Freundin möchte sich die Haare stutzen lasse . Wie soll ich reagieren?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Ihren Willen akzeptieren und sie dabei unterstützen ! 80%
Einen Kompromiss finden, wie z.B nur schulterlanges Haar ! 20%
Es ihr mit Bedacht ausreden ! 0%

21 Antworten

Nichts davon.

Du hast doch überhaupt kein Problem damit, es steigert sogar ihre Attraktivität (wie du beschreibst) und ist somit ihre Sache / Versuch / Erfahrung / Wille / ....

Es muss in diesem Alter nicht immer etwas Tiefgründigendes dahinter stecken, man macht gerne Dinge, einfach so, aus dem Bauch heraus und ohne geglichen Grund.

Mit 15 waren einfach so mal die Haare grün (nicht wegen Punk oder Rebellion, einfach so), die Hose unter dem Po (einfach so, nicht weil ich ein begnadeter Brakdancer gewesen wäre)

und auch heute sieht man den ein oder anderen 40 Jährigen mit Undercut durch die Gegend springen, nicht weil er rebelliert, sondern weil er meint mit irgendeiner Mode mitgehen zu müssen / wollen / können oder

wer kein Tattoo, auch mit 50 sein Erstes, hat, ist scheinbar eine Gurke.

Das sind alles keine Statements, sondern der flache Versuch sich von der Masse abzuhängen, weil keine mehr den Mund aufbekommt.

Alles Gute!

Ihren Willen akzeptieren und sie dabei unterstützen !

Dass ihr mit 15 der Sinn nach einer radikalen Veränderung steht, ist nachzuvollziehen. Die Frage ist, ob ihr die neue Frisur den erwarteten Erfolg bringt. Das bleibt abzuwarten. Das traurige ist, dass, falls ihr ihre äußerliche Typänderung dann doch als falsche Entscheidung erscheint, sie diese nicht so ohne weiteres rückgängig machen kann, weil Haare nun mal nur langsam wachsen.

Es gibt heutzutage Methoden, mit PC Simulation, vorher relativ genau zu zeigen, wie sie mit kurzen Haaren aussehen wird. Besorge ihr solche Bilder, damit sie sich ganz sicher ist, dass sie das auch will. Typänderung könnte sie fürs Erste mal nur mit Klamotten realisieren. Wenn ihr das dann nicht weit genug geht, kann sie immer noch ihre Haare abschneiden lassen. Das würde ich ihr vorschlagen.

Also, rede es ihr nicht aus. Aber tue alles, damit sie ihre Entscheidung hinterher nicht bereut.

LG, Ralfi.

Ok, das ist eine großartige Idee. Ich werde mich nach diesem Programm erkundigen, mich demnächst mit ihr zusammen setzen und mir ihe genauen Absichten und Vorstellungen anhören. Dementsprechent werde ich ihr dann gegenüber treten und handeln. Mir ist nur wichtig, dass sie es später nicht bereut, denn die westliche Ideologie, die leider in Europa immer beliebter wird, ist nicht sehr tolerant was das Aussehen betrifft. Ich hoffe, dass sie das Richtige tut

0

Weder noch.

Frauen machen sowieso was sie wollen, nur um hinterher einen Schuldigen zu finden der sie nicht davon abgehalten hat.

Oder es gefällt ihr mit kurzen Haaren, sodass sie dir vorwerfen wird warum ds das nicht schon viel früher verlangt hast.

Lass dir von einem Mittvierziger mit ausreichend Beziehungserfahrung sagen:

Lass sie einfach machen, und halte dich größtenteils da heraus! Maximal ein "Schatz, wenn du das machen willst, dann mach!" solltest du von dir geben.

Alles Weitere wäre selbst gelegtes Minenfeld.

Hmm also du rätst mir das Ganze etwas passiv anzugehen ? Das ist in der Tat auch eine Überlegung wert, Danke...

0
Einen Kompromiss finden, wie z.B nur schulterlanges Haar !

Baut ihr mit Photoshop mal ne Glatze an den Kopf(also als Montage), dann mal sehen wie sie reagiert. Taugt ihr das? Würde sie so herumlaufen wollen? Bis da Haar solange ist wie es jetzt ist, vergehen mehr als zwei Jahre. Sie sollte das gut überlegen. Und will sie dann jedem, den sie kennenlernt, ungefragt sagen was es mit ihrer Frisur auf sich hat? ich finde diese Art des stillen Protests eher masochistisch. Aber wenn sie keinen Bock hat, lange im Bad zu stehen und sich zu frisieren, ist das was anderes. Dann kann sie sich ne pflegeleichte Frisur schneiden lassen.

