Freundin ritzt sich, was kann i tun?!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bedräng sie am besten nicht, klar möchtest du ihr nur helfen, aber sie soll sich halt nicht bedrängt fühlen sonst blockt sie noch mehr ab. Stell klar das du immer für sie da bist und sie mit dir reden kann (Kannst ja fragen was los ist , aber wenn sie nicht reden will nicht weiter nachfragen). Sie darf sich nicht allein gelassen fühlen. 

Du kannst ihr auch Skills gegens ritzen zeigen (einfach googln ;)), wenn sie diese schon nicht anwendet. War sie denn schon bei mehreren Therapeuten ? Oder wurde sie nur von einem unter Druck gesetzt ? Wenn ja sollte sie sich vielleicht einen anderen Therapeuten suchen. Falls das mit ihrer Mutter schlimmer werden sollte , sollte sie vielleicht übers Jugendamt nachdenken. Vielleicht kann sie auch bei so einem Sorgentelefon anrufen oder einer Beratungsstelle. 

Das Wichtigste ist einfach das du für sie da bist, das sie mit dir über alles reden kann, das sie weiß, dass du dir Sorgen machst und sie nicht allein mit der ganzen Sache ist. Und wenn die mit dir noch nicht so viel drüber redet, wenn sie das alles weiß , wird sie das sicher bald. Wünsche dir und deiner Freundin noch viel Kraft und Glück :) 

Ezio16482 02.10.2017, 00:40

Vielen Dank für die ausgiebige Antwort! Ich habe sie nun endlich davon abgehalten und es wird von Tag zu Tag immer besser, dazu kommt noch dass wir, da wir die letzte Zeit gemeinsam verbracht haben, Gefühle für einander entwickelt haben und ihr das natürlich um so mehr hilft! Vielen Dank!

0
Yanderechan1 07.10.2017, 17:16
@Ezio16482

Dann hoffe ich das sie auch noch langfristig davon los kommt... Das freut mich , viel Glück euch beiden und bin froh das ich helfen konnte :)

0

Ich würde ihr einfach mal versuchen in ihre Gedanken rein zu reden egal ob sie abblockt, du musst ihr einfach mal wieder Verstand geben damit sie weiß was sie überhaupt aus sich macht. Du musst ihr klar werden lassen das das echt nicht gut für sie ist und sie im Nachhinein eh nichts davon hat außer hässlich Narben und das wird sie denke mal noch depressiver machen.

Ich habe Freunde, die sich ritzen. Mein Vorschlag tönt zwar etwas komisch, führt aber in den richtigen Gedankengang hinein. Als erstes würde ich die Ritzende person dafür Lob geben eine Lösung für weitaus grössere Probleme als Ritzen gefunden zu haben. Dadurch öffnest du das Gespräch für eine Suche nach einer Besseren Lösung für Probleme. Ritzen ist nie, das Problem selbst, sondern eine Lösung für ein anderes Problem. Dazu kommt, dass man so auch eher über das eigentliche Problem sprechen kann, welches mit Ritzen vermeintlich gelösst wird. 

Die eigentlichen Probleme sind oft tieferliegende negative Gefühle wie zum Beispiel sich nicht verstanden oder akzeptiert fühlen.

Was möchtest Du wissen?