Freundin unerwartet schwanger was jetzt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sie soll sich einen Vollzeitjob suchen, wo sie bis zum Mutterschutz untergebracht ist. Beratungsstelle aufsuchen für evtl. finanzielle Spritzen. Wobei das nicht einfach wird, da du ja Einkommen hast und sie versorgen müsstest. Dass du Schulden hast, interessiert niemanden. Versuche, die Abzahlungen zu strecken, damit ihr mehr Geld habt bzw. such dir einen besser bezahlten Job.

Wenn das Baby da ist, gibts Kindergeld fürs Baby und Elterngeld für die Mutter. Elterngeld sind ca 65 % des durchschnittlichen mtl. Verdienstes aus Erwerbseinkommen der letzten 12 Monate vor Geburt. Arbeitslosengeldbezug wird nicht mitberücksichtigt! Aber 300 € gibts mind.

Wie alt seid ihr denn? Wahrscheinlich müssen euch eure Eltern in erster Linie unterstützen, wenn ihr selbst nicht über die Runden kommt.

Ob ich mir an eurer Stelle in der Situation auch noch einen Hund ans Bein binden wollte? Aber das werdet ihr sehen, wenn das Baby da ist, ob ihr euch die Belastung auch noch zumuten wollt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vampire321
11.07.2016, 16:46

Wer stellt denn ne ungelernte Schwangere Vollzeit ein????

Manchmal Frage ich  mich echt...

0

Ich würde mich mal an das Sozialamt wenden, die kennen sich mit solchen Sachen gut aus.

Evtl. ist Wohngeld, Elterngeld o.ä. auch noch beanspruchbar, aber da kenne ich mich nicht so gut aus.

Sie kann ja aber trotz Schwangerschaft wenigstens einen Aushilfsjob annehmen, auch wenn sie das nur für 14 Wochen noch machen kann - so kommt doch wenigstens noch etwas Geld rein bevor das Kind kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Beratungsstellen sowohl bei Pro Familia, die Kirchen bieten Beratungsstellen ebenso das Jugendamt.

Eine Schwangerschaft ist kein Grund zu verzweifeln. Jetzt seit ihr beide gefragt euch wie Erwachsene zu verhalten und dem Kind gute perspektiven zu bieten.

Den moralischen Finger werden jetzt hier sicher viele zurecht heben den Verhütungsmittel gibt es genug von daher wird sich das Mitleid in Grenzen halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde erstmal für Unterlagen vom Job Center ausfüllen und da abgeben

Ihr bekommt ein Kind? Mir wird Angst und Bange!!!

... Und schafft den Köter ab, ihr habt demnächst ein Kind, da ist jeder Euro besser investiert 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eure eltern könnten euch helfen. Wie alt seid ihr ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

redet mit euren eltern! Sie kennen sich mit sowas aus und helfen euch bestimmt mit euren finanziellen Problemen!

Viel glück schonmal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass es wie einen Unfall aussehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eltern nach Unterstützung fragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?