"Freundin" will mich anzeigen!

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Gibt es Zeugen die belegen können dass dir das Handy geschenkt und nicht nur geliehen wurde? Wenn ja, dann haben sie keinen Anspruch auf den Schadensersatz den du für deinen beschädigten Besitz erhalten hast. Dass das Ganze trotzdem noch über ihre Versicherung lief, ist so eine Sache. Der Fairniss halber solltest du zumindest einen Teil abtreten, da sie für das Melden des Schadens vermutlich selbst höhere Beiträge zahlen werden müssen.

BWLHH 23.08.2012, 13:05

So weit ich das erlesen habe, hat eine andere Freundin den Schaden verursacht und ihre Familienhaftpflichtversicherung wird wohl den Schaden, da unverschuldet ersetzt haben.

0

Hi

Wenn sie dir das Handy geschenkt hat, sollte es das gewesen sein. Sie hat sich von dem Teil getrennt und auch keine Ansprüche mehr im Nachhinein. ich denke nicht, das eine Anzeige ihrerseits Erfolg hätte. Zudem hast du ja jetzt auch noch die Rechnung für das Handy.

Gruß Nino

Du hast keinen Straftatbestand erfüllt und somit gibt es keine Anzeige. Wie hier viel zu Recht schreiben, dürfte auch eine Zivilrechtliche Forderung ins Leere laufen.

Wenn deine Freundin dir das handy geschenkt hat, dann gehört es dir.

Daran gibt es nichts zu rütteln.

WENN hingegegn deine Freundin noch eine Versicherung für das Handy hat, das die Versicherung bezahlt wenn dem handy was passiert, dann musst du Ihr das Geld schon geben.

Denn deine Freundin ist auch diejenige, die die Versicherungsbeiträge bezahlt.

Hier solltest du dich aber mal absprechen, was denn aus dir wird, weil das Handy ist ja hinüber und wenn du die 350 Euro abgibst, haste nichts mehr.

PatrickLassan 23.08.2012, 13:06

Ich verstehe das eher so, dass die Haftpflichtversicherung der Freundin, die das Handy beschädigt hat, für den Schaden aufgekommen ist.

2 Wochen danach hat ne andere Freundin aus Versehen das Handy kaputt gemacht ! Und sie hat es dann der Versicherung gemeldet

Also: A schenkt B ein Handy, C beschädigt das Handy, die Versicherung von C zahlt den Schaden, dann hat A keinerlei Ansprüche.

0
BWLHH 23.08.2012, 13:07
@PatrickLassan

so habe ich das auch verstanden, und so klingt es auch plausible.

0
BWLHH 23.08.2012, 13:06

Falsch, nach § 530 I BGB kann jemand eine Schenkung bei groben Undanks zurück fordern, dass mag hier zwar nicht vorliegen, allerdings ist es Falsch zu behaupten, das nach einer Schenkung nichts dran zu rütteln sei.

0
PatrickLassan 23.08.2012, 13:16
@BWLHH

Da du ja selbst schreibst, dass wahrscheinlich kein grober Undank vorliegt, gibt es auch keine Möglichkeit, die Schenkung zu widerrufen.

0

ja,du bist im recht. also ich würde ihr die freundschaft kündigen,so etwas ist keine freundin. sie hat dir das handy geschenkt. sie hat garkein recht darauf,das geld zu bekommen,weder dich anzuzeigen.

Du hast das Handy geschenkt bekommen, es ist also Deins. Oder war die Schenkung an eine Verpflichtung gekoppelt, war Dir der Verkauf verboten oder das benutzen?

Wenn deine "Freundin" noch nicht 18 ist, ist sie nur beschränkt Geschäftsfähig, was eigentlich bedeutet, dass das Handy dem gehört, der auf der Rechnung steht. Das dürften in deinem Fall die Eltern sein. In diesem Fall hätten die Erziehungsberechtigten erst ihr Einverständnis dazu geben müssen, was sie ja augenscheinlich nicht gemacht haben. Zu einer Anzeige wird wahrscheinlich nicht kommen, aber es kann passieren, dass man dich auffordert das Geld abzugeben.

Sollte deine Freundin aber 18 oder älter sein, ist die Sache klar. Du darfst das Geld behalten.

Abercrombie007 23.08.2012, 15:37

Sie ist 14 ! Aber der Polizist mit Dem ich eben gesprochen habe meinte auch das ich im recht bin! Also ich war bei der Polizei !

0

Hey .. mach dir nicht so viele Sorgen ! Den deine " Freundin " ( was ich nicht für eine Freundin halte ) ist selber Schuld sie hat es dir GESCHENKT ! Den ZB: sie schenkt dir ein Keks du isst den , da kann sie ja auch nicht sagen gib mir mein Keks zurück ! Ich hasse Geldgei... Leute -.- ! Erzähl das am besten deinen Eltern sie werden sich wegen so etwas bestimmt für dich einsetzten viel glück noch !!!!

