Freundin zieht aus und besteht darauf, Ihre Sachen da zu lassen, bis sie eine eigene Wohnung hat, zahlt jedoch keine Miete und ist nicht mit im Mietvertrag?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Er kann ihr nur einen Termin setzen und dann wenn der Termin verstreicht, die Sachen einlagern lassen. Das muss er aber erst einmal selbst bezahlen. Umsonst macht das niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie kennt nicht die rechtliche Lage, wenn sie mit Polizei droht, allerdings wäre es dann schwer bis gar nicht zu beweisen, was ihr untereinander geregelt habt. Sie würde dann wohl behaupten, dass er sich einverstanden erklärt hat. Es gibt keinen rechtlichen Anspruch auf so etwas, deshalb würde ich darauf bestehen, dass sie die Sachen mit nimmt, ansonsten mit Entsorgung drohen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann er die Sachen vor die Tür stellen - er ist nicht verpflichtet, sie aufzubewahren.

Sie kann sich Lagerräume suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat recht, zu bestimmen, wir und was in seiner Wohnung ist. Ihre Sachen gehören ihr also soll sie sie auch nehmen. Sage ihm, dass er sich Beweise holen soll dass sie Bescheid weiß, er soll einen Brief schreiben und darin soll stehen dass sie die Sachen innerhalb von 1 Woche abholen soll sonst stellt er sie nach draußen oder bringt sie zum Sperrmüll. Dies kopiert er und behält eine Kopie davon mit Datum usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim nächsten Sperrmüll hatte der Mist draußen gestanden.Kann Sie sich ja von dort dann wegholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?