Freundin will Bekannte mit zum Treffen bringen?

2 Antworten

Ich denke, es gibt kein Patentrezept dafür, denn sowohl deine als auch ihre Argumente sind verständich.

Es ist nett vor dir, wenn du ein Treffen ausschließlich mit ihr möchtest, weil sie dir wichtig ist. Es ist aber in der Vorweihnachtszeit auch verständlich, wenn jemand allerhand Termine um die Ohren hat. Daher versucht sie einen Kompromiss und will sich mit dir treffen ohne anderen absagen zu müssen.

Ich würde dir zunächst nur mal raten, was du nicht tun solltest: du solltest nach Möglichkeit nicht beleidigt und ablehnend zu ihr sein.

Darüber hinaus hast du eben mehrere Möglicheiten, bei denen du abwägen kannst, ob ihr beide damit leben könnt: Du kannst ja trotzdem mitkommen und das Beste draus machen. Oder du kannst ihr wertschätzend erklären, dass dir ein Treffen mit ihr alleine wichtig ist und du lieber auf einen anderen Termin wartest. Das solltest du ihr vernünftig erklären, ohne dass sie sich angegriffen fühlt.

Oder du kannst beides: du gehst zum Treffen mit und akzeptierst es, dass auch andere dabei sind - und du sprichst mit ihr, dass ihr euch vielleicht demnächst mal zu zweit trefft.

Die Freundin ist das Rückzugsgebiet, daß sich deine Freundin mitgenommen hat.

Sie ist also nicht auf deiner Seite.

Meine Freundin sagt öfters ab und das enttäuscht mich, was meint ihr?

Hey. Also meine beste Freundin und ich kennen uns schon so lange. Wir können uns nicht so oft sehen, weil wir nicht auf die gleichen Schulen gehen und sie öfters krank ist. (Krank bedeutet bei ihr auch Kopfschmerzen)

Ich war schon häufig enttäuscht, weil sie mir kurzfristig abgesagt hat (bzw die ganze Zeit habe ich probiert ihr Nachrichten zu schreiben und sie hat nicht geantwortet, und dann an dem Tag wo wir uns treffen wollten, hat sie dann gesagt dass sie sich nicht gut fühlt.) ich weiß, dass sie wirklich dann "krank" ist oder sich nicht gutfühlt, weil ihre Familie ständig krank ist.

Heute wollten wir zusammen auf einen Kürbis/Apfelhof und spazieren gehen, und austauschen und so weiter, aber sie hat mir schon wieder abgesagt. Ich bin so enttäuscht, weil ich mich schon so gefreut habe. Doch sie hat abgesagt, Übelkeit und Kopfschmerzen. Ich verstehe es nicht. Das macht mich so traurig, ich habe mich so auf unser Treffen gefreut und jetzt sagt sie mir ab... Es gibt aber auch nichts anderes was mich dann glücklich machen könnte…

Ach ich weiß auch nicht. Was meint ihr?

...zur Frage

Passendes Geschenk, nicht zu viel und nicht zu wenig oder garnichts?

Hallo Leute

Heute hatte eine Bekannte Geburtstag, die ich sehr gern mag. Wollte sie morgen bei ihr im Laden kurz Besuchen gehen um ihr nachträglich zu gratulieren und ihr eine Schachtel Raffaellos zu schenken. Heute hatte sie frei.

Ich will mit der Geste nur ausdrücken "ich habe dich gern" ich habe sie vielleicht schon etwas mehr als gern aber sie ist verheiratet, will ihr also nicht zu viel oder was offensichtliches schenken, einfach nur eine Kleinigkeit/was nettes weil ich sie auch so sehr gern habe....deshalb keine Blumen, Wein...ect. jetzt weiß ich aber nicht ob das Geschenk ok ist oder zu klein? Sollte ich ihr lieber garnichts schenken und nur gratulieren?

Anfangs dachte ich das ist ein normales kleines Geschenk für eine Bekannte doch um so mehr Gedanken ich mir mache um so unsicherer werde ich...

Was meint ihr? Und vor allem die Frauen???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?