Freundin Magersüchtig/Esstörung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das klingt wirklich sehr nach einer Essstörung.

Ihr solltet aber vorsichtig vorgehen, denn viele Betroffene stecken gedanklich einfach so tief in der Krankheit drin, dass sie sich nicht wirklich helfen lassen wollen, da die Krankheitseinsicht fehlt. Das Essen ist oft das einzige, wo sie noch ein Gefühl von Kontrolle drüber haben und das wollen sie sich nicht wegnehmen lassen. Biete ihr an, dass sie immer mit dir reden kann, aber versuche sie nicht zu irgendwas zu drängen. Es kann auch hilfreich sein, mit ihr zusammen eine Beratungsstelle aufzusuchen, dass sie richtig aufgeklärt wird und im Ernstfall eine Anlaufstelle hat, die sie schon kennt.

Alternativ ist es auch vielleicht hilfreich, ihr einfach einen anderen Weg zu zeigen. Macht zum Beispiel Ausflüge oder fangt zusammen ein neues Hobby an. Denn Magersüchtige haben oft das Gefühl, dass sie in nichts wirklich gut sind, außer eben im Hungern. Wenn sie ihren Perfektionismus an etwas anderem ausleben kann und sich gescheit ablenkt, kann das auch die Symtomatik wieder vermildern oder zumindest eine Verschlimmerung verhindern.

Lass dich allerdings nicht entmutigen, wenn sie abblockt. Vielleicht ist sie jetzt noch nicht bereit dafür, sich helfen zu lassen, aber irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, an dem sie einsieht, dass es so nicht weitergehen kann. Und wenn sie dann um Hilfe bittet, sollte sie sofort welche bekommen. Aber du klingst so, als wärst du eine Freundin, die sofort bereitstehen würde ;-)

LG Elli PS: Viel Glück!

Hmm... vielleicht hat sie einfach nur normal angenommen ich war damals auch ein bisschen pumellig ich hab gesund zu hause abgenommen und esse auch in der schule nie etwas vielleicht ist das bei ihr auch der Fall wenn aber wirklich was daran ist solltest du dir professionelle Hilfe holen

Psychologen weil ich glaube jemanden zum Essen zu zwingen ist nicht sooooo gut für die Freundschaft...

Das ist wirklich schon bedenklich.

Guck mal ob es so eine Selbsthilfegruppe für Angehörige gibt, nicht dass sie dich (unbewusst) mit zu einem Co-Abhängigen macht.

Naja und so ein Apfel hat Volumen aber "keine" Kalorien. Dazu möchte ( und darf wahrscheinlich) ich hier nichts weiter zu schreiben, da einige es als falsch verstandener Hilfe ansehen könnten. (Anaroxea)

lg

Sie braucht professionelle Unterstützung

magersucht grassiert bei jungen mädchen, sie kann davon betroffen sein

sie ist nich dick! das wird langsam gesundheitsschädlich. sie muss sich bewusst werden! einreden und notfalls therapie

Was möchtest Du wissen?