Freundin will Brustvergößern was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

kann das irgednwo nachvollziehen. finde so eine OP aus meiner sicht auch fast immer unnötig, weil auch kleine brüste schön sein können, wenn es zum restlichen körper passt. würde mich also genauso unwohl fühlen wenn meine freundin einen solchen eingriff vor hätte.

letztendlich musst du dir aber auch darüber im klaren sein, dass die brüste nicht alles sind ^^ du liebst deine freundin ja sicher auch wegen anderer dinge. und ob sie nun größere oder einfach andere brüste hat sollte keine große rolle spielen. mehr als ihr zu sagen wie du darüber denkst, kannst du nicht tun. es bleibt ihre entscheidung. aber wenn du willst, dass sie glücklich ist, musst du sie einfach machen lassen und ihr danach das gefühl geben, dass es sich gelohnt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hahaxd3
24.08.2016, 16:18

ich hab ihr schon meine meinung gesagt und ihr ist das egal/ oder will es immer noch machen es wird bestimmt ganz toll aussehen wenn sie die gemacht hat aber im kopf wird immer der gedanke sein die sind gemacht.... und wenn man das fühlen kann ( unterbrustmuskel implantat) hab ich angst das ich die dann ignoriere 

0

Du bist mit deinen Zweifeln ganz sicher nicht alleine. Viele Männer finden es nicht gut, dass sich ihre Freundin die Brüste vergrößern lassen möchte. Aus den gleichen Gründen wie du.

Ich habe noch nie gehört, dass ein Kerl danach wirklich enttäuscht gewesen wäre. Im Gegenteil. Der optische Reiz nimmt dann doch überhand und lässt sofort vergessen, dass sie nicht echt sind. Die meisten Männer können schier nicht die Finger von den neuen Brüsten lassen.

Brustvergrößerungen gehören heute zu den Starndard-OPs. Ein Chirurg macht sowas täglich, teil schon sseit vielen Jahren. Der weiß, worauf er achten muss. So schnell geht da nichts schief und er weiß auch, was bei einer Frau noch gut und natürlich aussieht.

Ich nehme mal an, dass deine Freundin auch lieber natürlich aussehende Brüste will? Da kann sie ja auch bei der Wahl des Arztes darauf achten, dass die Ergebnisse möglichst natürlich aussehen.

Glaub mir, die Brüste werden sicher gut aussehen und ganz sicher auch zu ihr passen.

Du musst ihre Entscheidung ja jetzt nicht gut heißen. Aber akzeptiere sie und unterstütze sie, wo es nötig ist. D.h. bei der Wahl des Arztes, evtl der Implantatgröße, bei ihrer Angst vor der OP und vor allem in den ersten Tagen nach der OP. Du wirst ihre Entscheidung nicht ändern können. Du kannst  aber dabei helfen, dass das Ergebnis möglichst gut wird. Das ist ja shcließlich auch in deinem Sinne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine bedenken sind ja nett, aber es ist ihr Körper und ihre Entscheidung. Sie tut es für sich und nicht für dich.
Ich lasse mir auch die brüste machen und habe um ehrlich zu sein (Fast) keine Befürworter. Meinen Freund stören meine brüste nehme ich an nicht, denn ich kann ja nichts dafür und man verliebt sich ja in die ganze Person. Trotzdem unterstützt er mich, bei (Fast) allem was ich tue.
Dennoch fühle ich mich nicht wohl und strebe ein anderes Schönheitsideal an. Weshalb ich deine Freundin total verstehe.
Ich würde ihr Mut zu sprechen und es gut heißen, dass sie sich getraut hat diese Entscheidung zu treffen.
Wenn sie zu einem guten und erfahrenem Chirurgen geht, kann nichts schief laufen. Er wird ihr keine Implantate einsetzten die nicht zu ihr passen oder die Schwierigkeiten mit sich führen.
Natürlich wird man in den ersten 3 Monaten noch nicht das Endresultat sehen, da die Implantate sinken müssen. Aber ich bin mir sicher dass dir das Ergebnis auch gefallen wird.

Falls dir sonstige fragen zu einer brustvergrößerung am Herzen liegen, kannst du mich gerne etwas fragen, ich kenne mich gut aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?