Freundin meines Vaters verhählt sich provokant?

4 Antworten

Hallo junger Mann, ich habe auch einen Mann der zwei Kinder mit in die Ehe gebracht hat, sein Sohn war damals 15, die Tochter 13.
am Anfang lief es gut nur dann als ich dahin zog ging es bergab. Ich denke er wollte seine Mutter neben seinen Vater sehen, verstehe ich voll und ganz. Zudem bin ich 20 Jahre jünger als sein Vater und er sieht mich nicht als Erwachsene, hört nicht auf mich, ist auch okay....  nun ist er 19 und ich 27.
Dass du deinen Teller weg räumst ist doch okay, das müssen die Kinder hier bei uns auch selbständig machen, das hat nichts mit nicht mögen zu tun.
Zu der Eifersucht, ich war auch am Anfang eifersüchtig und habe alle schlecht gefunden was seine Mutter getan oder hatte.
Heute nach 4 Jahren ist mir das egal...
Mach dir kein Kopf das wird schon, Versuch sie als deine Freundin zu sehen.

Ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist in Deinem Fall, allerdings würde ich auf Provokation gehen. Wenn es ums Abräumen geht sei der erste und lass nur ihren Teller stehen. Wenn sie Dich danach fragt, hast Du ihn einfach übersehen.

Was ihre Missgunst angeht, ignorier das Gerede und erzähl einfach, wie toll der Wagen ist, daß Du irgenwann auch so einen möchtest, aber übertreib es nicht. Diese Frau ist offensichtlich derart  neidisch auf alles, was mit dem früheren Leben Deines Vaters zu tun hat. Geht gar nicht.

Wie gesagt, so würde ICH es machen. Bitte überlege Dir gut, was Du in welche Richtung tust. Vielleicht kann Dir deine Mutter auch weiterhelfen?

Kenn ich nur zu gut von der Freundin meines Vaters, die ist hochgradig Eifersüchtig auf dich, da er dir seine Aufmerksamkeit gibt und nicht ihr. Hast du mal versucht mit deinem Vater drüber zu reden? 🙂

Was möchtest Du wissen?