Sie haben Dir doch auch die Rechnung überlassen für die Versicherung. Das zählt schon mal als Beweis. Sage ihnen , sie können machen, was sie wollen.Musst nichts machen, das erledigt sich von allein. Meide solche "Freunde"!

Sie hat dir das Handy geschenkt, du hast sogar die Rechnung. Sie kann dir gar nichts.

Da sie deine gute Freundin bist, könntest du ihr aus Nettigkeit zwar was davon abgeben aber verpflichtet bist du zu nichts.

Abercrombie007 23.08.2012, 15:36

Also die haben mir eine Kopie von der Rechnung gemacht und die sollte ich der Versicherung schicken, aber ich hab die nicht wiederbekommen! Und das Handy behält ja auch die Versicherung!

0

Nein, Probleme bekommst du dadurch nicht. Wenn sie eine Anzeige gegen dich geltend macht, muss sie erst nachweisen das sie dir das Smartphone "NICHT" geschenkt hat, da sie dies aber tat, wird es sehr schnell ein Ende mit der Anzeige haben.

Sie hat nämlich keinen Anspruch mehr auf das Gerät!

Mfg 100%

ThomBer 23.08.2012, 13:08

muss sie erst nachweisen das sie dir das Smartphone "NICHT" geschenkt hat


In der Praxis läuft es aber oft so: Die Eltern der Freundin ziehen die Handyrechnung aus der Tasche und sagen, "HER DAMIT!" und dann muss der Fragende glaubhaft belegen, warum er das Handy hat(te). Der Beschenkte ist in der Beweispflicht.

PS: Es gibt keinen Beweis, dass man etwas nicht verschenkt hat! LOL Es gibt nur den Beweis der Schenkung (=Schenkungsurkunde z.B.), aber die gibt es hier ja nicht. ;)

ALTER spielt evetl. auch ne Rolle!!! 13 oder 14???

0

ws. bist im recht, aber wenn man befreundet ist würde ich einfach halbe halbe machen oder so, der freundschaft wegen

creativedevil 23.08.2012, 13:01

ob das ne richtige freundschaft ist erwäge ich anzuzweifeln. wer zeigt schon seine freundin wegen nem handy an?

0

Sie hat dir das Handy nach § 516 I BGB geschenkt und kann es nur zurückfordern auf Grund von Groben Undanks nach § 530 I S.2 BGB, welcher hier nicht vorliegt.

Was deine Freundin möchte, ist sich bereichern. Das funktioniert allerdings nicht, da du natürlich im Recht bist. Sie hat dir ein Handy geschenkt, was danach mit dem Handy passiert ist ist irrelevant.

Du hast dir nichts zu schulden kommen lassen, also worauf möchte sie dich anzeigen, sie hat keinen Rechtlichen Anspruch auf das Handy oder das Geld.

Behalte das Geld und sch..... auf diese sogenannte Freundin.

So wenn ich es richtig verstanden habe...

A = Die Freundin die es dir geschenkt hat

B= Du

C= Die, die es kaputt gemacht hat^^

A hat dir das Handy GESCHENKT. Dann hat B es C gezeigt, und sie C hat es aus versehen kaputt gemacht, und C hat es auch mit ihrer ganz EIGENEN Versicherung bezahlt.

wenn A es dir geschenkt hat, kann es ihr egal sein, das C's Versicherung es bezahlt hat.

A ist echt dumm xD Du kriegst kein Ärger keine angst

Natürlich bist DU im Recht !!

Kannst du deine Frage bitte so stellen, dass man sie auch versteht? Wessen Freundin? Welche Freundin? Welches Handy? Wer bekommt von wem Geld?

PatrickLassan 23.08.2012, 13:20

Merkwürdig, allen anderen, die geantwortet haben,scheint das klar zu sein.

0

Hallo,die haben dir das Handy geschenkt und sie haben die Versicherung bezahlt,nicht du. Sei du mal nett und gib ihnen das Geld.

Abercrombie007 23.08.2012, 13:10

Nein eine andere Freundin hat ja bezahlt ! Ihre Versicherung!

0
ThomBer 23.08.2012, 13:14
@Abercrombie007

ah ok! eine dritte person hat per haftplficht bezahlt! OK!!! na dann gehört das geld dir. (wenn die schenkung rechtens war)

0

Kommt drauf an ob sie nen guten Anwalt hat!

HAHAHA, wenn sie es dir geschenkt hat ist alles rund um DEIN Handy auch DEINS. Lass diese Leute dich ruhig anzeigen, werden sie halt noch ärmer

such dir nen anwalt

Was möchtest Du wissen?