Freundin will mich verlassen weil ich nur 2.100 Brutto verdiene?

35 Antworten

Guten Tag,

sicher könnt ihr über finanzielle Dinge nachdenken/diskutieren, nur auf diese Art und Weise (kleine Erpressung gefälligst?) wird kein Schuh daraus. Deine Freundin zeigt gewisse Ansprüche, die sie allerdings auch mit finanzieren könnte. Noch seit ihr nicht miteinander eng verbandelt, und so würde ich an Deiner Stelle ins grübeln kommen.

Ihre frühzeitigen Forderungen -an Deine Person- lassen schon dezente Zweifel aufkommen, denn Liebe macht sich ganz anders bemerkbar. Das weißt Du sicherlich auch. Hier fehlt somit der Gleichklang um miteinander..nicht nur Du...in die Hände zu spucken.

Was bietet sie Dir, außer Forderungen zu stellen? Behalte einen klaren Kopf und finde die richtige Entscheidung für die Zukunft.

Es gibt allerdings auch Verbindungen, die mit weniger Geld auskommen müssen und bewerkstelligen das auch.

Nun 1.500 Euro Netto sind nicht weit entfernt vom Median, äußerst wenig ist das nicht und je nach Bereich lässt sich davon gut leben. Außerdem bist du ja auch noch jung.

Überleben könnte damit auch eine Familie, da kommt aber natürlich noch Kindergeld und ihr Einkommen hinzu oder plant sie sich schlicht aushalten zu lassen?

Ansonsten hat das denke ich nicht viel mit "drohen" zutun. Wenn sie andere Vorstellungen hat vom Leben als du, dann ist eine Trennung ggf. besser. Das hat nix damit zutun das sie böse oder geldgeil wäre oder du zuwenig verdienst.

Menschen haben einfach unterschiedliche Vorstellungen vom Leben und unterschiedliche Prioritäten. Ich denke oft ist das besser, das auszusprechen als es zu ignorieren und den Frust in sich reinzufressen und eine unglückliche Partnerschaft zu führen.

Wenn es da Kompromisse gibt, mit denen ihr wirklich gut leben könnt, dann in Ordnung. Ansonsten sucht ihr euch für euren Topf einen jeweils anderen Deckel.

Interessant ist doch eher der Netto-Betrag und hierzu kommt es ja auch ein wenig auf die Lohnsteuerklasse an.

Komisch nur das hier so einige behaupten, man würde nur schwer mit deinem wenigen Gehalt zurecht kommen. Wenn man sich jetzt mal die ALG-2-Fragen in diesem Forum anschaut, sieht man deutlich, das viele der Meinung sind das es zu viel Hartz 4 gibt. Eine 3-köpfige Familie muss mit 1200€ zurecht kommen......und das soll auch gehen :-D

Aber egal wie du es drehst oder wendest.....du hast die falsche Frau !!!

Was würde sie denn machen wenn du 3000€ oder mehr verdienst und du nach ihrer Entbindung plötzlich einen Unfall hättest und du deinen Beruf nicht mehr ausüben kannst ? Will sie dich dann verlassen ?

Mit deinem Gehalt kann man zu dritt leben und zudem gibt es ja Kinder- sowie Erziehungsgeld. Ist das Kind im Kindergarten, kann sie sich ja wieder einen Job suchen. Mutter zu sein bedeutet keine Berufsunfähigkeit ;-)

Das ist aber glaub das, was deine Freundin möchte. Schick sie in die Wüste !!!

Was möchtest Du wissen?