Freundin will Freiheit, aber nicht für mich?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wer professionell arbeitet, der trennt Arbeit und Privatleben. Besonders wenn man Chef ist, ist das wichtig.

a) Die Mitarbeiter sind abhängig vom Chef. Er hat damit eine Vertrauens- und Machtposition. Das regeln daher sogar Gesetze.

b) Mitarabeiter, die zu viel Privates vom Chef wissen können den Respekt verlieren bzw. das gegen ihn benutzen. Das ist ein Risiko, dass man daher nie eingehen sollte. Die Grenze ist verwischt. Das könnte das Verwischen weiterer Grenze nachsich ziehen.

Welcher Chef quatscht also seine Aushilfe voll mit Privatem? Sicher kann man mal einen Scherz machen und muss sein Privatleben nicht verstecken, aber man breitet es nicht ohne Not aus. Damit überschreitet man einen geschützen Bereich.

Auf der anderen Seite sehen viele Menschen vor lauter Arbeit nur Kollegen und Chefs aus ihrer Firma. Somit wird die Firma schon mal zur Kontaktbörse. Daher gibt es nicht umsonst in vielen Betrieben das Verbot, dass nicht Pärchen zusammen arbeiten dürfen etc. Das kann sogar zu Kündigungen führen bei Zuwiderhandlungen.

Im Privaten möchte jede Freundin/Frau die Nr. 1 beim ihrem Mann sein. Wenn sie den Eindruck bekommt, dass sie den Platz verloren hat, zieht das Konsequenzen nach sich. Sie kann das Interesse an dir verlieren oder eifersüchtig werden. Sie hat jetzt eine andere Welt geschnuppert. Du wendest dich einer anderen Frau zu. Vielleicht bist du jetzt uninteressant geworden? Zudem hast du dich unprofessionell verhalten. Fehlt jetzt das Vertauen in dein berufliche Zukunft? Jetzt paßt du nicht mehr zu ihr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gehen Kollegen miteinander essen. Das ist doch völlig normales Betriebsklima und angesichts der meisten Betriebe auch gar nicht vermeidbar und ausdrücklich erwünscht. Auch Vorgesetzte und Mitarbeiter mischen sich dabei. Ich sehe da überhaupt kein Problem.

Ihr steigert euch da in "Essengehen" stark hinein. Mittagliches Essen während der Arbeitszeit ist doch kein Date!

Sprecht einfach darüber, dass ihr treu seid und Essen wirklich nur Essen ist. Das Leben kann so einfach sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBubble91
30.09.2015, 10:52

Im Grunde hast du Recht, aber wieso ging sie davor nie wirklich mit ihm essen und jetzt aufeinmal ist es wirklich jedes mal.

0

Naja, es gibt 2 Möglichkeiten: Entweder man vertraut sich oder man tut es nicht.

Im ersten Fall ist sowas eigentlich vollkommen ok. Im zweiten Fall weiß ich nicht, ob dann ne Beziehung überhaupt Sinn macht.

Ich persönlich denk mir: Wenn mein Freund fremd gehen will, soll ers tun. Verhindern kann mans ohnehin nicht. und: Will ich, dass er nur treu ist, weil ich wie ein Wachhund um ihn rum schleich und Sachen verbiete? nein.

Mein Tipp: Wenn sie sagt, dass alles okay ist und du doch tun sollst was du willst, sag einfach: "Alles klar, danke!" und verhalt dich Normal. Ihr macht da aus ner Mücke nen Elefanten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh, da scheint Deine Freundin aber Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Hmmm? ;-) Bei ihr ist es harmlos, aber Dir unterstellt sie was? Das ist tatsächlich nicht fair.

