Freundin Möchte gel*ckt werden, aber ich habe Das noch Nie gemacht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Muss dir nicht peinlich sein. Jeder fängt mal so an, keiner ist gleich Meister in allem. Wenn es darum geht, andere oral zu befriedigen, so kommt es sehr oft auf die Erfahrung an. Auch kommt es auf die Frau an, da nicht jede gleich auf bestimmte Techniken reagiert. Es gibt diese Techniken, aber ich kann dir nur raten, es selbst auszuprobieren. Da du es noch nie ausprobiert hast, wird sie auch verstehen, dass du es nicht gleich optimal hinbekommst. Aber mit zunehmender Erfahrung wird es besser werden. Falls es dir nach dem Probieren überhaupt noch gefällt.

Viel Spaß!

Du kannst es ja mal versuchen, wenn du mal etwas neues ausprobieren willst, denn wenn du darin Erfahrungen sammeln willst, musst du ja früher oder später damit anfangen.

Gefühl braucht es. Verhärte deine Zunge nicht - und wenn, nur gezielt(was du aber erst lernen musst;)   ) 

Höre auf sie, auch wenn sie nicht spricht. Und frag auch offen, sie kanns dir am besten sagen. Vielleicht kurz "peinlich/komisch" .. aber bringt einen näher.. und danach ist es besser;) 

Ich hab meine Freundinnen einfach gefragt;) 

Gut Leck!  Aber vielleicht noch ein Wink - Klitoris, ist wie ne erbse. Mach sie nicht kaputt, aber halte dich in ihrer nähe auf. Umkreisen..

Ssimone 01.07.2017, 13:14

spricht ein kenner / könner, hör auf ihn!

2
dermitdemball 01.07.2017, 13:26
@Ssimone

Schau vll auch da mal ---->

mädchen lecken ...

https://www.gutefrage.net/frage/maedchen-lecken-geschmack?foundIn=list-answers-by-user#answer-252387962



Expertenantwort - von der Communityvon RFahren, Community-Experte für Sex, 

Eine saubere, gesunde  Vagina riecht und schmeckt weder nach Urin, noch (entgegen dem weit verbreiteten Vorurteil ) nach Fisch, sondern nach "FRAU" - und meist bald nach "sehr erregter Frau"! 

Schweissgeruch lässt sich abwaschen. Manche Mädels übertreiben es mit Seifen, Lotionen und Sprays, was oft bitter schmeckt - darauf solltest Du ggf hinweisen. Wenn Dir doch ein unangenehmer Geruch entgegenschlagen sollte, so hat Deine Partnerin vermutlich einen Scheidenpilz eingefangen (was recht schnell geht - eventuell waren sogar Deine ungewaschenen Finger schuld...). 

Bevor Du mit einem anderen Menschen intim wirst solltest Du Dich (und Partnerin) am besten gründlich säubern. Eine gemeinsame Dusche oder ein Bad kann ein schöner Auftakt für das Liebesspiel sein. Dann sollte auch Dein "kleiner Chef" nicht "komisch" riechen oder schmecken... . 

Stimuliert man die Klitoris mit einem Finger kann man eine Frau ebenfalls relativ leicht zum Orgasmus bringen - hier ist aber auf genügend Feuchtigkeit zu achten, was die Zunge ja schon "mitbringt". Wenn Du unter "Fingern" verstehst möglichst viele Finger möglichst tief in Deine Freundin zu rammen, so ist ein Orgasmus eher ein Glückstreffer - auch wenn viele Frauen das Gefühl des "ausgefüllt seins" beim Lecken genießen und so ein oder zwei Finger durchaus hilfreich sein können. 

Das Wichtigste zum Lecken in Kürze: 

- Nimm Dir Zeit und hör nicht auf wenn sie "feucht wird" - das ist vermutlich überwiegend Dein Speichel... 

- Es ist NICHT Ziel der Übung Deine Zunge einzuführen - kümmere Dich damit um den Kitzler! 

- Achte auf ihre Reaktionen! Wenn sie zurückweicht gefällt es ihr wohl nicht, wenn sie Dir entgegenkommt, dann schon! Unkontrolliertes Zittern, Spannung in Bauchdecke und Oberschenkeln, Atemfrequenz, Menge und Geschmack des Scheidensekrets verraten Dir eine Menge über ihren Erregungszustand... 

- Wenn sie signalisiert, dass es ihr gefällt, dann werde nicht automatisch schneller - da ihr ja genau DAS gefällt, was Du JETZT tust! 

