Freundin nimmt mir mein Pferd weg!

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Also erst mal ist es immer noch dein Pferd, das heißt du entscheidest, wer es wann und wie oft reitet. Es ist wirklich nett, dass du deine Freundin reiten lässt, aber anscheinend weiß sie es nicht zu schätzen. Und wer so eine Situation so dreist ausnutzt und dann auch noch anfängt, dich zu erpressen - glaub mir, das ist keine Freundin!

Suche mal ein klärendes Gespräch mit deiner Freundin, sag ihr, dass es dein Pferd ist, sie es gerne reiten kann, aber das du entscheidest, wann und wie oft und wie lange. Stellt ruhig einen festen Plan auf, sie reitet ihn zum Beispiel drei mal die Woche und du die restlichen Tage. So gibt es keinen Ärger, weil es festgelegt ist und falls sie sich beschwert, dass du öfter reitest - wie gesagt, es ist dein Pferd, denn schließlich bezahlst du bzw. deine Eltern ja auch die Futterkosten, Stallmiete, Tierarztkosten etc. Sag ihr, dass du Verständnis dafür hast, dass sie traurig ist, dass sie kein Pferd hat und du schon, aber was bringt es, wenn sie dir dein Pferd wegnimmt? Damit ist wohl keiner zufrieden. Außerdem sollte sich das Pferd an dich gewöhnen, du bist seine Bezugsperson und solltest eine Beziehung zu ihm aufbauen, nicht deine Freundin.

Wenn deine Freundin nicht mit sich reden lässt rede ruhig mal mit deinen Eltern darüber. Ich bin mir sicher, dass sie dir helfen können.

Viel Glück und viel Erfolg noch mit deinem Pferd :)

Sofort nein sagen lass dich nicht erpressen soll sie das doch rumerzählen, dass muss dich ja nicht interessieren du weißt es ja besser ! UND REDE SOFORT MIT DEINEN ELTERN!!! Das geht echt zuweit ich verstehe gar nicht wie du das zu lassen konntest das ist dein Pferd! Bezahlt sie denn was ? Schon in dem Moment wo sie ihn geritten ist ohne Erlaubnis wäre sie nie wieder auf mein Pferd gekommen. Sag dem Stallbesitzer bescheid das sie nichts zum Pferd darf und nicht mit ihm machen darf. Oh man das kannst du doch echt nicht machen rede mit deinen Eltern und schieß deine "Freundin" ab soll sie doch sagen was sie will und dann wird es gut.

Ich würde einen Vertrag mit ihr machen, kannst ja sagen das deine Eltern einen Vertrag wollen damit sie bei Unfällen und so weiter abgesichert sind. In dem Vertrag kannst du dann schreiben das sie z.b. 100€ im Monat zählt an abgesprochen Tagen ihn 2-3 mal die Woche reiten kann und einmal im Monat aufs Tunier mit ihm darf. Es gibt im Internet extra vwrträge für reitbeteiligungen. Lass dir nicht alles gefallen sie hat doch das gleiche Problem wenn ihr nicht mehr sprecht.

Eine Kandare ist nicht zum verletzen gemacht... Sondern für feinere Hilfengebung. Ein feines Instrument, das tolle Wirkung zeigen kann, aber leider oft missbraucht wird.

Rede mit ihr - sie kann dich gar nicht erpressen. Es ist dein Pferd und nicht ihres! Im Zweifelsfall müssen deine Eltern da eingreifen, da sie anscheinend die Besitzer auf Papier sind.

Und wichtig: setze dich durch! Sowas geht gar nicht. Wenn sie sich nicht an Abmachungen hält, hat sie das Pferd halt nicht mehr als RB - und das "Erpressen" ist kein Erpressen, sondern Neid.

Kannst ihr ja mal erzählen, wie so manches Turnierpferd geritten wird und das sie dann eher die Tierquälerin ist. Jeden Tag reiten kann u.U. auch schädlich werden.

Im Zweifelsfall stellt sich nunmal heruas, dass es keine richtige Freundin ist und damit muss man leider leben. Freunde kommen, Freunde gehen. Deine wahren Freunde bleiben bei dir und wollen dich nicht erpressen und verhalten sich nicht so unmöglich!

