Freundin stellt mich ihrem Kind nicht vor. Was ernstes?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo MarcMainz,

das sind 2 paar Schuhe was du da beschreibst. Du musst dich mal in die Lage der Frau und des Kindes versetzen. Du kannst dem Kind doch nicht alle paar Wochen einen neuen potentiellen Vater vorsetzen. Dazu muss sich die Frau auch erstmal sehr sicher sein - und das geht nicht innerhalb von 2 Monaten....

Ob sie ernsthaftes Interesse an dir hat steht auf einem anderen Blatt aber das würde ich jetzt nicht am Kind festmachen. Lass es auf dich zukommen, rede über deine Gefühle und deine Absichten. Nur so kannst du es herausfinden :) viel Erfolg

Dass sie dir das Kind noch nicht vorhrstellt habe, finde ich sogar echt verantwortungsvoll von ihr. Sie will den kleinen nicht verwirren und will sich erstmal wirklich sicher sein. Das zum einen. Nach 8 Wochen kann es sich immer noch schnell in Luft auflösen.
Ein weiterer Punkt: vielleicht möchte sie auch einfach die Zeiten mit dir und dem Kind erstmal bewusst trennen, um diese mehr genießen zu können. Dann kann sie sich auf einen von euch "konzentrieren" und die gemeinsame Zeit genießen.
Ein weiterer möglicher Punkt: vielleicht hat sie ein wenig Angst, ihn dir vorzustellen. Aus Angst, ihr würdet euch nicht mögen oder so.
Du kannst das heraus finden, indem du erstmal deinen Wunsch äußerst, ihren Sohn doch auch mal kennen zu lernen, dass du ganz gespannt bist und dich darauf freust. Dann erstmal ihre Reaktion abwarten, vielleicht sagt sie dann, wie sie dazu steht.

Ich würde whsl (wenn ich so einer Situation wäre) mein Kind whsl erst ca. nach einem Jahr Beziehung vorstellen...8 Wochen ist nichts. 

Innerhalb eines Jahres kannst du mal sagen das du die Person kennst und liebst und ca weisst wie er tickt. Ich will nicht nach paar Monate Beziehung mein Kind an jemanden gewöhnen der evtl. Gehen könnte und sie hat ihn aber schon ins Herz geschlossen. 

Nimm es ihr nicht übel aber ich verstehe ihr Vorsicht sehr! Aber du kannst ja fragen was sie sich für euch vorstellt. Das ist ja dein gutes Recht zu wissen woraus das hinaus läuft. 

MarcMainz 31.07.2016, 12:29

1nem Jahr ??? Das ist doch etwas übertrieben. Auseinander gehen kann es ja immer

0
SeBrTi 31.07.2016, 12:33
@MarcMainz

Ja kann es immer. Deswegen würde ich persönlich erst länger warten. Wenn ich nach nem Jahr merke das wird nichts dann wird gar net vorgestellt sondern man hat nur Spaß aneinander. Kommt auf den Umständen an. 

Auch wenn du es übertrieben findest, wäre das meine persönliche Entscheidung. Wenn er ein Problem damit hätte dann kann er gleich gehn, er muss meine Wünsche und meine Erziehungsmethoden respektieren.

0

Meine Mutter hat meinen jetzigen Vater kennengelernt als ich 5 war. Da war es ihr von Anfang an klar, dass sie ihn mir nicht gleich in der ersten Zeit vorstellen wird, schließlich ist es für ein kleineres Kind ja auch nicht so einfach zu verstehen, wenn es die ganze Zeit irgendwelche Männer sieht oder eben nicht sieht. 

Ich würde mir da keine Gedanken machen und einfach abwarten was kommt, schließlich wird die Mutter am besten wissen, wann sie ihrem Kind den Mann vorstellen will oder nicht, zu früh ist sicherlich nie gut. 

Wahrscheinlich hat sie selbst Angst davor, dir ihr Kind vorzustellen, denn ev weiß sie nicht, wie du dann noch zu ihr stehst. Und zum zweiten: wenn sie sich selbst erst sicher  werden muss, ob das mit euch etwas Dauerhaftes wird, ehe sie dich ihrem Sohn vorstellt, solltest du es akzeptieren. Nichts ist blöder für ein Kind, alle  2 bis 3 Monate jemand anderen mit der Mutter teilen zu müssen.

Wenn du definitiv weißt, dass sie ein Kind hat, dann drehe den Spieß um. 

Bringe mal während der Abwesenheit des Kindes  was fürs Kind mit oder sage der Frau direkt, dass du dir ein Leben zu dritt mit ihr vorstellen könntest, dass du dich gern in die Rolle des Ersatzvaters einarbeiten möchtest. Vllt solltest du mit ihr zsm einem Ausflug zu einem Vergnügungspark planen, da ist  ein Kennenlernen unproblematischer. LG 

Ich würde sie vorsichtig fragen, ob sie mit dem Kind schon mal über dich gesprochen hat. Vielleicht kennst du ja ein Ausflugsziel, das auch für das Kind interessant sein könnte - das wäre eine gute Gelegenheit für diese Frage und du zeigst, wie ernst es dir mit eurer Beziehung ist.

Nach 8 Wochen kann man das noch nicht entscheiden. Erst wenn es wirklich was ernsteres ist, wird der Mann dem Kind vorgestellt. Das schützt das Kind.

Vielleicht einfach  mal sagen, dass du dich freuen würdest, mal ihren Sohn kennenzulernen. Dann siehst du eh wie sie reagiert. Ohne mit ihr zu reden ist das halt schwierig

Da gibt es viele mögliche Ursachen.

  1. Sie schämt sich aus irgend einem Grund für die Beziehung mit Dir (Muss nicht an Dir liegen, liegt vielleicht an ihrer Vergangenheit)
  2. Sie möchte ihr Kind nicht stressen, ihm jemanden vorstellen, von dem sie noch nicht sicher weiß ob das von Dauer ist. Vielleicht hat sie derartige Erfahrungen gemacht?
  3. Sie will einfach nur Spaß haben.
  4. Sie hat gar kein Kind.

Ich würde sie einfach darauf ansprechen. Reden ist immer der beste Weg. Denn wenn da Unklarheiten bestehen, ist das immer ein Fleck in der Beziehung.

Meine Vermutung geht eher dahin, dass sie dem Kind es nicht zumuten will, jetzt jemanden vorzustellen an den sich das Kind gewöhnt und ggf. lieb gewinnt, wenn sie sich selbst noch nicht sicher ist. Sie will dem Kind wohl den Trennungsschmerz ersparen. Daher denke ich dass sie selbst noch für sich entscheiden muss ob es was festeres wird. Lass ihr Zeit, mit nachfragen gewinnt man nix in dem Fall.


Wie kann ich es rausfinden ? Ohne vielleicht direkt zu fragen ?



Du willst eine ernsthafte Beziehung aber bitte ohne Kommunikation, das wird nicht funktionieren.

Ich würde nicht sagen, dass es nichts ernstes ist, weil sie dich ihrem Kind nicht vorstellt.

Ich glaube, sie will sich sicher sein bevor sie euch vorstellt.

Viel Glück;-)

ich würde sie direkt fragen Ansonsten könnte sie nur Ausreden suchen

Was möchtest Du wissen?