freundin kennt viele männer und ex-freunde. wie damit umgehen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Sprich mit ihr darüber, vielleicht hilft es. Ebenso musst duaber versuchen sie so wie sie ist zu akzeptieren, da gehören eben männlicheFreunde und auch die Ex-Freunde zu, wenn sie das so will…

Eine Bekannte hat sich auch gerade freundschaftlich vonihrem Freund getrennt, weil einfach die Liebe weg war. Beide stehen noch ingutem Kontakt, treffen sich regelmäßig, aber es ist einfach nichts Romantischesoder Sexuelles mehr zwischen ihnen. Er ist jetzt mehr wie ihr bester Freund, daer sie ja super gut kennt.  

Obwohl sie all diese attraktiven und evtl. erfolgreicherenMänner kennt, hat sie sich für dich entschieden, das wird ja einen Grund gehabthaben. Sie scheint also nicht nur darauf zu achten.

Ich finde es schon einmal wichtig, dass du erkannt hast, dass du ein Problem hast. Das macht dich sympathisch. Du suchst die Schuld nicht bei anderen.

Es geht alleinig darum, einen Weg zu finden, das zu verarbeiten. Dass deine Freundin mit ihren Exen geschlafen hat, lässt sich nicht rückgängig machen. Was sich aber ändern könnte ist, dass sie deine Freundin im Bett besser kennen als du. Da bist du im klaren Vorteil, denn du bist mit deiner Freundin zusammen, die Exen nicht.

Von dem Vergleichsdenken solltest du versuchen, weg zu kommen. Jeder hat seine Neigungen, jeder hat seine Qualitäten und jeder Partner auch. Das bedeutet, mit jeder Beziehung entsteht eine neue Konstellation, die schwer mit früheren Beziehungen vergleichbar ist.

Deine Freundin darf alle Bekanntschaften pflegen die sie behalten möchte! Das geht dich überhaupt nichts an. Mit derarten Eifersüchteleien vertreibst du sie nur.

Außerdem findest du in dem Alter keine Frau ohne Vorgeschichte und Altlasten. Das ist einfach so.

Es ist erschreckend wieviele Antworter hier auch noch seine Einstellung teilen, dass man kein Leben neben dem eigenen Partner haben dürfte.

2
@Shinjischneider

Wenn der Partner damit klar kommt wieso nicht? Wenn er nicht damit klar kommt muss sich was ändern oder man muss Schluss machen! Wenn du der festen Überzeugung bist ein Leben neben der Beziehung haben zu müssen dann schaff dir einen Partner an der damit klar kommt. Ist dein gutes Recht aber es ist auch des anderen gutes Recht damit nicht klar zu kommen.

0

Glaub nicht das er gesagt hat sie soll jetzt bitte alle los werden oder? Wenn man mit der Frau redet macht sie das vielleicht von selbst weil sie es MÖCHTE und das ist dann auch gut. Man ist nicht in einer Beziehung weil jeder sein Weg durch setzt und macht was er will und das dem Partner nichts angeht...

0
@putzthiernur96

Aber nur weil ich jetzt einen neuen Partner habe, vergesse ich nicht alle meine bisherigen Bekanntschaften und ich verändere auch mein Leben nicht komplett! Wer eben einen großen Freundeskreis pflegt, der sollte wegen einem Partner nicht darauf verzichten - und auch nicht das Gefühl haben, dass so ein Verzicht notwendig wäre.

Es gibt nicht schlimmeres als Pärchen die 24/7 und 365 Tage im Jahr nur aufeinander hocken!

2
@MaryLynn87

Wie schon oben beschrieben das kann jeder handhaben wie er will. Wenn der Partner absolut nicht damit klar kommt muss man sich von einer Sache trennen, vom Partner oder von dem Problem. Man kann nicht alles haben im Leben...

0
@MaryLynn87

DAnke. Ich denke mir, dass die meisten Antworten hier aber von Teenies stammen. Die beschriebene Frau ist aber 33 , keine 16 mehr. Natürlich hat sie ein Eigenleben.