Überlege mal, ob es sich unter diesen Umständen wirklich noch um eine Freundschaft handelt! Ich denke nämlich nicht, da sie dich hintergeht und dich erpresst.

Du solltest ihr den Umgang mit deinem Pferd komplett verbieten. Du hast es echt gut gemeint und ihr wohl auch mehrere Chancen gegeben, aber ich denke, das wird so nichts mehr. Sie wird es kaum schaffen, sich an Abmachungen zu halten. Also solltest du sie auch nicht mehr als RB behalten. So wie du es beschreibst ist sie übelst neidisch auf dich, weil du ein Pferd hast und sie nicht.

Ein klärendes Gespräch (evtl. mit Eltern) könnte aber sicherlich nicht schaden.

Jag sie zum Teufel, oder besser zu nem guten Therapeuten...die tickt ja wohl nicht ganz sauber. Es ist dein Pferd, du entscheidest wer wann reitet und auch wie...und ganz ehrlich: erpressen lassen musst du dich schonmal überhaupt nicht. Was will sie denn machen? Ja, ein bisschen Blödsinn erzählen und? Du hast dir nichts vorzuwerfen, also wird am Ende sie mit ihren Lügengeschichten ganz allein da stehen.

Sie kann und sollte froh und dankbar sein, dass du dein Pferd mit ihr teilst (und vermutlich noch nicht mal Geld dafür haben möchtest).

Der würd ich ganz fix die Freundschaft kündigen an deiner Stelle. Und wenn sie anfängt Mist zu erzählen kannst du dich ja entsprechend wehren mit "die ist doch nur beleidigt, weil sie mein Pferd nicht mehr reiten darf..."

Wenn das gar nicht geht, dann schieb deine Eltern vor. Sag einfach, dass sie wollen, dass du mit dem Pferd weiterkommst und dass das nicht geht, wenn da noch eine zweite Person drauf rumrutscht und experimentiert.

Du bist die Eigentümerin und hast das Sagen. Seit ihr Minderjährig? Sprich mit deinen Eltern, dass sie mit den Eltern deiner (wahrscheinlich NmbF) Freundin sprechen soll. Wichtigstes Argument: Bei einem Unfall wird keinerlei Haftung für unerlaubten Besitznahme geben. Sprecht mit dem Hofeigentümer, dass er auf dein Pferd besser aufpassen soll und diese Reitsachen unterbindet wenn du nicht da bist, dafür ist der nämlich da! Wenn garnichts hilft, wechsel den Stall und sag ihr nicht wohin, auch nicht, wenn du dich mit ihr "versöhnt" haben solltest.

Hallo :)

Oh mann du kannst einem echt leid tun... Ich würde dir raten sie nicht mehr an dein Pferd zu lassen, ist schließlich deins. Und falls sie Lügen über dich erzählt ... Es glauben eh nur die Dummen... Also rede am besten mit deinen Eltern aber lass diese "Freundin" nicht mehr an dein Pferd!!

Hoffe ich konnte dir helfen und ich wünsch dir ganz viel Kraft und viel Spaß mit deinem Pferd :) Lg schokobirne

Okay das ist hart!

Sag ihr, sie könne (wenn du willst) ihn reiten, macht Tage in der woche aus auf denen sie reiten darf. ich meine eine RB kommt ja nicht jeden Tag. Oder sie soll ich dich vorher fragen, denn nachdem es dein Pferd ist, hast du zu entscheiden wann du mit ihm reitest und dann kann sie halt nicht. Und wenn du nicht willst das DEIN Pferd mit ihr auf Turniere geht, sag es ihr einfach. ! Denn wenn du es nicht willst, muss sie damit klar kommen! und was du nicht willst darf sie auch nicht machen, versuche ihr das klar zu machen!

Sag ihr deutlich - Es ist dein Pferd! '

Zahlt sie dir etwas dafür, dass sie reiten darf? - wenn ja, kannst du ihr ja auch sagen sie soll sich eine andere RB suchen.

Und damit sie nie mehr mit dir reden will, halte ich jetzt für übertrieben. wie alt seid ihr eig? und frag sie mal, mit was du Pan quälst, und sie wird keine Antwort darauf finden!

