FREUNDIN MISSBRAUCHT WAS SOLL ICH TUN

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Deine Freundin ist in ihrem Recht auf sexuelle Selbstbestimmung verletzt worden was unbedingt strafrechtlich verfolgt werden sollte.

Grundsätzlich ist sie aber auch in einem Alter wo sie selbst bestimmen kann und muss ob sie den Fall zur Anzeige bringt, ihren Eltern über den Mißbrauch unterrichtet oder sich professionelle Hilfe unterzieht.

zum Punkt 1, der Strafverfolgung ist es für die Beweissicherung jetzt schon zu spät. Sowas muss sofort nach dem Übergriff passieren. Anzeigen kann man den Fall aber immer und zu jeder Zeit auch lange nach der Tat. Da ist also jetzt keine Eile mehr geboten weil es eben keine verwertbaren Spuren mehr geben wird. Deine Freundin hat also Zeit sich in Ruhe zu überlegen ob sie den Übergriff zur Anzeige bringen möchte. Viele Opfer denken sich das es nichts bringt weil der Täter sowieso nicht ermittelt werden kann aber viele Opfer fühlen sich nach einer Anzeige auch besser. Das muss sie in Ruhe für sich entscheiden. bei der Polizei gibt es weibliche Beamte die auf die Befragung von Vergewaltigungsopfer geschult sind und sehr einfühlsam agieren. Da braucht sie sich nicht zu fürchten an einem Mann zu geraten der sich an der Tat noch "aufgeilt"

Punkt 2, die Eltern In keinem Fall solltest du deiner Freundin vorgreifen und ihren Eltern davon berichten auch wenn du es gut meinst. Der Vertrauensverlust wäre zu groß, deine Freundin würde sich stark hintergangen fühlen und sich völlig alleingelassen fühlen. Die Folgen könnten dramatisch sein.

Biete deiner Freundin an immer und überall für sie da zu sein. Geb ihr halt und versuch behutsam auf sie einzuwirken das sie sich Hilfe holt und diese auch annimmt.

Punkt 3, professionelle Hilfe Schau mit ihr im Netz wo es in eurer Stadt Hilfsangebote für Opfer von Gewalt und Mißbrauch gibt aber dränge sie zu nichts. Deine Freundin muss von selbst aus diesem Tief kommen. Jegliche Versuche sie zu drängen werden ins Gegenteil umschwenken. Sie wird denken das nach dem körperlichen Mißbrauch nun der seelische Mißbrauch folgt.

viel Erfolg, Susan (selbst ein Mißbrauchsopfer)

Hallo, es gibt leider nur sehr wenige Seiten im netz, denen man vertrauen kann und die auch wirklich helfen. Ich kann Dir www.ein-recht-fuer-schueler.jimdo.com empfehlen. Dort kannst Du Dir Rat zum Schulrecht oder eben zu genau diesem Thema suchen. Deine Freundin ist ja noch 15. Gerne kannst Du es auch Deiner Freundin sagen, denn dort wird anonym gearbeitet. Mir haben sie schon sehr geholfen.

Viel Glück Dir noch, Deine Freundin zu trösten. Das ist ein solch einer Situation sehr schwer und man braucht Geduld. Beste Grüße.

Du kannst ihre meinung im jetzigen Zustand nicht ernst nehmen! Auch wenn sie das erstmal nicht erfreut, such dir Hilfe!!!!

Sie kann jetzt nicht klar denken, weil sie psychische Probleme hat und sich dafür schämt. Aber tu das, was sie braucht! Wenn du sie nicht überredet bekommst, erklär ihr, dass es das beste für se ist, wenn du Hilfe holst und das notfalls auch ohne ihr Einverständnis!

Geh zu ihren Eltern, wenn sie's nicht allein schafft, sonst wird das nur schlechter und sie nimmt sich (hoffentlich nicht) das Leben und ich denke das willst Du verhindern!

sag es ihren Eltern! je früher sie davon mitbekommen umso besser! oder ruf die Polizei! sofort!!

Oder die Nummer gegen Kummer anrufen die ist für solche Fälle vorbereitet.

Hier schonmal die nummer 0800-1110333

0

Spreche mit den Eltern, auch wenn das ein Vertrauensbruch für sie erstmal bedeutet.

Sag es heimlich da sie nicht will es ihre Eltern SOFORT !! Mit sowas sollte man verdammt nochmal nicht abwarten . Wenn du eine gute freundin bist musst du es den eltern sagen die müssen es erfahren und können dann handeln

Gehe zur Polizei, die weiß was zu tun ist..

Nummer gegen Kummer könnte helfen ist auch alles anonym

Was möchtest Du wissen?