Ihren Willen akzeptieren und sie dabei unterstützen !

Warum sollte das ein Zeichen für irgendeine "veränderte" sexuelle Präferenz sein? Gibt auch genug heterosexuelle Kerle mit kinnlangen oder schulterlangen Haaren (oder noch länger).

Und warum sollte deine Freundin über Jahre vor Kummer dahin siechen?

Erstens seid ihr grade mal nen Monat zusammen, ihr steht also noch ganz am Anfang vom Rest eurer Beziehung. Zweitens wachsen Haare durchaus wieder nach. Es dauert zwar einige Zeit bis sie so lang sind wie aktuell, aber diese Zeit vergeht.

Deine Freundin sagt also das sie ein Zeichen setzen will? Dann will sie das auch machen. Mit dir oder ohne dich.

Oder hast du Angst vor der Reaktion anderer Leute? Ach komm schon, sollen die anderen sich doch die Augen reiben vor Fassungslosigkeit - das geht die doch nix an ob einer von euch lange oder kurze Haare hat oder sonstwie aussieht.

Deine Mutmaßungen sind nicht vonnöten. Soetwas wie scham für meine Freundin kenne ich nicht. Eine Hälfte deines Kommentares hat mir weitergeholfen, die andere ist, human ausgedrückt für die Tonne. Ich denke ich rede hier an den Leuten vorbei. Ich möchte sie nicht ändern und auch ihren Stil nicht kritisieren, sondern lediglich eine mögliche Fehlentscheidung ihrerseits ausmerzen, welche sie kläglicherweise bereuen könnte.

Und die Meinungen gehen hier offensichtlich weitreichend auseinander und ich werde demnächst gründlich mit ihr darüber reden. Ich sag mal so: Solange mich ihre Haare nicht pieksen, wenn ich meinen Kopf auf ihrem raste, dann finde ich es vollkommen ok :)

Aber ich weiß schon, dass der Mensch sich die Tatsachen dreht und wendet wie er möchte und ihr, meine Lieben möchtet mich offensichtlich als oberflächlichen 08/15 Freund sehen, der bei der kleinsten Kleinigkeit abhaut und seine bessere Hälfte im Stich lässt, ge ? Nun da muss ich euch leider enttäuschen. Und können wir dieses ewige „es sind ihre Haare, sie hat das alleinige Recht zu entscheiden“ und, mein persönlicher Favorit „was für ein roman.. es sind IHRE haare................“ einstellen ? Das wurde mir bereits mehrmals an den Kopf geknallt, obwohl ich nie danach gefragt habe.

Danke

0
@Leon5v

Heilige Sch... Es ist ihr Leben, ihre Entscheidung.

Wir Menschen lernen aus Erfahrungen. Manchmal treffen wir gute Entscheidungen und manchmal schlechte Entscheidungen. Aus beiden lernen wir.

Du kannst deine Partnerin NICHT vor irgendwelchen schlechten Entscheidungen schützen. Also nicht grundsätzlich. Wenn du sie davon abhältst (wie auch immer) nimmst du ihr dadurch die persönliche Erfahrung.

Na prima. Ein "Ich will doch nur nicht das sie die Entscheidung bereut" kannst du ebenso gut auf den Rest ihres Lebens und auf jegliche Entscheidung im Alltag anwenden. Doch was passiert dadurch? Sie wird dadurch fremdbestimmt und lernt garnicht erst Entscheidungen selbständig zu treffen aufgrund einer persönlichen inneren Entscheidung. Stattdessen lernt sie "Nur die anderen wissen was gut für mich ist, ich trau mir selbst nicht".



Es sind nachwachsende Haare, keine Selbstverstümmelung. Es bleiben keine Schäden, es ist nicht lebensgefährlich.

Also ist es auch nicht extremst notwendig jemandem diese persönliche Entscheidung abzusprechen.

0
Einen Kompromiss finden, wie z.B nur schulterlanges Haar !

Ich würd nicht versuchen es ihr auszureden, aber an deiner Stelle würde ich mit zum Friseur gehen und sie überreden immer nur stufenweise schneiden zu lassen und ihr sagen dass du sie unterstützt, egal ob sie ganz weg machen lassen, oder doch abbrechen will. So kann sie immer noch die bremse reinhauen bevors ihr gar nicht mehr gefällt und sich sicher sein dass du sie nach wie vor unterstützt.

Hoffe ich konnte weiterhelfen, hau rein!

Es ist natürlich ein wagemutiges "Projekt"... und ich kann auch Deine Bedenken verstehen...