2

Sprich mit Deiner Freundin darüber, erkläre Ihr Deine Situation. Vielleicht sind Ihr einige dieser Freundschaften nicht so wichtig oder sie kann sich gut in Deine Situation hineinversetzen, weil Sie ähnlich empfinden würde. Dann kann es sein, dass sie ihre Gewohnheiten ändert.

Es kann aber natürlich auch sein, dass sie kein Verständnis dafür hat. Vielen Menschen sind Ihre Freundschaften, vor allem langjährige Freundschaften, wichtiger als eine (gerade noch frische) Beziehung. Dann musst Du diese Entscheidung akzeptieren oder eine Trennung in Betracht ziehen.

Meine persönliche Meinung: Das Problem liegt nicht bei Ihr, sondern vielmehr bei Dir. Du scheinst ein enormes Kontrollbedürfnis zu haben, daran kannst Du aber – wenn Du das möchtest – arbeiten. Ich persönlich hätte ein großes Problem damit, wenn mein Freund mich in meinen sozialen Kontakten einschränken würde. Eine gute Beziehung basiert für mich auf Vertrauen und Respekt. Das definiert aber vielleicht auch jeder für sich anders.

Ich bin der Meinung, dass egal worum es geht, Kommunikation einer der elementarsten Dinge in einer Beziehung ist. Wenn man nicht meineinander Redet, entstehen Missverständnisse und einer von beiden wird immer unzufrieden sein.

Wenn sie gar nicht weiß, dass das ganze für dich ein so großes Problem ist, dann kann sie auch dementsprechend gar nicht darauf reagieren. Ich würde ihr auf jeden Fall erst einmal die Chance geben, deine Gefühle zu verstehen .(Die ich übrigens absolut nachvollziehen kann)

In Beziehungen geht es eben auch viel darum Kompromisse zu finden. Du wirst es nicht ändern können, dass sie so viele männliche Freunde hat, aber vielleicht findet ihr einen Mittelweg, mit dem ihr beide klarkommt.

Verabschiede dich allerdings von dem Gedanken, deine Meinung durchsetzen zu wollen. Soetwas wird niemals auf lange Zeit gut gehen. Einer von beiden wird immer unzufrieden sein. Wenn ihr euch liebt, werdet ihr einen Weg finden, dieses Problem mit einem Kompromiss aus dem Weg zu räumen

Sprich mit ihr darüber. Manche trennen sich auch im Guten und sind danach noch Freunde. Aber gerade in einer Beziehung hat meine Freundin gar keine Zeit sich mit anderen zu treffen, weil wir eigentlich immer was zusammen unternehmen. Geht ihr getrennt aus?

wir machen sehr viel miteinander, aber ab und an macht sie auch mal was alleine

0

Du musst für ich entscheiden, ob du damit klar kommst oder nicht.
Wenn nicht musst du mit ihr Schluss machen.
Das heißt, die Beziehung beenden.
Wenn es für dich doch geht und sie dich im Endeffekt betrügt, ist die Beziehung auch vorbei. 
Also alles läuft auf ein Beziehungs-Aus hinaus, außer du vertraust ihr und sie bleibt bei dir und betrügt nicht.
Solange du das kannst, kannst du deine Beziehung fortführen. 

Es gibt zwei Seiten:

Deine, die Angst hat, vielleicht begründet, vielleicht unbegründet und Ihre, die die Jungs vielleicht einfach nur als gute Freunde sieht, die sie nicht verlieren will.

Beides ist auf gewisse Weise normal und legitim.

Ihr werdet darüber reden und einen Kompromiss finden müssen.

Wenn Sie sich ein wenig einfühlen kann oder Dich einfach respektiert, wird sie Deine Bedenken ernst nehmen, ansonsten ist das kein Zeichen dafür, dass sie bereit ist, Dir entgegen zu kommen.

Du hingegen musst ihr eingestehen, dass sie natürlich jedes Recht hat, sich mit jedem zu treffen, mit dem sie sich treffen möchte, solange völlig klar ist, dass da nichts läuft.

