Freundin will immer weg!

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Frage ist, was für Drogen werden da konsumiert? Solange es nur Cannabis ist (was ich für sehr wahrscheinlich halte) ist das doch nicht weiter schlimm. Ich hab damals meinen ersten Joint auch mit 13 geraucht. Vielleicht geht es ihr dabei auch agrnicht um die Drogen oder den Alkohol, sondenr um die Leute. Vielleicht mag sie diese einfach, weil sie viel mit ihnen lachen kann. Hat sie dich schonmal gefragt, ob du vielleicht mitkommen willst? Dann könntest du auf sie aufpassen, dass sie sich nichts reinpfeifft, was sie später bereuen würde.

Ich war damals genauso. Hab mit meinen Junkies gechillt und irgendwann wurde ich dann Crack- und Kokainabhängig. Hab das jetzt alles überstanden, aber diese Zeit hat Narben hinterlassen. Ich hatte damals aber niemanden, der mich aus meiner Drogentraumwelt rausgerissen hat.

Glaub mir, sowas geht schneller als du denkst. jeder denkt von sich "Süchtig werden? Nein, sowas aknn mir nicht passieren, ich kann auf mich selber aufpassen". Das Gefühl immer mehr haben zu wollen, kommt nicht von einem Schlag auf den anderen. Erst ist es Gras, dann wird der Spiegel rumgereicht, von dem sich jeder eine Nase ziehen kann.. dann schmeißt man sich die ein- oder andere Ecstasypille um richtig feiern zu können. Es schleicht sich an und irgendwann braucht man mehr.

Ich würde deine Freundin so schnell wie möglich davor bewahren. Das, was ich durchmachen musste (egal, ob psychisch oder physisch) wünsch ich wirklich niemandem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrFeuerzeug
26.06.2013, 08:10

zum ende hin, finde ich das einen guten nachvollziehbaren rat. aber wie kannst du bei deiner geschichte behaupten, cannabis sei nicht weiter schlimm???

leider hab ich im bekanntenkreis auch einige freunde, die ähnliche erfarungen gemacht haben, wie du. jeder davon verteidigt, genau wie du, es sei kein problem cannabis zu konsumieren. aber wie können das genau die sagen, die damit den grundstein für ihr weiteres leid gesetzt haben? das versteh ich ni ...

2

Akzeptiere deine Freundin so , wie sie ist , soviel , wie es nur geht. Jedoch kannst du ihr sagen , dass jetzt noch nicht der richtige Zeitpunkt ist , um überhaupt Rauschmittel ( Ich schließe Koffein einmal mal aus , dadurch , dass man dadurch nicht high wird ) auszuprobieren. Das ist , da sich mit 14 euer Gehirn noch entwickelt und dass es erst mit ung. 20 Jahren vollständig entwickelt ist. Wenn man in diesem Zeitpunkt Rauschmittel konsumiert , kann es sein , dass sich die Gehirnstruktur erheblich verändert , und - Ich weiß , das hat mit dem Gehirn nicht viel zu tun , aber ich sage das trotzdem - und das Risiko , in die Drogenabhängigkeit abzurutschen , wird steigen , je früher man mit dem Konsum anfängt.

Wenn euer Gehirn also vollständig erwachsen ist ( das sage ich der Einfachheit halber ) , könnt ihr ruhig mit den Rauschmitteln eurer Wahl anfangen , wenn euch auch wirklich danach ist. Passt dabei auf , dass ihr die Dosis beim ersten Konsumieren niedrig halten solltet und die Dosis dann langsam steigern könnt wenn ihr das wollt , selbst vergewissert , dass euer Stoff wirklich nicht gestreckt oder gepanscht ist ( Das kann unter Umständen tödlich enden ) , und dass ihr euch bei den ersten Trips auf jeden Fall von einem erfahrenen Konsumenten , welcher idealerweise zum Zeitpunkt eures Rausches selbst überhaupt nicht unter Einfluss von Rauschmitteln steht , beaufsichtigen lässt. Einfach gesagt , die Dosis macht das Gift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich muss sagen, ich sehe hier einige wirklich gute antworten. beim drüberlesen habe ich allerdings einen vorschlag vermisst. wie wär es, den ein oder anderen kumpel von der gruppe mit ins boot zu holen? ich könnte mir vorstellen, die wissen selbst zum teil, dass es mist is was sie da veranstalten. und überhaupt: was unternehmen diese typen den sonst gemeinsam außer solche trink- und drogengelage?

vlt. is der ein oder andere typ von der truppe ja auch bissl augeschlossener und etwas heller in der birne. und biete ihm bzw. denen an, zusammen etwas mit deiner freundin zu unternehmen. gemeinsame radtour, baden gehen, zusammen grillen etc. dir fällt schon was ein.

ich denke, das könnte eine bessere wirkung haben, und es trennt deine freundin nicht von ihrem anderen freundeskreis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von habozi
26.06.2013, 09:23

Ne diese Leute sehen das nicht als Mist an... Diese Leute unternehmen nichts auser dieses Trinkgelagere, immer wenn sie was machen gehts um diese Trinken..Beim baden gehen würde wieder alkohol dabei sein, oder auch die Radtour auf sowas ham diese Leute keine Lust..

