen, 2 Personen verbrauchen nun mal mehr als eine. Ein neuer Mietvertrag muss nicht gemacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst den Vermieter informieren. Allein schon damit dieser ggf. personenabhaengige Nebenkosten anpassen kann.

Das ist aber absolut kein Aufwand und einen neuen Mietvertrag braucht's schon gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi jogibär,

sollange deine Freundin sich nicht umgemeldet hat bei eurer behörde und offiziell bei dir wohnt muss du gar nicht irgenjemand etwas melden.

Sie wohnt nur hin und wieder bei dir ende.

lg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?