- Nicht die Geschwindigkeit zählt - versuch' es mal so langsam wie möglich! Überhaupt ist Variation der Schlüssel zum Erfolg 

- Übertreibe es nicht mit dem Fingern. Viele Frauen schätzen zwar das Gefühl des Ausgefülltseins, aber es geht nicht darum möglichst viele Finger möglichst tief in sie zu stopfen! 

- 69 ist was für Fortgeschrittene. Sie soll sich ganz auf das eigene Vergnügen konzentrieren können! 

Wenn Du genug Erfahrung gesammelt hast, dann ist das Ziel nicht mehr sie einfach zum Orgasmus zu lecken - das ist relativ leicht - sondern die Erregung aufzuschaukeln und sie möglichst lange kurz VOR dem Orgasmus zu halten, (indem man auch mal im entscheidenden Moment die Stimulation zurückfährt), bis sie kurz vor dem Durchdrehen steht und sie erst dann kommen zu LASSEN… 

Kurz vor bzw. nach dem Höhepunkt haben die meisten Frauen das Bedürfnis Dich in sich zu spüren – dann ist der richtige Zeitpunkt für den Verkehr gekommen. Bei der Reiterstellung (sie sitzt auf Dir) hat sie besonders gute Chancen auf einen weiteren Orgasmus, da sie dabei ihren Kitzler an Deinem Schambein reiben kann. So kommt ihr beide auf Eure Kosten und Deine Partnerin wird Sex mit Dir LIEBEN… .
 





1
dermitdemball 01.07.2017, 14:20
@SsimoneExpertenantwort - von der Community von RFahren, Community-Experte für Sex

...  Ich persönlich sag' ja immer "Oralverkehr ist die wahre Kunst, den fi*ken können sogar die Affen!" 

... Meiner Erfahrung nach turnt mich nichts mehr an, als eine Frau, die bis unter die Haarspitzen erregt ist, unter der Zunge zu haben. Ein erfahrener Mann spürt den Erregungszustand seiner Partnerin beim Lecken z.B. an der Muskelspannung an Schenkeln und Bauch, dem Weiten der Vagina, dem Anschwellen von Schamlippen und Klitoris, der Menge, Beschaffenheit und Geschmack des Scheidensekrets, der Atemfrequenz usw.

Dabei dosiert er seine Zärtlichkeiten so, dass sich die Erregung langsam immer mehr aufschaukelt und sie möglichst lange vor dem "Point of no Return" gehalten wird. Hierzu nimmt er auch immer mal wieder Geschwindigkeit und Intensität zurück (eventuelle Morddrohungen der Gespielin können in diesem Moment getrost ignoriert werden 😜)...

Wenn sie dann kurz vor dem Wahnsinn steht, DARF sie schließlich kommen - was dann zu seeeehr heftigen Entladungen führt - bis hin zum Squirting (allerdings squirten nicht alle Frauen).

0

Ich denke solche Videos wie schon gesagt von 61MinutenSex sind hilfreich und frag sie auch einfach selbst wie sie es denn am schönsten findet :)

Ich denke, dir können bestimmte Videos vom YouTube-Kanal "61 Minuten Sex" weiterhelfen.

Zum Beispiel die hier:

..

zuviel Pornos geguckt, normal reicht nicht mehr aus, d.h. in jungen Jahren will man gleich alles haben, was der Sex so hergibt

grad mal 17+16 und schon ausgereizt.. wenn der Gesetzgeber die Mündigkeit auf 14 herabsetzt, dann fällt auch dieses Tabu und da ja ohnehin schon alles erlaubt ist, hat man mit 20 das Thema dann ausgelebt

daher die vielen Trennungen, weil man außer Sex sich nichts mehr zu sagen hat -

KNQL284 01.07.2017, 13:47

Was genau hat das mit dem Alter zu tun? Wenn man in einer Beziehung ist und Sex hat ist das was sehr schönes! Und wenn diese dann länger andauert und man immer das gleiche macht wird das doch eher ziemlich langweilig? Ich glaube kaum das Sex irgendwann langweilig wird weil man neue Sachen ausprobiert! Wohl eher wenn man sagt - neeeein! Das machen wir jetzt noch nicht leg dich lieber brav auf mich und alles neue bitte erst wenn wir mal 50 sind!

3
KNQL284 01.07.2017, 13:49

Gut und wenn man sich außer dem Sex nichts zu sagen hat ist das wohl nicht das Problem das man Sex hat sondern weil wahrscheinlich irgendwelche zu schnell zusammen kamen und sonst eigentlich nichts füreinander übrig haben aber das kann man nunmal nicht pauschalisieren weil man auch in jüngeren Jahren 15-20 z.B. eine ernste Beziehung eingehen kann.

2

Mach es wie eine Leckmuschel. Wichtig ist, dass du den Kizzler mit einbeziehst.

Was möchtest Du wissen?