Freundin kapiert nicht dass ich Depressionen habe?

4 Antworten

Jemand der sich damit nie auseinander gesetzt hat und diese Krankheit selber nicht hat, kann das auch nicht nachvollziehen. Offensichtlich hat sie noch nicht verstanden, dass es sich um eine Krankheit handelt. Es ist ja ein Unterschied ob man pissig bzw schlecht gelaunt ist oder eben depressiv. Sie weiss es nicht besser und versucht dich auf zumuntern nur wenn sie mal drüber nachdenken würde, dann würde ihr auch klar werden, dass son bisschen Spass das Problem nicht löst. Wäre dem so gäbe es keine Antidepressiva und Therapieplätze für Depressive Patienten.

Würde sie ihre Ignoranz abschalten und sich mal die Mühe machen sich in die Krankheit einzudenken. Dann würde ja ihre heile kleine Welt angegriffen und es würde ja auch Arbeit machen. Man darf auch nie vergessen, das man nicht alles von anderen Menschen erwarten kann, was man selbst kann, nicht jeder Mensch ist emphatisch, sozial und sensibel und dafür darf man auch keine Vorwürfe machen.

"wie kann man denn so pissig sein" , wirft sie sowas anderen kranken Menschen egal ob körperlich oder psychisch krank auch an den Kopf. Jemand mit Hüftbruch der vorrübergehend Rollstuhl braucht is dann wahrscheinlich auch nen "fauler lahmer....."

Du bist ja in Therapie frage doch nach, was gut wäre für deine Genesung. Ob evtl. Distanz eine Hilfe wäre. Denn im Moment haste echt andere Probleme als anderen Menschen Verständnis zu entlocken.

Das Problem kenne ich nur zu gut aus meiner ehemaligen Beziehung. Leider können Menschen die diese Erkrankung nicht selbst erlebt haben die Symptomatik auch oft nicht verstehen, selbst wenn sie wollen und sich noch so viel informieren. Ich denke etwas Abstand würde euch gut tun, nicht jede Partnerschaft hält so etwas aus und nicht jeder Mensch der nicht selbst erkrankt ist, ist bereit diese schwierige Zeit auszuhalten. Streit hilft dir im Moment jedenfalls nicht weiter und ein gewisses Verständnis sollte schon vorhanden sein.

Der Partner eines Depressiven ist das zweite Opfer dieser Erkrankung. Man muss nicht daran erkranken um zu erkennen dass möglicherweise eine Depression vor liegt. Die Stimmungsschwankungen sind teilweise sehr extrem und verlangen vom Partner mehr als Geduld und Verständnis. Fast alle sind damit vollkommen überfordert. Man will helfen, kann aber nicht sagen wie.

0
@extrapilot351

Das brauchst du mir nun wirklich nicht versuchen zu erklären, ich weiß wie das ist. Auf beiden Seiten.

0

Treffe sie doch einfach nicht mehr.

Du kannst andere Menschen nicht ändern.

Wenn du nun auf einen Menschen stößt, der dir nicht gut tut, hast du zwei Möglichkeiten.

Du änderst dein Verhalten so ab, dass dir dein Gegenüber gut tut oder du dich nicht mehr verletzten lässt.

Die zweite Möglichkeit ist der Kontaktabbruch.

Was möchtest Du wissen?