Freundin. Treffen. Ihre scheiß Familie. Was tun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An das Jugendamt würde ich mich in dem Fall unbedingt wenden, auch wenn ich nicht unbedingt glaube, dass die es ermöglichen können, dass deine Freundin schon zu dir zieht. Aber wenn es einen Weg gibt, sie von diesen Leuten weg zu holen (vielleicht einfach erstmal durch ein betreutes Wohnen oder Ähnliches), würde es ihr mit Sicherheit schon besser gehen, und vielleicht gäbe es dann auch schon eher die Möglichkeit, dass ihr euch mal trefft...
Müsst ihr unbedingt mal in Erfahrung bringen, hauptsache deine Freundin muss nicht mehr so leiden.
Das mit der Entfernung ist absolut nichts Schlimmes. Mein Freund wohnt mit dem Zug vier Stunden entfernt.. :)

Mfg

Erstmal danke für die Antwort:)

Ich hab darüber mit meiner Mutter schon geredet sie meinte wenn ich noch ein bisschen warten könnte wäre das von ihr aus kein Problem, nur kenne ich mich mit der macht des Jugendamtes nicht aus was sie bestimmen können oder nicht. Also von mir aus wäre das auch eine Option aber sie ist total gegen sowas mit Heim oder betreutes Wohnen sie meinte sie weiß genau sie würde sich in der fremden Umgebung total unwohl fühlen.

Und naja, es gibt ja genug Leute die wieso auch immer auf Fernbeziehungen total kritisch reagieren und sowas kann ich nicht gebrauchen weil Liebe hat nichts mit irgendwelchen Kilometern zutun:)

0

Ihr müsst euch da unbedingt mal informieren. Ich selbst kenne mich da leider auch nicht aus. Vielleicht gibt es ja doch eine Möglichkeit, wie deine Freundin schon früher zu dir ziehen kann. Auf jeden Fall kann sie dort nicht bleiben, und das würden die Mitarbeiter des Jugendamtes bestimmt auch so sehen. Dass ihr der Gedanke, in einem Heim o.Ä. zu wohnen missfällt, kann ich vollkommen nachvollziehen. Auch wenn es ihr dort vielleicht dennoch besser ginge, als in ihrer jetzigen Situation. Aber das muss sie natürlich selbst wissen. Das glaube ich dir. Viele, die eine solche Beziehung noch nicht geführt haben, verstehen es einfach nicht. Aber egal wie groß die Entfernung ist, man kann sich dennoch lieben. Ich hoffe, ihr findet eine Lösung... :) Mfg

1
@SassyDLaw

Das Problem ist halt unter anderem das ich nicht mal zu ihr könnte und mit ihr zum Jugendamt gehen könnte. In einem Heim würde ich persönlich auch nicht einziehen wollen..

Genau so ist es! Außerdem soll jeder eine Beziehung führen wie sie für die Person richtig ist, Leben und Leben lassen. Ja hoffe ich auch, danke nochmal für deine Antwort und die Hilfe:)

0

Das ist natürlich auch echt mies. Dann müsste sie den Weg irgendwie alleine schaffen, oder hat sie vielleicht eine Freundin, die sie begleiten könnte? Ein Heim ist ja auch nicht gerade das Schönste :/ Aber das ist ihr jetziges Leben nunmal auch nicht.. Da hast du vollkommen recht! :) Sehr gerne. :)

0
@SassyDLaw

Ja. Ich weiß nicht, müsste ich fragen kenne ihre Freunde nicht, nur ohne Sim kann ich schlecht nachfragen..

Hättest du vielleicht lust Privat über das Thema zu reden?:)

0

Das stimmt natürlich :/ An sich schon, bin bloß immer nur über die App hier online, und da kann ich keine Nachrichten schreiben.. Der Browser dauert am Handy immer so lange zum Laden :/

0
@SassyDLaw

Yes:| Öhm..ich hab dir trotzdem mal eine FA gestellt falls das doch irgendwie gehen sollte oder du mal über einen Pc eingeloggt bist=)

0

Ich gehe dann mal kurz über den Browser online, dann kann ich auf jeden Fall schonmal annehmen :)

0

Ich finde, dass du dich in deinem Tonfall mal ein bisschen zurückhalten solltest und nicht in der Position bist die Handlungen ihrer Familie zu bewerten. Das eine Jugendliche im Haushalt mithilft sollte normal sein und das sie sich von ihrem Taschengeld ihre Fetzen kauft, ist auch keine Tragödie.

Du bist selbst minderjährig, selber noch nicht in der Lage auf eigenen Beinen zu stehen aber möchtest den Lebensretter spielen. Was du uns hier alles erzählst in welchen Verhältnissen sie wohnt, ist irrelevant. Sie ist minderjährig und die Erwachsenen entscheiden und wenn sie mit 18 ist, auf eigenen Beinen stehen möchte oder zu dir ziehen will, was auch immer, dann soll sie das tun. Das Jugendamt ist für Kinder und Jugendliche verantwortlich die verwahrlost sind, die in Zuständen hausen wo das Kindeswohl gefährdet ist. Du kannst das wohl kaum beurteilen. Ich würde vorschlagen, dass du dich mal ein bisschen runterfährst und entweder das Jahr abwartest oder dich anderweitig umsiehst.


Also von mir aus wäre das auch eine Option aber sie ist total gegen sowas mit Heim oder betreutes Wohnen sie meinte sie weiß genau sie würde sich in der fremden Umgebung total unwohl fühlen.

....Wenn sie so etwas sagt kann es weit nicht so schlimm sein wie du uns hier erzählst.

Also ich würde auf jeden Fall das Jugendamt einschalten und wenn es so schlimm ist wie du sagst oder sogar noch schlimmer wird das Jugendamt sie sicher nicht weiter sort wohnen lassen. Es könnte dann sein dass sie ins Heim kommt aber ich denke selbst da würde es ihr besser gehen.
Ich habe auch schonmal irgendwas davon gehört dass man mit 17 ider so schon früher als volljährig gezählt werden kann und dann kann sie machen was sie will aber da bin ich mir nicht sicher wie genau das ist oder so aber vllt kannst du dich ja darüber informieren.

Viel Glück, ich hoffe ihr bekommt das hin:)

Das muss bald auf jeden Fall sein weil so kann sie dort nicht mehr leben. Also naja Heim wäre für sie wirklich gar keine Option weil sie sich dort kein Stück wohl fühlen würde, darüber haben wir nämlich schon das ein oder andere mal gesprochen:| 

Hmm, davon hab ich persönlich noch nie was gehört aber werde mich danach mal erkundigen, danke=)

Dankeschön, ja das hoffe ich auch:)

0

Was möchtest Du wissen?