Freundin lässt sich betrügen, belügen und ausnutzen...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also die Anzeige zurück nehmen geht, wie das mit der Schufa ist weiß ich allerdings nicht genau. Du musst wissen in welchem Maß es für dich erträglich ist mit dieser Person zusammen zu sein & ob du es aushälst ihr immer wieder zu versuchen zu helfen. So wie ich das verstanden habe will sie deine Hilfe nicht ganz annhemen & hat uu viel Angst oder ist zu naiv um ihrem Schwager oder anderen Einheit zu gebieten. Du kannst versuchen ihr immer wieder klar zu machen, dass sie sich wehren kann & sollte und auch ein nein mal aussprechen sollte. Sie macht sich nur selbst unglücklich. Wenn sie mit dir Schluss gemacht hat, weil du sie dazu bringen wolltest sich endlich durchzusetzen würde ich an deiner Stelle warten eine erneute Beziehung mit ihr zu beginnen. Sie würde wahrscheinlich wieder Schluss machen solange sie diese Probleme hat. Wenn du so sehr an ihr hängst, versuch ihr so weit du kannst & sie es zu lässt beizustehen, wenn es dich nicht zu viel belastet.

Wow...sehr einfühlsame Antwort von dir. Vielen Dank, Du hast die Probleme sehr gut erkannt... Ich habe ihr im laufe der zeit immer wieder versucht zu helfen und keinen Druck auszuüben. zB. ein Buch gekauft, "Lernen NEIN zu sagen"... Das Problem mit Einhalt zu gebieten besteht auch auf anderen Ebenen bei ihr. Aber das wäre ein neues Thema...

0

@ metalldeko

Aber meine Ex-Freundin ist in einem Umfeld, von dem sie belogen und betrogen, vor allem ausgenutzt wird

Du wirst deiner Freundin da nicht viel helfen können, so lange nicht, bis sie es endlich gelernt hat, auch mal NEIN zu sagen.

Sie ist Mutter und ich nehme an, eine erwachsene Frau. Fragt sich nur wie sie als Alleinstehende mit Kind, dann noch andere Familienmitglieder unterstützen kann?

Wenn sie aus welchen Gründen auch immer, ihre Anzeige zurückgezogen hat, dann ist ihr auch nicht mehr zu helfen.

Wenn jemand auf meinen Namen für so viel Geld Sachen bestellt, dann das nicht mal bezahlt, dann wäre das für mich ein Grund, die Anzeige NICHT zurückzuziehen. Jemand der so etwas durchzieht, der hat schon ein gewisses Maß an krimineller Energie und macht das vorsätzlich und der braucht einen gewaltigen Schuss vor den Bug. Egal ob Schwager, Bruder oder sonst wer.

Deine Freundin hat doch hoffentlich einen Anwalt und sicher wird sie spätestens dann in der Schufa stehen, wenn Mahnungen ins Haus flattern und das dann weiter ans Gericht geht. Denn bei der Bestellung standen ihre Daten drauf.

Das dann wieder aus der Schufa herauszubekommen, wird eine Weile dauern und ohne anwaltliche Hilfe wird sie das alleine auch nicht schaffen.

Du musst dir selber darüber im klaren werden, ob du mit so einer Frau überhaupt eine Zukunft hast oder wieder mit ihr Zusammensein möchtest.
Sie hat das ja nicht gemacht, sondern durch ihr nicht Nein sagen, "hier ist schluß" das zugelassen und sich in diese Situation gebracht. Du kannst sie unterstützen, indem du ihr hilfst dass sie NEIN sagen lernt, aber wenn sie das nicht will oder nicht kann`? Dann solltest du dich anderweitig orientieren, denn die Folgen ihres Verhaltens wirken sich auch auf dich aus.

Wenn ich das richtig verstehe, ist die Beziehung zu dieser Frau beendet. Von daher ist es sogar sehr vorstellbar, dass dich ihre momentane Lebensform eher nichts angeht. Du hast sie auf die Umstände doch ausreichend hingewiesen, was willst du noch tun und warum? Jeder Mensch macht seine Erfahrungen selbst. Manche brauchen dafür ein paar Lektionen mehr, andere ein paar weniger. Deine Ex scheint zur ersten Gruppe zu tendieren. Viele Grüße und alles Gute für dich!

