Freundin wurde taktlos wegen meiner Aussage?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Selbstschutz geht vor Fremdschutz. Wenn Du z. B. selbst nicht schwimmen kannst, bist Du nicht verpflichtet, einen Ertrinkenden zu retten, indem Du Dich ins Wasser stürzt.

Deshalb ist es völlig legitim, wenn Du Dein eigenes Leben zuerst rettest, wenn Du in eine lebensbedrohende Situation kommst.

Giwalato

Gute Frage....

Ich glaube im ersten Moment würde jeder Mensch antworten, dass er oder sie sich opfern würde, aber wenn´s drauf ankommt, würde jeder sagen dass man er/sie lieber leben würde, einfach weil man die Person nicht kennt und auch nicht am Tod dieser beteiligt wäre.

Ich würde auch die andere Person sterben lassen, weil es ja sein könnte, dass die Person mega asozial ist oder so und es deswegen ein geringerer Verlust für die Menschheit wäre, als wenn ich sterben würde.

'einfach weil man die Person nicht kennt und auch nicht am Tod dieser beteiligt wäre.' Eben ! Und das macht ja einen nicht zum schlechteren Menschen. Es ist einfach ein Instinkt.

0

Sie ist nur eine wellenreiterin, die keine ahnung hat, welche bedeutung das wirklich hätte, aber gleichzeitig erdreistet sie sich, über deine ehrliche antwort ein negatives urteil zu fällen.

Sag ihr doch mal, wenn sie ohne zu zögern sofort ihr leben für das leben eines anderen hergeben würde, dann kann sie sich doch sofort einen organspendeausweis machen lassen und sich dann selbst töten. So würde sie durch organtransplantation sogar mehrere menschenleben retten, die gerade im sterben liegen und sehnsüchtig auf ein organ warten, sogar kleine kinder und mütter.

Darüber müsste sie sich ja dann freuen:)

Als ich ihr gesagt habe, dass es wenige tun würden, hat sie einfach geschrieben:

Willst du mir sagen du hättest keine schuldgefühle? Oder hä what??

0
@donghun

Ach, dann soll sie sich doch selbst geißeln. Das mädchen hat keine ahnung und macht auf pseudo-lebensretterin. Solche menschen sind die ersten, die rennen oder eine ausrede erfinden würden, warum sie ein leben nicht retten können.

0

Ich verliere mein glauben an dem Christentum, wie kann ich es verstärken?

Hi

Also ich wurde getauft und katholisch erzogen, jedoch verliere ich mein Glauben daran.

Ich habe halt angefangen Dinge zu hinterfragen, ob diese sinnvoll sind, ob die sich widersprechen, ob es logisch erscheint, und von meiner Subjektiven Perspektive bzw. Meinung sind diese Defizite gegeben.

Nun habe zu aller erst mit bekannten darüber geredet, die rieten mir einfach den Tatsachen ins Auge zu sehen, das keine Religion wirklich war ist.

Und da ist nun mein Problem, ich war immer der festen Überzeugung das nach dem unvermeidlichen Tod, das Jenseits kommt, sprich wenn ich die Forderung meiner Religion erfülle, lande ich nach dem Tod in einem Ort in dennen ich verstorbenen, mir nahe liegende Menschen Wiedersehe.

Es gibt sicher Menschen die an nichts glauben (Atheisten) das akzeptiere ich und hat durch aus auch einen sinn. Aber man muss halt ein Mensch dafür sein, sprich auch der Charakter muss gegeben sein.(Schwer zu erklären) ich kann mit so einem Gedanken nicht weiterleben, Subjektiv aus meiner Perspektive.

Deswegen will ich es einfach nicht war haben. Ich kriege echt Depressionen.

Danach habe ich mit meinen Eltern darüber gesprochen, und ihnen meine Position erklären, die meinten es sei normal und mit dem Alter hinterfragt man halt sowas. Sie rieten mit in Kirschen man zu beten und mit Priestern zu sprechen.

Er hat mir halt alles erklärt was ich schon wusste, jedoch habe ich mich nicht getraut halt ,,unangenehme Fragen" zustellen. Mein Glaube hat sich nicht gestärkt.

Ich weiß echt nicht was ich machen soll.Was kann ich tun? ich könnte einfach stumpf weiter dran glauben oder so tun. Aber das ist ja nicht der sinn und Zweck einer Religion. Was könnt ihr mir empfehlen oder raten?