0

Wenn du bereits versucht hast mit ihr zu reden, dann wird sie bald merken wie schlecht das für sie ist. Über Drogen brauchen wir nicht zu Diskutieren, wenn sie die jede Woche konsumiert, ist sie bald so süchtig das sie, wenn sie nicht sofort Ärtzliche Hilfe bekommt dran kripiert. ABer kommt drauf von welchen Drogen wir hier sprechen. Gras? Oder doch härteres? Bei Alk können wir Streiten. Man "muss" kein Alk trinken, dennoch gehört es ins Volksleben dazu und wer sich Beherschen kann darf auch mal etwas mehr trinken. Schlimm wirds wenn man jeden Tag Harten Alk trinkt.

Warte ab was passiert. Irgendwas wird passierten. Entweder verlässt du sie weil du das nicht willst, sie verlässt dich weil sie lieber um experimentieren will oder sie kommt zu schaden. Alles 3 wäre schlimm. Oder ihr findet einen gemeinsamen weg irgendwie da raus zukommen vor allen für sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von habozi
24.06.2013, 15:15

Sie will kiffen ausprobieren.. Aber sie ist 14 und jedes Wochende da trinken, auch wenn es nicht so viel ist das sie ins Krankenhaus muss. Und ich finde das ist nun mal kein guter Umgang und ich habe Angst um sie

0

Gib ihr einfach die Zeit sich auszuprobieren, scheint sehr frühreif zu sein. Stell sie aufjeden Fall nicht vor irgendeine schwachsinnige Entscheidung, wie hier manche fordern. Sei einfach geduldig , mach ein bissel mit. Entspann dich !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm... auch auf die Gefahr hin, dass du dich zum total Ar*** machst, würde ich es ihre Eltern wissen lassen. Sie ist erst 14! Und du bist nicht ihr Vater, auch wenn ich dir an dieser Stelle ein dickes Kompliment machen möchte. Du bist sehr erwachsen und vernünftig, toll! Aber vielleicht solltest du es durch die Blume ihren Eltern mitteilen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von habozi
24.06.2013, 15:45

Sie hat schon Schluss gemacht... Ich wollte doch nur das meine Freundin keine Drogen braucht egal wie viel und welche, sie hat mich, der alles für sie tut..Ich glaube wenn ich es ihren Eltern erzählt hasst sie mich, oder nicht?

0

Sie ist anscheinend eine der Menschen die auf die Schnauze fallen müssen um es zu begreifen. Ich finde es super von dir, dass du es weiter versuchst sie wieder auf den richtigen Pfad zu bringen. Viele Andere hätten sie längst in den Wind geschossen. Ich kann auch verstehen, dass du langsam mit deinem Latein am Ende bist. Wenn sie so resistent ist gegen deine gut gemeinte Hilfe, dann hat sie es wohl wirklich nötig mal auf die Schnauze zu fallen. Vielleicht merkt sie dann was eigentlich los ist und entschuldigt sich bei dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Echt klasse das du dich so um deine Freundin sorgst und ihr zur Seite stehen willst.Allerdings hat deine Freundin das noch nicht begriffen.Wenn sie mal alles ausprobieren will dann ist das ok.Nur sollte sie es mit dir zusammen ausprobieren.Frag sie doch mal warum sie nicht mit dir ausprobieren will?Du hast ja ganz andere Vorstellungen die deine Freundin wohl nicht kennt.Wenn ausprobieren dann auch mal anderes.Ansonsten ist es eine Ausrede von deiner Freundin das sie jung ist und alles mal ausprobieren will.Übrigens: Wie lange probiert sie das denn schon? Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von habozi
24.06.2013, 15:19

Sie würde es schon längst mal gemacht haben, kiffen z.B, wenn ich nicht gesagt habe lasse das, wir kennen beide einen Freund der jetzt fast gestorben wär, er wollte auch nur mal kiffen.

0

es wird immer gefährlich wenn andere menschen besser zu glauben wissen was für einen gut ist. vielleicht braucht sie diese erfahrung. und um irgendwann einzusehen, dass sie lieber damit aufhören will, hilft es wenn ihr niemand dazu druck macht. weil niemand tut etwas gern, selbst das richtige, wenn man es vorgeschlagen, argumentiert, angeboten bis befohlen bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von habozi
24.06.2013, 15:06

ich meinte es doch nur gut?

1

Ich seh das auch so und wenn das dich so nervt dann stell ihr die Frage " Entweder Ich oder das (treffen) " und wenn sie sich für das treffen entscheidet dann weißt du das sie dich weniger mag !!!

Viel Glück !!!! Alice

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aengel25
24.06.2013, 17:05

Meiner Meinung nach kein guter Rat. Wenn mir jemand ein Ultimatium stellt würde ich in ca. 90% der Fälle aus trotz nicht darauf eingehen. Ich kann zwar selbst keinen Rat geben wollte nur sagen, dass ich diesen nicht so gut finde.

4

Vielleicht helfen dir diese Anlaufstellen: www.nummergegenkummer.de bzw. telefonseelsorge.de. Beide bieten auch Internetberatung an.

Österreich: rataufdraht.at; telefonseelsorge.at

Schweiz: 147.ch; 143.ch

Außerdem würde ich mit Vertrauenspersonen darüber reden.

Auch über deinen Freund, der offenbar Drogen nimmt, kannst du sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?