freundin wurde von chef so angeschrien das sie heulend nach hause kommt

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Nein, die Reaktion vom Chef finde ich nicht in Ordnung. Aber wahrscheinlich lagen auch bei ihm die Nerven blank. Ich hoffe, er entschuldigt sich nächste Woche. Eine andere Frage ist, ob sich deine Freundin dem Stress dort gewachsen fühlt. Das scheint mir nicht der Fall zu sein. Wie schätzt sie sich denn selber ein? Wenn sie ihm Recht geben muss, sollte sie sich lieber was anders suchen, wenn aber nicht, sollte sie ihn (falls er sich nicht entschuldigt) am Montag darauf ansprechen und ihm sagen, dass sie sehr wohl das und das und das .... alles erledigt hat und seine Kritik (sowie der Ton) völlig unangebracht ist. Nur Mut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo satanskinde21, ein Chef sollte seine Kritik sachlich sagen können. Aber auch ein Chef ist nur ein Mensch, und so hat er vllt. wegen der grossen Hektik seine Fassung verloren und sich im Tonfall vergriffen.

Ich kann jetzt nicht beurteilen, ob das häufig vorkommt, oder eher ein Einzelfall war? Ich kann Deiner Freundin nur raten, morgen ihren Chef darauf anzusprechen. Sie sollte sich nicht einschüchtern lassen, und in einem Gespräch diese Situation mit ihm klären.

Vllt. gibt es auch Dinge, die sie bei sich verbessern kann. Sie sollte nicht zu empfindlich darauf reagieren, und die Sache nicht zu sehr auf sich, sondern auf die Situation beziehen.

Mach ihr Mut, dass sie diesen Schritt geht und es mit ihm klärt. Wenn sie das nicht möchte, rate ich ihr, morgen so zu tun, als sei nichts gewesen. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab da 2 Antworten. Die erste ist eine, die du wahrscheinlich hören möchtest: Den Betriebsrat informieren!

Reellere Antwort: Eine dickere Haut anlegen. Ich kenne beide Seiten, sowohl die vom AN als auch die vom AG. Der Chef ist häufig sehr gestresst und da kann man auch mal unpassend mit seinen Mitarbeitern umgehen! Das Berufsleben ist kein Kindergarten, Zähne zusammenbeissen und den Idioten ignorieren.

Als empfindliche Heulsuse bringt man es Karrieremäßig nicht weit. Wenn man es nicht schafft kündigt man halt und lebt mit den Konsequenzen. Ansonsten Abends abreagieren, Sport, beim Boxen auspowern usw.

Der Chef hat mehr Probleme als Mitarbeiter anzupöbeln, aber die ein oder andere unpassende Umgangsform passiert bei Stress und Hektik halt mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So gelegentlich muss man solche Ausraster vom Chef in kauf nehmen. Aber es sollte nicht zur Gewohnheit werden. Jeder Mensch hat einmal einen schlechten Tag, das sollte man verzeihen. Aber wenn es öfter vorkommt, dann sollten ihre Eltern einmal mit ihm sprechen und klären, warum er sich ihr gegenüber so benimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal kann einem als Chef schon "der Gaul durchgehen". Ich habe zwar nie gebrüllt, sondern freundlich gelächelt und der Mitarbeiterin deutlich gemacht, dass sie sich ihre Papiere auf dem Büro abholen kann.

Für ein gewisses Geld, muss eben auch eine gewisse Leistung erbracht werden, die erwarten die Kunden von der Firma und deshalb zwangsläufig der Chef von seinen Mitarbeitern.

Zu solchen Entgleisungen gehören nämlich immer zwei, jemand der entgleist und jemand der den Grund für die Entgleisung liefert.

Anders verhält es sich, wenn der Chef grundsätzlich "ein Brüller" ist. Dann sollte man einfach zurückbrüllen, sofern der Chef nicht im Recht ist. Manche cholerisch veranlagten Menschen können eben einfach nicht anders und müssen brüllen.

Was nun in deinem Fall zutrifft, kannst du dir aussuchen. Ach ja, anzeigen weil der Chef brüllt, wäre eine Lachnummer, es sei denn er beleidigt persönlich mittels Schimpfworten etc.

Ansonsten kann jeder Chef in seinem Laden soviel herumbrüllen wie er will!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von satanskinde21
01.10.2010, 18:06

danke für die ausführliche antwort

0

Ist der Chef nur im Stress manchmal etwas überfordert . oder ist er ein Stinkstiefel ? Im ersten Fall sollte sie lernen damit umzugehen , wenn sonst alles stimmt . Im zweiten Fall solltre sie besser schon vorgestern , nach einem neuen Job Ausschau halten ( Natürlich , sein Verhalten war nicht korrekt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach mein Gott, die soll sich mal nicht so anstellen. Manchmal wird der Ton halt etwas rauer, da muss man einfach mit umgehen können. Mit dem Chef sprechen würde ich, wenn es aber öfter vorkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nalaa17
01.10.2010, 17:58

Übrigens: Chefs sind auch nur Menschen.

0

Natürlich ist das Benehmen des Chefs so nicht in Ordnung. Jeder in einer Führungsposition sollte in der Lage sein, anders auf seine Mitarbeiter zuzugehen, auch wenn es mal hektisch ist und Fehler passieren. Leider ist das in der Realität nicht immer der Fall. Deine Freundin sollte sich besser ein etwas dickeres Fell zulegen, denn so etwas wird ihr immer wieder mal im Leben passieren. Dann weg zu laufen ist die schlechteste Reaktion, weil sie sich damit selbst schadet. Also, Augen zu und durch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirfst dem Chef vor, er habe sich im Ton vergriffen. Und was machst du hier? Dein Ton ist keinen Deut besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht assi (er ist der Chef und nicht assistent)

Mensch, wenn jemand nur Mist macht dann platzt einem Chef der Kragen. Aber ich finde das auch nciht toll, gibt schon genug Stress auf der Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat er Recht? Immerhin ist es sicher kein Penner!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von satanskinde21
01.10.2010, 17:54

dem verhalten noch vlt doch

0

Wo gehobelt wird, fallen Späne!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?