Freundin schwanger w/14?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Strafbarkeit kann liegt genau dann vor, wenn M/22 die ihm "gegenüber fehlende Fähigkeit" der w/14 "zur sexuellen
Selbstbestimmung ausnutzt".

Wäre das so gewesen und würde es vor Gericht nachgewiesen, dann wird M/22 "mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft." ggf. gemindert nach Jugendstrafrecht, was bei 22 manchmal noch angewandt wird.

Da das zugehörige Gesetz, der Absatz (3):

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__182.html


Was unter Ausnutzung einer fehlenden Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung zu verstehen ist, müsste man ggf. in einem Gesetzeskommentar nachschauen; aber solange der Willen zum Sex auch ihrerseits bestand, dürfte M/22 gute Aussichten haben, denn wer Sex will und kriegt, der/die scheint ja eher sexuell selbstbestimmt gehandelt zu haben, dürfte also fähig zur sexueluellen Selbstbestimmung sein und die Ausnutzung einer fehlenden Fähigkeit ist unmöglich, wenn die Fähigkeit nicht fehlt.


M/22 sollte jetzt den Hintern hochkriegen und all das tun und unterlassen, was er tun kann und unterlassen sollte, damit w/14 sich durch ihn unterstützt fühlt und hoffentlich einen Weg findet, wie sie sich dagegen entscheiden kann, das gemeinsame ungeborene Kind töten zu lassen.

Google bitte mal "Schutzalter".

Sowohl die Altersgrenzen, als auch die Bezeichnungen der Straftaten unterscheiden sich im deutschsprachigen Raum.

Als erstes empfehle ich dir, deutsche Rechtschreibung zu lernen und zweitens hast du einen ganz schön unverschämten Ton am Leib! Ihr werdet schon sehen, was passiert, wenn das Kind da ist. Das Sorgerecht hat sowieso das Jugendamt. Wenn die Eltern ihn anzeigen, wird er sehen, was dabei rauskommt. Ich hoffe, er wird verknackt und das Kind kommt in eine Pflegeeinrichtung! Ihr seid total unmündig und unverantwortlich.

Mit 14 ist man sexuell mündig. Sofern er sie nicht ausgenutzt hat (dazu müsste ihre fehlende geistige Reife nachgewiesen werden) oder sie nicht seine Schutzbefohlene ist (Lehrer-Schüler ect.) hat er sich nicht strafbar gemacht.

Das Alter ist zwar Kritisch, aber noch keine Straftat wie jeder hier vermutet. Sie darf nicht gezwungen worden sein usw. wenn sie es wirklich wollte, könnte da nichts passieren. Aber das muss halt nachgewiesen werden.

also kommt er nicht in den Knast? da sie ja sex mit ihm wollte

0
@Newhrhr131115

Sex ist lediglich erlaubt, sofern der Ältere von euch beiden –
höchstwahrscheinlich du – nicht „die fehlende sexuelle Selbstbestimmung
des Opfers ausnutzt“. § 182 Abs. 3 des deutschen Strafgesetzbuchs.

Ist halt nur eine Schwierige Sache, aber was die andere hier von sich geben "Knast punkt" ist mumpitz.

1

Es sollte eigentlich bei einem Bußgeld bleiben weil ja nachgewiesen werden kann das es einvernehmlich war

Auch einvernehmlich ist es Illegal?

0

aber sie wollte es doch.

0
@Newhrhr131115

Pech. Strafbar ist Strafbar. Nur weil dir jemand die Erlaubnis gibt ihn zu erschießen wirst du trotzdem wegen Mord angeklagt.

1

das ist was anderes. bist du überhaupt gut genug darüber informiert um sowas sagen zu könn?

0
@Newhrhr131115

Das ist nichts anderes. Ein Gesetz ist ein Gesetz. Da kann dir niemand, auch nicht wenn es ihn betrifft und er einwilligt, die erlaubnis geben.

0
@HansAntwortet

Blöderweise steht in keinem Gesetz, dass Sex zwischen 22w und 14m grundsätzlich verboten ist. Der 182 Abs. 3 setzt Ausnutzung von fehlender Fähigkeit zur Selbstbestimmung voraus, wofüt hier grade kein Anhaltspunkt zu sehen ist.

0

Was möchtest Du wissen?