Freundin zieht zu mir, Fragen zu Mietvertrag, ect.

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Am einfachsten wäre es gewesen im Vertrag gleich zu vereinbaren das 2 Personen einziehen.

Jetzt mußt Du den Vermieter um Zustimmung bitten das Deine Freundin einziehen darf. Was er allerdings nur aus schwerwiegenden Gründen verweigern darf.

Das Du Deine Freundin ohne Vertrag bei Dir wohnen läßt ist vollkommen rechtens.

Versicherungstechnisch? Wenn Du damit evtl. Schäden an der Wohnung meinst, da bist Du allein dem Vermieter gegenüber haftbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo , fest steht, daß Du den Vermieter unterrichten mußt. Ggfl. sollte Deine Freundin sich mit den dem Mitvertrag aufnehmen lassen. ( Sehe vorerst mal nicht all zu schwarz.) Deine Fraundin muß sich zwingend bei der Satdtverwaltung ummelden. In der Regel nach 2-4-Wochen - kommt auf die jeweilige Stadt an. Je besser desto früher. Nachsendeantrag bei der Post stellen. Personalausweis ändern lassen. Das sind gesetzliche Vorschriften - da kommt keiner dran vorbei. Gruß Kutimann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lhospital
22.10.2012, 17:01

Okay, danke für die Antwort. Das Ummelden ist klar, ihren Ausweis muss sie ja ändern lassen. Ich meinte eher, dass ich es nicht muss, da die Adresse ja gleich bleibt.

0

hallo, du musst deinem Vermieter mitteilen, dass sie mit Dir in diese Wohnung zieht, sonst könnte es Probleme geben. eventuell will er den Mietvertrag auf euch beide ändern, viele Vermieter machen das so. Wenn nicht muss sie falls die Beziehung in die Brüche geht ausziehen und du kannst bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lhospital
22.10.2012, 17:03

Das werde ich machen, wie das mit dem Mietvertrag ist, wird mir der Vermieter dann schon sagen.

0

Hallo,

also richtig ist das nicht. Könnte sagen, solange keiner bemerkt, dass sie tagtäglich raus und rein spaziert, sodass verdacht auf kommt, KANN man es machen. Jedoch ist es besser es anzugeben und sie als "Untermieterin" im Vertrag stehen zulassen. Du bleibst dann der Hauptmieter und sie muss dann notfalls ausziehen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kutimann
22.10.2012, 16:57

Hallo,# was Ramona schreibt ist gesetzlich nicht vertretbar. Wozu gibt es denn ein Meldegesetz ! Besuch darf in der Regel max. 6 Wochen bei mir wohnen OHNE das ich den Vermieter in Kenntnis setzen muß. Braucht nur jemad im Haus diese fremde Person zu sehen und meldet das dem Eigentümer --- schon hat man als Mieter schlechte Karten. Wohnraum untervermieten wird in dem meisten Fällen durch den Vermieter abgelehnt !

0

Nein, das ist so nicht rechtens, Du musst den Vermieter nicht nur über den Zuzug Deiner Freundin informieren, Du musst Dir gem. § 553 BGB sogar dessen Erlaubnis dafür einholen, sonst droht gem. § 543 BGB die fristlose Kündigung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TETTET
23.10.2012, 10:05

Er darf aber die Erlaubnis im Normalfall auch nicht verweigern.

0

Du musst das Deinem Vermieter mitteilen schon wegen den Nebenkosten (Wasser, Heizung etc.) Zwei verbrauchen mehr.... das muss entsprechend umgelegt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lhospital
22.10.2012, 17:02

Danke, dann hoffe ich mal dass die Nebenkosten nicht explodieren. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?