Freundin mit 18 Schwanger und noch keine Ausbildung?

6 Antworten

1.  Sie soll zum Frauenarzt gehen und das ganze bestätigen lassen. Alles andere ist ein Kopf über ungelegte Eier. 

2. Die Frauenärztin kann Euch Anlaufstellen nennen, wo Ihr Hilfe bekommt: bei der Caritas oder profamilia erfahrt Ihr genau, wohin Ihr Euch für welche Unterstützung wenden könnt. 

Grundlegend kann man das schon wuppen, v.a. wenn Ihr zu zweit seid und Du sie tatkräftig unterstützt!

Wegen der "Befürchtung" gibt es einen Schwangerschaftstest. 

Hilfe gibt es in Form von Hartz 4, ergänzendem Hartz 4, Wohngeld, Mutterschaftsgeld........

Ansonsten gibt es auch Unterstützung von verschiedenen Organisationen wie der Caritas z.B. 

Lasst es erst mal abklären. Sollte sie schwanger sein - man kann auch MIT Kind eine Ausbildung machen, wenn man von z. B. den zukünftigen Großeltern unterstützt wird.

Was möchtest Du wissen?