Danke im Voraus

Sorry für Rechtschreibung und Grammatik.

...zur Frage

Ich fühle mich taub leer und verloren was soll ich nur tun?

Hi ich war 2 Jahre lang in Therapie und Wechsel grad Therapeut heißt zz nicht😔
Es wurden unter anderem schwere Depressionen diagnostiziert. Ich dachte es wäre besser aber es ist alles nur schlimmer...ich hatte dieses Jahr Probleme mit trinken (Alkohol),Ritzen,Suizidgedanken,Freunde,Jungs (Sex) und Eltern. Durch meinen Freund habe ich ein Grund weiter zu machen aber das hält mich nicht. Ich habe das Gefühl alles ist kaputt gegangen...es kann nie wieder gut werden ich fühle garnichts ich bin so taub. Jeden abned weine ich ich versuche meine Todes fanasien aufs Papier zu bringen. Keiner aber wirklich keiner interessiert sich Dafür denn es ginge mir ja besser. Ich bin so allein ich will nicht mehr niemand versteht es oder
Weiß was er machen soll egal wem ich es erzähle 😔tut mir leid

...zur Frage

Wie schaffe ich es einfach glücklich zu sein?

Hey habt ihr Tipps? Wie schaffe ich das über das Negative in meinem Leben wegzukommen und jeden Tag positiv zu denken,denn irgendwo bin ich der Meinung das wenn man positiv denkt sich selbst irgendwo verarscht. Ich meine das Leben ist nunmal echt komisch und am ende sterben wir alle und keiner weiss was kommt. Ich bin eine sehr nachdenkliche Person und deshalb sehe ich es als eher naiv an positiv zu denken. jedoch weiss ich das kein weg daran vorbeizieht. Also wie schaffe ich es mich selbst aufzurappeln, dass das Leben schön ist? Und das vorallem zu der Jahreszeit🙄

...zur Frage

Ich heule mitten in der Nacht. Brauch ich Hilfe?

Unglückliche Frage Stellung jedoch mache ich mir sorgen oder auch nicht

Ich bin älter als 20 und Männlich. Ich bin ein Mensch der viel Mitleid hat und Schmerz und Gefühle nicht zeigt. Außerdem bin ich ein gläubiger Mensch und suche nach Antworten für Gott und die Welt. Ich habe in meinem Leben viel vor und habe es bereits auch weit geschafft.

Gestern bin ich mitten in der Nacht aufgewacht und habe nicht mehr aufhören können laut zu weinen für 30 Minuten, so als müsste alles raus. Ich hab mir vorgestellt wie es ist nicht mehr da zu sein und wie meine Familie und Freunde darauf reagieren würden.

Suizid ist eine Sünde und würde ich niemals begehen jedoch möchte ich nicht in so einer unwissenden Welt leben wo wir nur belogen werden durch Medien und der ganzen Geschichte.

Gedanken Salat.

...zur Frage

ein selbstdarstellerisches leben gegen depression bzw. emotionale abhängigkeit?

hallo liebe leute,

ich habe zum ersten mal in meinem leben , dass problem , dass ich unglücklich verliebt bin und ein wenig depressiv geworden bin...ich habe mein ich hinten angestellt und denke nur noch an die person....als ob ich kein eigenes leben mehr habe....

nun merke ich aber , wenn ich sachen mache , die mich selber definieren...dann gehts mir wieder gut. ich hoffe ihr könnt mir folgen...auch wenn ich arrogant auftrete und mir denke , dass ich selber mein leben alleine gestalte und was besser bin als andere (es soll nicht in narzismus enden...ich möchte mich nur wiederfinden um diese depression zu besiegen), dann gehts mir herrvoragend..

so wars auch in meinem leben bisher. unglückliche zeiten habe ich selten gehabt, da ich wie gesagt mein leben sehr auf mein innenleben fokusiert habe....dann kam diese eine person in mein leben und jetzt fühle ich mich leer.

sollte ich mich schnell ablenken und mich mehr um mich kümmern um wieder zu meinem glück zu finden?

...zur Frage

darf man mit leben retten geld verdienen?

nehmen wir mal an eine person überquert unachtsam die strasse und ich zieh ihn schnell zu mir damit ihm ein auto nicht überfährt, er bedankt sich herzlich aber schreibe ihn als Lebensretter eine Rechnung von 100€, ist das rechtens?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?