Die Situation ist aber, dass sie mir schreibt, sie liebt mich auch noch, aber es wäre so viel passiert und jetzt will sie, das ich sie verstehe... Letzte Woche war sie zwei mal bei mir und wir haben uns zum Abschied lange und innig geküsst...Also irgendwie bin ich aus der Situation nicht ganz raus...muss aber bei Telefonaten mit ihrem Schwager mit anhören, wie dieser sich aufregt, dass dessen Bruder sich auch wieder Geld von ihr ausgeliehen hat und dies nicht zurück zahlt...Also wirklich alles beim alten....wie kann ich da drüber stehen?

0

Ja, man kann die Anzeige zurückziehen und, wenn es Deine Ex ist, ist es ihr Leben und ihre Entscheidung. Dass das für Dich schwer nachvollziehbar und zu verstehen ist, ist einen andere Sache.

Eine Anzeige zurücknehmen kann man, wenn es sich nicht um eine Straftat handelt, deren Verfolgung im öffentlichen Interesse liegt. Darüber entscheidet der Staatsanwalt.

SCHUFA: Du meinst, ob sie wegen dieser Angelegenheit einen Eintrag bekommen hat? Vom Grunde her bicht, denn die Schufa gibt lediglich Auskünfte zur Bonität eines Menschen. Schulden, Zahlungsversäumnisse usw. Wenn sie allerdings wegen der Manipulationen des Schwagers irgedwelche Raten nicht bezahlt hat, dann bekommt sie auch einen Eintrag. Stichwort: Inkassounternehmen.

Du hast Deine Pflicht getan, hast ihr ins Gewissen geredet und ihr eine Anzeige empfohlen. Mehr kannst Du nicht tun. Und da sie Deine EX ist, geht es Dich auch nichts mehr an.

Die letzte Frage hat deshalb auch nur theoretische Bedeutung:
Klar kann man mit einem solchen Menschen zusammen sein. Sie hat ja sicher auch Qualitäten der positiven Art. Ob das aber lange gut gehen kann, ist eine andere Frage. Eine Bedingung wäre, daß sie vor allem in finanziellen Dingen ihre Souveränität aufgibt und sich verpflichtet, finanzielle Angelegenheiten nie ohne Deine Zustimmung zu regeln. Aber das würde sie wohl nicht tun. Denn vermutlich empfindet sie die Handlungen ihres Schwagers nicht wie Du als kriminell, sondern eher als Resultat einer Notlage. Um diese Meinungsdifferenz zu überwinden, da müßtest Du mehr können als Brot essen! :-))

Du hast recht ! Ich kann nicht die Welt retten und Moral ist nicht übertragbar.... Nette Idee mit der Bedingung die Du nennst, dass wäre ein Thema, wenn sie bei mir wohnen würde. Wir richtig zusammen wären und mein Haus auch ihrs würde...dann müsste ich nämlich Angst um meine Existenz bekommen. So aber geht sie nur leichtfertig mit ihrem eigenen, vielleicht noch mit dem ihrer Tochter um...--Meine Meinung!!!--

0
@metalldeko

Du hängst doch noch an ihr? Das ändert nur wenig.

Mach ihr bitte eindringlich klar, daß Du für ihre Schwäche bis zu einem gewissen Grade Verständnis hast, daß Du aber ihre Handlungen nicht akzeptieren kannst. Und insbesondere dann nicht, wenn Eure Beziehung eine Zukunft haben soll. Denn dann wirst Du verpflichtet sein, für den Unterhalt einer Familie zu sorgen, was schon nicht immer leicht ist. Aber eins kannst Du gewiß nicht: Bis zu Deinem Tode auch für ihre ganze Familie sorgen. Punkt.

Du möchtest lieber ein Ende mit Schrecken, als einen Schrecken ohne Ende. Und auch für sie wird es besser sein, heute um Eure Beziehung zu weinen als ein Leben lang mit Dir über aolche Entscheidungen zu streiten. Die Tränen trocknen schnell, ein Dauerstreit zerstört Leber, Galle und Magen. Bei Euch beiden!

Erkläre ihr das und gib ihr 2 oder 4 Wochen Zeit, eine Antwort zu finden, die auch Dir eine Fortsetzung Eurer Beziehung erlaubt. Danach betrachtest Du sie endgültig als EXfreundin. Mußt aber aufpassen. Nicht daß sie zu allem JA sagt, aber hinter Deinem Rücken alles beim alten läßt.

0

Was möchtest Du wissen?