Wenn alles nichts hilft, rede mit ihren Eltern. Geb mir bescheid wenn es geklärt ist :)

LG MrsW0NDERFUL

Lass sie nie wieder an dein Pferd ran ! Verbiete ihr das und dann ist es jawohl völlig egal, dass si nicht mehr mit dir redet, Sowas geht ja mal gar nicht. Das ist dein Pferd und als Besitzer hast du Vorrang. Lass dich nicht erpressen und ganz ehrlich; Ich würde mich für das Pferd entscheiden, weil man so eine Freundin nicht braucht. Das ist total kindisch. Sowas geht gar nicht.

Viel Glück dabei :) Das wird bestimmt nicht leicht

AppaloosaSoso2 26.01.2013, 20:35

Pferde erpessen und lügen nicht. In dem Fall würde ich mich auf für das Pferd entscheiden. Das geht ech nicht, so eine Freundin braucht man nicht.

1

Ich würde auf jeden Fall mit deinen Eltern reden, weil das hört sich ja total ungerecht an. Ich kann dir da leider nicht viel mehr weiterhelfen, aber du hast auf jeden Fall meine volle moralische Unterstützung.

  1. Ihr als RB kündigen

  2. Ihr die Freundschaft kündigen und Haus- und Hofverbot erteilen.

  3. Mit Deinen Eltern reden

  4. Ihr sagen, dass Du sie anzeigst, wenn sie sich nochmal in der Nähe Deines Pferdes blicken lässt (Hausfriedensbruch, wenn sie das Gelände betritt), sie anzeigst, wenn sie Lügen über Dich verbreitet (üble Nachrede, Verleumdung, Rufmord).

Sollte Dein Pferd auf einem anderen Hof stehen, dann bitte die Stallbesitzer darum, dass sie ihr Hofverbot erteilen. Normalerweise haben Leute, die in dem Stall kein Pferd haben (eigenes oder nicht), keinen Zutritt.

Lass Dich weder erpressen noch einschüchtern. Es ist Dein Pferd und Du bestimmst, wer es wann reiten darf. Und sch*** auf die Freundschaft - solche Freunde braucht niemand!

Ohoh, hört sich leider nicht so gut an. Aber du bist die Besitzerin und hast das GANZE Recht an dem Pferd!

Es ist kindisch, dass sie dich erpresst, aber du musst entscheiden, was du tust. Ich würde mich auf jeden Fall für das Pferd entscheiden. So eine Verräter-Freundin braucht doch niemand!

Also ICH würde ihr den Umgang mit dem Pferd definitiv verbieten!

Lg

P.S. Spreche deine Entscheidung auch mit deinen Eltern ab! Vielleicht können sie ja mal mit den Eltern "deiner Freundin" sprechen ;)

das ist gerade so öhnlich bei mir gewesen (siehe meine frage) ich habe sie dann abgescossen, dennn sowas lasse ich mir nicht gefallen. Wen man NEIDISCHEN Menschen nur den kleinen finger reicht nehmen sie die ganze hand .. ist leider so!

Wie geht denn das mit dem heimlichen Reiten?

Hat sie denn einen Schlüssel für Deinen Schrank oder wie kommt die an das Sattelzeug?

Du bist doch selber Schuld - reite Dein Pferd selber, jeden Tag und schicke diese sog. Freundin einfach nach Hause.

So gaaanz glaube ich die Geschichte nicht...

cchen 26.01.2013, 21:55

Wir hatten am alten Stall schon krassere Geschichten... eine hat auch einfach mal ein Pferd genommen und ist Stundenlang ausgeritten - keiner wusste wo das Tier hin ist. Eine andere wurde am Waldrand von einem Anwohner mit einer Schaufel gejagt! O.o

1
Plattschnacker 27.01.2013, 00:34
@cchen

Sach 'mal, in was für seltsamen Pferdeställen steht ihr denn?

In meinem Stall stehen 65 Pferde, da würde sich sofort jemand an den Besitzer wenden, wenn da ein Fremder auftauchen würde und das Pferd nimmt oder sich am Sattelschrank zu schaffen macht.

Außerdem müßte mir die Fragestellerin die Fragen beantworten und bei mir klingeln immer alle Alarmglocken, wenn das nicht passiert...

0

dann heb doch die RB wieder auf. Und entferne alle Reitutensilien aus dem Stall. Bis sie es kapiert.

Was möchtest Du wissen?