Ich habe mir mit 14 mal auch von überschulterlangem Haar einen Kurzhaarschnitt machen lassen... und war totunglücklich... Aber es war auch nicht als "statement" gedacht, sondern eine plumpe Fehlentscheidung :oD

Bei ihr klingt es wie "statement" und "heutzutage" ist es ja auch total chic... finde ich zumindest!

Ich finde alles toll was Du schreibst, denn es ist bei Weitem auch nicht selbstverständlich, so zu denken (insbesondere in Deinem Alter).

Ich würde Dir auch raten, Dich da einfach im Hintergrund zu halten... ohne Meinung oder Wertung... einfach "mitmachen"

Tipp: Sie soll sich einen Zopf abschneiden lassen! Den kann sie dann behalten :o)

Ihren Willen akzeptieren und sie dabei unterstützen !

Erstmal löblich dass du es unterstützt! Würde ihr vielleicht dazu raten, dass sie ne Woche wartet um es zu durchdenken. Klar, Haare wachsen nach aber ganz so abrupt würde ich es dann doch nicht machen.

Ihren Willen akzeptieren und sie dabei unterstützen !

Warum muss man da überhaupt drüber reden? Ihre Haare, ihre Entscheidung. Du hast da gar nichts zu melden.

ich glaube, dass du meine Frage zu oberflächlich siehst. Ich habe mehrmals beteuert, dass es hier nicht um mich geht, sondern um die eventuell nicht gut überlegte Entscheidung meiner Freundin. Wenn sie es nur tut, um jemanden etwas zu beweisen, dann werde ich es ihr natürlich ausreden, denn sowas hat sie nicht nötig. Ich habe keine Erfahrung mit solch einer plötzlich Umdisponierung seitens eines geliebten Menschen, deshalb frage ich ja hier nach. Aber außer überwiegend aggressiven und oberflächlichen Antworten habe ich nichts bekommen. Und den wenigen Hilfreichen sprech ich jetzt schon meinen Dank aus.

0
@Leon5v

Du traust deiner Freundin nichtmal zu, dass sei eine Entscheidung wie einen Haarschnitt ganz alleine Fällen kann. Das macht dich zum mittelalterlichen Matcho und nicht zu einem sich kümmernden Freund.

2
Ihren Willen akzeptieren und sie dabei unterstützen !
Könnte es eine Andeutung auf eine eventuelle sexuelle Neigung sein, wie die Bisexualität ?

Blödsinn.

 Oder möchte sie sich einfach selbst finden ?

Sie möchte einfach mal was anderes.

Es ist deine Freundin, sie muss damit glücklich sein und nicht du.

Kannst ihr ja trotzdem sagen/fragen ob sie sich da sicher ist mit den Haaren, weil du denkst ja:

dass sie es bereuen wird und die nächsten Jahre vor Kummer und Trauer dahinsiecht

grüße

Einen Kompromiss finden, wie z.B nur schulterlanges Haar !

Findet einen Kompromiss. Ich kenne es von einer Freundin aus dem bekannten Kreis die ihre Haare zu einer Modernen Kurz-Haar Frisur machen lassen hat. 3 lange Wochen hat sie gejammert warum sie keiner aufgehalten hat.

Ihren Willen akzeptieren und sie dabei unterstützen !

Es sind ihre Haare und in erster Linie muss es ihr gefallen!

Ihren Willen akzeptieren und sie dabei unterstützen !

Es sind ihre Haare! Und sie ist mehr als ihre Haare.

Das schöne an Haaren ist ja auch, die wachsen wieder. Sicherlich wird sie nicht ihr Leben lang mit der Frisur leben. Alles halb so wild.

Ihren Willen akzeptieren und sie dabei unterstützen !

Es sind schließlich Ihre Haare und nicht deine.  Akzeptier das.

Du kannst mit ihr sprechen, aber im Endeffekt ist es ihre Entscheidung.

Ihren Willen akzeptieren und sie dabei unterstützen !

Du siehst zu viel!

Sie will sich nur die Haare abschneiden.

Sie machen lassen..Mädels und frauen brauchen ab und an nr Veränderung. Sei froh das du nicht die Veränderung bist.

Ihren Willen akzeptieren und sie dabei unterstützen !

Lass sie doch machen, du hast selbst gesagt, es is oke für dich...und wenn sies bereuen sollte...haare wachsen auch wieder nach:)

Ihren Willen akzeptieren und sie dabei unterstützen !

Logisch

Ihren Willen akzeptieren und sie dabei unterstützen !

Es ist ihre Sache, wie sie ihre Haare haben will.

Was möchtest Du wissen?