Also hat keiner Unrecht und keiner zumindest wenn es um Empathie geht recht.

Da das so nicht aufzulösen ist, müsst ihr eben beide alles tun, um Euch gegenseitig keine Knoten ins Hirn zu machen.

Solange sie Dir zeigt, dass sie Dich liebt und Unterschiede im Umgang mit ihren Freunden zu Dir macht, sollte es kaum Probleme geben. Inswoeit musst Du eben an Dir und Deinem Selbstverständnis und Deiner Eifersucht arbeiten.

Sie wiederum muss Dir die Sicherheit geben, dass Du der Einzige und die anderen Freunde sind.

Wenn das nicht funktioniert, geht das bei so gegensätzlichen Einstellungen nicht lange gut...

wie soll sie mir sicherheit geben ? was verstehst du darunter ?

0
@SubZero1980

Warum stört Dich, dass sie sich mit anderen Männern umgibt? Würde es Dir bei "Freundinnen" genauso gehen?

Du bist also unsicher oder zweifelst unterbewusst oder bewusst an ihrer Treue o.ä. sonst hättest Du keinen Grund Unterschiede zu machen, es sei denn sie stünde ebenfalls auf Frauen...

Also kann sie Dir insofern Sicherheit geben, dass Du klar spürst, dass Du ihr Partner und alle anderen nur "geschlechtsfreie" Freunde sind...

Wenn Sie aber in der Öffentlichkeit mit allen einschließlich Dir gleich umgeht, kann Dich das verunsichern, wenn Du so bist, wie Du oben beschreibst...

Andere würden da vielleicht darüber stehen. Das ist aber keine Wertung. Jeder tickt anders, aus welchen Gründen auch immer.

0
@SubZero1980

das kann sie nicht. Die Sicherheit kannst nur du dir selbst geben. Das nennt man Vertrauen. Sicher, Vertrauen kann auch enttäuscht werden. Das Risiko muss man aber immer eingehen. Wenn du das Risiko nicht eingehen willst: steck sie in eine Burka und sperr sie ein.
Ob sie das freilich will......????

1
@Dahika

Sie kann diese Vertrauensbildung aber durch entsprechende Zeichen oder Worte unterstützen oder durch ihr Verhalten Zweifel säen.

In einer Partnerschaft hilft man sich jedenfalls gegenseitig und in der Frage kann man ja sehen, dass das notwendig ist...

0

Ja ist schwer... Ich mag solche extrovertierten Frauen ehh nicht die Haufen Leute kennen. Wird seinen Grund haben wieso sie mit dir zusammen ist, ob der Grund negativ oder positiv ist kann dir hier auch keiner sagen... Ich bin jemand der einfach über Konflikte redet. Wenn du und deine Freundin also eine Lösung erarbeiten dann gut, wenn das nicht funktioniert und du damit nicht leben kannst passt ihr anscheinend nicht zusammen. Der Grundstein einer Beziehung jeglicher Art ist einfach nur das man miteinander klar kommt, alles andere ist Ansichtssache.

Du musst deiner Freundin vertrauen, rede mit ihr, sag ihr dass dir das nicht passt, das Treffen mit den Ex Freunden und so. Das ist auch ziemlich komisch, sag ihr dass du Site in Problem hast, damit dass sie noch so viel Kontakt zu ihren Ex Freunden hat, frag sie auch warum sie noch so viel Kontakt hat(das ist eh ungewöhnlich) und frag sie doch am besten warum sie noch Kontakt haben obwohl er eine Freundin hat?!
Außerdem wenn du  weißt dass deine Freundin dich wirklich sehr liebt ist doch alles ok?!? Oder?!

sie sagt sie versteht sich noch gut mit dem ex-freund. beziehungstechnisch hätte es halt nicht geklappt mit ihm ( andere einstellung ). aber menschlich sei er ein netter kerl.

0

Das ist aber eine sehr komische Begründung von ihr, entweder du kommst damit klar oder nicht, ich könnte es nicht

0
@MaryMPrincess

Warum ist das eine komische Begründung? Wenn ich mir bei jemandem keine Sorgen machen muss, dann sind es doch ExfreundInnen. Für die Trennung gab es einen Grund, es hat halt nicht gepasst. 

