freundin verliebt in ihren arzt?

7 Antworten

Wenn jemand zum Arzt geht, trägt er ein Problem mit sich und findet dort Vertrauen, kompetenz, Beratung und Aufmerksamkeit. deine freundin verwechselt eine gute Atmosphäre, in der sie offen sprechen konnte, mit zuneigung, die erwidert wird. Ein guter einfühlsamer Arzt vermittelt Wärme und macht mut, nichts anderes ist hier auch geschehen. er ist ein Profi, er hat viele Patientinnen, er könnte sich also aussuchen, wen er am schönsten findet...er könnte, er wird aber genug Profi sein, um sachlichfachlich zu helfen, mehr ist nicht drin. Dankbare Patienten, die den Arzt mit Blumen und Geschenken überhäufen, sind leicht peinlich, denn der Arzt tut seine Pflicht, für die er geld bekommt. Deine Freundin könnte einsam sein und sich deshalb in eine Vorstellung hineinsteigern, die der Wirklichkeit nicht angemessen ist. Besser, sie sieht den Arzt als Mediziner und  nur so, ein möglicher Partner scheint eher unwahrscheinlich.

Ja das habe ich ihr auch gesagt, das es ziemlich unprofessionell wäre wenn sich nen arzt auf ne patientin einlässt.

0

So sehe ich das auch. Ist dasselbe wie in den Lehrer verliebt sein.

0

Ich denke, deine Freundin hat das Verhalten des Arztes ein wenig Missverstanden. Ärzte sollten ein vertrauensvolles Verhältnis zu ihren Patienten haben, schließlich muss man mit seinem Arzt ja auch über alle sprechen können. Für den Fall dass deine Freundin sich aber trotzdem sicher ist, dass dieser Moment des Blickkontaktes besonders war (sie muss es ja am besten wissen), sollte sie den Kontakt außerhalb der Praxis zu ihm suchen. Und wegen seines Alters sollte sie sich jetzt nicht die größten Sorgen machen. Du schreibst, er sieht jung aus. Gut, das ist relativ, aber selbst wenn er schon Mitte dreißig wäre, dann wäre das mit dem Alter deiner Freundin doch noch locker vertretbar.

Ein Medizinstudium dauert circa 10 Jahre, kommt natürlich ganz darauf an, was er für ein Arzt ist. Ich würde auf 29-33 tippen. 

Ein Medizinstudium dauert circa 10 Jahre, kommt natürlich ganz darauf an, was er für ein Arzt ist

Nö, das Medizinstudium (Humanmedizin) dauert (ohne Verzögerungen) etwas über 6 Jahre.

Und danach ist man Arzt.

Da im (zeitlichen) Idealfall das Studium ggf. bereits mit 17 oder 18 J. beginnen kann, wäre der Abschluss des Studiums also mit etwa 24 J. möglich.

Für Zahnärzte und Tierärzte gelten andere Zeiten ("was er für ein Arzt ist")

0

Nur Dankbarkeit oder wahre Gefühle?

Was ich (w/16) jetzt schreiben werde, wird vermutlich sehr kindisch klingen, ist aber ein ziemlich großes Problem für mich.

Also ich war 14 Wochen im Krankenhaus (Kinderchirurgie). Die ersten drei Wochen waren die Hölle und ich weiß bis jetzt noch nicht, wie ich die rum bekommen habe (war ständig am weinen, hatte Angst, starkes Heimweh usw.). Dann habe ich mich allerdings etwas in meinen Arzt verknallt und mir ging es ziemlich schnell besser, also wirklich besser. Mir hat das alles nichts mehr ausgemacht und habe mich dort richtig wohlgefühlt. Und das lag einzig und allein an ihm (ich wollte nicht mal mehr entlassen werden). Ich habe die Sache nicht wirklich ernst genommen und habe mir gedacht, dass meine "Gefühle" eh sofort verschwinden, wenn ich entlassen bin. Tja, ist leider nicht der Fall. Ich bin seit 12 Wochen wieder zu Hause und es hat sich nichts verändert, außer dass es vielleicht sogar noch schlimmer geworden ist. Meine Nachsorgetermine sind nur äußerst selten bei ihm, dementsprechend selten sehe ich ihn (abgesehen von Einen kurzem 'Hallo' auf dem Flur). Heute hatte ich den dritten Verbandswechsel bei ihm, seit meiner Entlassung und es war die Hölle. Ich war so aufgeregt, dass mein Gesicht mega heiß wurde, ich am zittern war, undeutlich gesprochen habe und mir furchtbar schlecht war. Die Situation war mir mega peinlich, vor allem, da ich denke, dass er es bemerkt hat. Ich versteh das einfach nicht. Ich kann unmöglich wirklich in ihn verliebt sein, da ich ihn ja überhaupt nicht richtig kenne. Klar, wir hatten ein sehr lockeres Verhältnis zueinander, als ich stationär dort war, aber das ist ja verständlich nach so vielen Wochen. Trotzdem reicht das immer noch nicht, um sich zu verlieben, oder? Aber ich bin mir auch nicht sicher, ob es nur Dankbarkeit ist (da es mir durch ihn ja so viel besser ging ). Ich meine, dann müssten diese falschen Gefühle doch längst weg sein?