Ich an Deiner Stelle würde mit ihr nochmals ein ernsthaftes Vier-Augen-Gespräch suchen. Dazu lädst Du sie am besten auf neutralem Boden - vielleicht zum Essen - ein. Sprich sie auf ihr Verhalten an. Erkläre ihr, dass Du der Meinung bist, dass sich ihr Verhalten geändert hat, seitdem Du die Aushilfe hast und mit ihr essen gehst. Und frage sie, was ihr konkretes Problem dabei ist. Vielleicht meint sie auch nur, dass Du auf dem Trip bist: Was Du kannst, kann ich schon lange!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sagt sie denn dazu, wenn du sie danach fragst, ob sie interessiert daran ist, auf deine Gefühle Rücksicht zu nehmen und dein Wohlbefinden zu steigern? Und was sagst du dazu, wenn man dich danach fragt, ob du daran interessiert bist, auf ihre Gefühle Rücksicht zu nehmen und ihr Wohlbefinden zu steigern? Wenn beide diese Frage mit nein beantworten, habt ihr ein Vergeltungsprinzip zur Beziehungsgrundlage und damit eine mehr oder weniger kooperative Feindschaft mit gegenseitigen Besitzansprüchen. Es wäre mir in diesem Fall nicht ganz klar, warum ihr zusammen seid. Wenn eine/r diese Frage mit ja beantwortet und der/die andere nicht, solltet ihr darüber sprechen, ob sich daran etwas ändern wird und euch im besten Fall weiterentwickeln, im schlimmsten Fall trennen. Wenn beide diese Frage mit ja beantworten, dann hört auf mit dem Quatsch. Es wird eure Beziehung langfristig wahrscheinlich eher schädigen als festigen, wenn ihr einander absichtlich und wissentlich weh tut. "Gleiches mit Gleichem" ist nicht die Lösung für Konflikte, weil jede Handlung in ihrem jeweiligen situativen Kontext einzigartig und damit unvergleichbar ist. Redet über euer jeweiliges Problem in der Situation, über eure Gedanken und Gefühle und über mögliche Lösungen. Kommt auf einen grünen Zweig oder lasst es bleiben, aber verhaltet euch nicht so, dass es den Konflikt noch verschärft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBubble91
30.09.2015, 11:16

Ich soll nicht so Eifersüchtig sein, sie nimmt so wieso kaum noch Rücksicht auf meine Gefühle. Sie wohnt nicht um die Ecke bei mir und fährt etwa 20Min (ja nicht sehr weit), aber sie will auch von mir jedes mal hören, wenn ich zu Hause bin. Sie muss ich jedes mal drum bitten und auch dann vergisst sie es. Mittlerweile ist mir das auch egal geworden, aber langsam heißt es, ich schenke ihr keine Aufmerksamkeit^^.

Ich hab noch eine anderen Kollegin, die für den Außendienst zuständig ist. Bin mit ihr nie mittags essen gegangen, weil ich selber nicht wollen würde, dass meine Freundin ständig mit ihrem Chef essen geht, jetzt mit der Aushilfe ist es ja was anderes.

0

Deine Freundin erinnert mich i-wie an den Spruch:  "Was ich selber denk' und tu', das trau' ich jedem andern zu..."

Ihr Verhalten ist auch nicht fair.... Und eigentlich erpresst sie dich gerade nach typischer Frauenmanier (eigentl. nix dagegenhaben in Kombi mit Abweisung)..

Im Endeffekt beruhigst du die Sache nur, in dem du genau das tust, was sie will..... Allerdings ist jetzt fraglich, ob dies wirkl. alles das ist, was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich das lese..kommt in mir eine andere Vermutung auf!?

Ob sie von sich ablenken möchte..betreffs ihres Chef's? Du schreibst, vorher gingen sie nie zusammen essen..dazu kommt.. hat sie von sich aus darauf hingewiesen nie mit ihrem Chef etwas anfangen zu wollen? Wenn ja..dann sollten schon die Alarmglocken läuten!

Als total legitim erachte ich es, wenn du mit deiner Aushilfe während der Mittagszeit essen gehst um ihr die geschäftlichen Abläufe zu erklären!

Du solltest sie direkt ansprechen, schon allein auf ihre Äußerung, daß ihr das alles egal wäre was du tust.

Irgendetwas hat sich in deiner Freundin ge-/verändert. Das solltest du in Erfahrung bringen.

Alles Gute und..kläre die Fronten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBubble91
30.09.2015, 10:25

Sie sagte schon mal, sie würde nie was mit einem Kollegen oder Chef anfangen, halte ich für eine Lüge, weil ihr Ex war nämlich mal ihr Kollege, als sie ein Praktikum gemacht hat.

Außerdem findet sie ihn total nett und lustig.

1

Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe: Diese alte Weisheit klingt gut, birgt aber die große Gefahr, dass eigentlich immer nur derjenige Recht bekommt, der letztlich auch darüber entscheidet, was denn nun das Gleiche und was dasselbe ist.