2

Nein ich meine dass sie sich einfach noch gut verstehen

0
@MaryMPrincess

ja und? Freundinnen oder auch Freunde natürlich sind doch nicht euer Eigentum.So wie ein Auto, das ein Neuwagen sein muss. Kopfschüttel. Hältst du so wenig von dir, dass du meinst, im Vergleich schlecht abzuschneiden?

1
@MaryMPrincess

ja das spricht von guter persönlicher Reife. DAs können Teenies noch nicht nachvollziehen, aber die Frau, um die es geht, ist 33.

1

Jaja ich glaubs auch Pferde Expertin
xD

0

Tja, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als sie in eine Burka zu stecken. DAs macht man doch mit seinem Eigentum.

Meine Güte, deine Freundin liebt dich.  Mach es nicht kaputt durch unbegründete Eifersucht.

Und tu was für dein Selbstwertgefühl.

Ich habe nur einen einzigen Ratschlag und der klingt sehr hart.

Such Dir Hilfe wegen Deinen Minderwertigkeitskomplexen oder beende die Beziehung.

Wenn DU nicht damit umgehen kannst, dass sie männliche Freunde hat ist es DEIN Problem.

Sie ist jetzt mit Dir zusammen und das obwohl die anderen Kerle attraktiv, reich, blablubb sind.

Die Kerle sind die EX-Freunde, weil es in einer Beziehung nicht geklappt hat. Sie hat sich für DICH entschieden. Also mach das nicht damit kaputt, dass Du alles hinterfragst.

Sie sieht etwas in Dir, dass sie angezogen (und vermutlich ausgezogen) hat.

Es ist ja vielerorts üblich, den/diejenige/n zum Freund/zur Freundin zu machen, mit dem eine partnerschaftliche Beziehung nicht funktionierte. Ich selbst lehne das strikt ab.

Entweder du kannst damit leben oder du verkraftest das nicht. Höre auf dein Gefühl, sonst wird das nichts.

Ich persönlich könnte es nicht.

ich bin eigentlich auch nicht der typ dafür. ich finde kontakt zu ex-freunden immer schwierig. vor allem für den neuen partner.

ich hoffe das sie in zukunft vielleicht diese kontakte etwas zurück fährt

0
@SubZero1980

darauf warten manche jahrelang. Am Ende stellt sich oft heraus, dass es wohl eher eine Freundschaft plus war.

Aber wie gesagt: höre auf deine innere Stimme.

0
@Spassbremse1

freundschaft plus. ja, seh ich auch so ! du solltest dir wirklich nicht mehr davon versprechen und vor allem keine tiefe liebe entwickeln, das macht dich anbhängig und hörig.

0

die frau lebt - ganz einfach gesagt, in einer anderen welt als du. die findet es normal viele typen zu kennen und mit ex-männern kontakt zu haben - du jedoch nicht.

ich find das auch nicht "normal", wirkt für mich so, als ob du früher oder später auch einer diesen "guten freunde" bist mit denen sie mal was hatte.

laß dir hier keine minderwerigkeitskomplexe, kontrollwahn oder sonstwas einreden.

so wie du das ganze schilderst, glaub ich, daß sie nicht beziehungsfähig ist - du aber eine ernsthafte, zukunftsorientierte beziehung aufbauen wollen würdest. 

für zukunftspläne ist die frau wohl eher nichts.  scheint unstet und partnerechselnd zu sein ....

Nicht Beziehungsfähig weil sie sich besser mit Männern als mit Frauen versteht?
Und weil sie sich mit Exfreunden noch gut versteht?

 

Junge Ihr habt vielleicht Probleme...

0
@Shinjischneider

"Nicht Beziehungsfähig weil sie sich besser mit Männern als mit Frauen versteht?"

wo in meinem text mache ich denn ebendiese aussage ? 

 

0

Was möchtest Du wissen?