Ich hoffe, dass klang jetzt alles nicht zu bescheuert, denn ich meine das tatsächlich ernst. Ich fühle mich total unangenehm in dieser Situation und es kann einfach nicht sein, dass ich meinen Arzt so anschmachte, obwohl ich ihn kaum kenne. Habe ihr ein paar Tips für mich? Das wäre wirklich hilfreich, vor allem, falls ich da noch mal stationär hin müsste.

Vielen, vielen Dank im Vorraus :)

...zur Frage

Junger Reiter, junges Pferd?

Hallo, ich bin 13 Jahre alt und habe mir heute eine 2,5 jährige Stute von einem tollen Züchter angeguckt. Nun meine Frage was haltet ihr von der Konstelation junger Reiter, junges Pferd??? Lg dasMowgleboy

PS:Natürlich würden wir die Stute einreiten lassen, ich würde das natürlich nicht selber machen.

...zur Frage

Kniescheibe rausgesprungen- Wann lassen die Schmerzen nach?

Mir ist gestern in einer Disko die Kniescheibe rausgesprungen und danach direkt wieder rein. Ich war heute beim Arzt und der hat gesagt, das nichts gerissen ist oder ähnliches. Meine Frage: Hat jemand Erfahrungen damit und kann mir sagen, wie lange es in etwa dauert bis die Schmerzen nachlassen?

...zur Frage

Arm verlängern lassen?

Kann man die Arme beim Arzt verlängern lassen? Es gibt ja schliesslich Beinverlängerung. Kann man also auch die Arme um etwa 2-3cm verlängern lassen?

...zur Frage

Verliebt...Verhältnis mit meinem Arzt ...erlaubt? Konzequenzen?

Um die Ernsthaftigkeit zu unterstreichen...Ich bin Mitte 30 und habe mich in meinen Arzt verliebt...seit einem halben Jahr geht es mir so. Anfangs habe ich alles ignoriert und dachte es geht schon vorüber... Er wohnt nicht weit von mir und dadurch laufen wir uns ständig über den Weg, was ich ehrlich gesagt seit einiger Zeit auch provoziere also extra häufig zu gewissen Zeiten dort lang zu gehen.voll doof ;-) Ich bin Single und er auch...seit einem Monat bekomme ich mit dass auch er gern private Gespräche mit mir führt. Also er hält extra mit dem Auto an und wir reden/lachen was zu meinem Leidwesen dieses Gefühl immer mehr verstärkt. Letzte Woche hatte ich wieder Arzttermin und er war erst distanziert, am Ende als wir einen Termin ausgemacht haben...hatte er wieder "umgeschaltet" fragte was ich jetzt noch mache...ob ich in dem neuen Restaurant schon war und ob ich gern italienisch esse.
Da gingen alle Alarmleuchten an und die Schwester die unbemerkt ins Zimmer kam sagte dann...na, dass hört sich ja wie eine Verabredung an oder? Ich errötete und er sagte nix und ich ging dann... Jetzt bin ich total verwirrt, will am liebsten meinen Spaziergang dort wieder machen um ihn zu sehen und ... Was soll ich tun? Normalerweise darf man doch mit seinem Arzt keine Beziehung anfangen? Was wären die Folgen? Wir wohnen in einem kleinen Ort...also würden es alle mitbekommen!

...zur Frage

Wie lange dauert es in etwa wenn man einen Allergietest bei Arzt machen läßt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?