Freundin will als Beifahrerin mit der Tasse Kaffee trinken: Erlaubt ihr das?

19 Antworten

Da du als Fahrer tatsächlich die Pflicht für die Sicherheit hast, entspringt daraus das Recht Sachen die die Sicherheit gefährden zu verbieten. Aber eine Tasse ist nur im Extremfall, nämlich bei einem Unfall wirklich gefährlich.

Insofern würde ich da eher mit dem Risiko des Verschüttens argumentieren (was ja auch dein Recht ist denn es ist dein Auto). Und dieses kann man nett und höflich oder auch rabiat rüberbringen, wodurch ein Beifahrer mehr oder weniger dazu geneigt ist dem zu folgen.

Da ich nicht dabei war habe ich keine Ahnung ob diese Situation okay oder nicht wahr. Für ersteres sage ich ja, für zweiteres nein.

Hallo!

Deine Reaktion war vllt. etwas barsch und überzeichnet, aber deine Gedanken kann ich absolut verstehen, da ich sie teile. Deswegen erlaube ich Mitfahrern im Auto auch nur aus geschlossenen Behältern wie verschließbaren Flaschen  oder Bechern mit Plasteaufsatz usw. zu trinken.

Heutzutage trinken Millionen Menschen ihre Heißgetränke aus einem Thermosbecher oder Wegwerfbecher im Auto. Ohne dass Unfälle durch verschütteten Kaffee oder sowas passieren.

Dafür gibt es sogar Becherhalter im Auto.

Der kleine Deckel der Thermosflasche ist dagegen nicht gut geeignet. Da schwappt es schnell mal beim Bremsen.

Abgesehen davon, du bist als Fahrer der Chef im Auto.

Was möchtest Du wissen?