Wie auch immer - man wird den Eindruck nicht los, dass deine Freundin sich als optimale Egoistin entpuppt und sich ihre Realität so zu Recht biegt......für dich aber absolut kein Verständnis aufbringt und auch keinen Konsens sucht.

Wenn du dir anhören musst "....ist mir alles egal, mach doch was du willst!".....frage sie wie es um ihre Liebe zu dir bestellt ist und was sie von Ehrlichkeit und Vertrauen in eurer Beziehung hält?

Sag ihr klar und deutlich = Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste. Zweitens durch  Nachahmen: Das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sowas von Kindergarten! Redet offen miteinander! Woher soll sie wissen, dass es dich stört, wenn du es ihr nicht sagst? Und du gehst was? Aus Rache mit deiner Aushilfe essen? So ein Quatsch! Wenn  ihr euch wirklich liebt, werdet ihr beide das sein lassen. Sie ist vorher nicht mit ihm essen gegangen, dann soll sie es jetzt bitte auch nicht tun. Ihre Aussage klingt fast so, als würde sie schon das Ende eurer Beziehung sehen...

Außerdem sagt sie nicht, dass sie ihn nicht toll findet, sondern nur, dass sie nichts mit ihm anfängt, weil er ein Kollege / Chef ist! Seit wann ist das ein Grund?!

Sprich mit ihr, sonst werdet ihr euch bestimmt bald trennen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBubble91
30.09.2015, 10:18

Doch, sie hat oft gesagt, wie nett und lustig ihr Chef ist und der beste Chef ist. Hab ihr auch gesagt, dass es mir eigentlich nicht gefällt, dass ihr Chef aufeinmal ständig mit ihr essen will.

Die Aushilfe hab ich erst eingestellt und während der Arbeitszeit habe ich wenig Zeit für sie, deswegen lad ich sie zum Essen mittags ein und erkläre ihr alles.

0

Hast du ihr denn gesagt das du es nicht gut findest? Oder hast du das ganze jetzt auch einfach so angefangen ohne deinen Mund aufzumachen?

Wenn du ihr es gesagt hast, bist du meiner Meinung nach im Recht und du solltest nicht klein bei geben. Hast du ihr das aber nicht offen und ehrlich gesagt bist du im Unrecht und solltest den Kopf ausm Ar*** ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ihr beide dasselbe macht, frage ich mich, wo darin ein Problem bestehen soll?

Jedem das gleiche Recht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Ich finde eigentlich, dass man Dinge, die man selbst nicht möchte, auch nicht tun sollte. Ihr Verhalten, das Essen gehen mit dem Chef, stört dich. So kannst du von ihr nicht mehr verlangen, davon eventuell Abstand zu nehmen oder noch mal mit dir darüber zu reden, wenn du das Selbe tust.

Durch deine Bedenken suggerierst du allerdings, dass du ihr nicht vertraust. Ein gewisses Maß an Eifersucht ist schmeichelhaft, aber überlege mal rational, wie wahrscheinlich es ist, dass mit ihrem Chef etwas laufen könnte. (Ist er ihr Typ, Alter, gemeinsame Interessen)  

Da dich die Situation offenbar belastet, musst du eben erneut versuchen, mit ihr darüber zu reden. Erfolgreich sind solche Gespräche meist, wenn man den Partner nicht mit Vorwürfen überschüttet, sondern Ich-Botschaften formuliert. Bleibe bei dir und vermeide Sätze wie du hast aber auch.. ich bin entäuscht, weil du..

 http://www.persoenlichkeits-blog.de/article/27/wie-formuliert-man-ich-botschaften

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBubble91
30.09.2015, 10:22

Er ist um die 40 und sie sagte öfters, er sei der beste Chef, immer nett und lustig.

0

Du musst gar nichts tun, euer Verhalten ist ja gleichwertig. Mit ihr zu sprechen versuchtest du auch schon also alles ok. Alles andere würde dich herabwürdigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du doch schon gestern gefragt.

Wenn es dich stört, mach den Mund auf. Fährt sie ihre "Ich mach das, was ich will und deine Sicht oder Gefühle sind mir egal." - Schiene weiter, kannst du dich immer noch trennen.

Und warum gehst du mit deiner Aushilfe essen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?