Freundin ist distanzierter geworden (Ex)?

4 Antworten

Was wir davon halten ist unwichtig. Erstens besteht Meinungsfreiheit, die Sie auch nutzt. Sie sagt Euch ihre Meinung. Das darf sie.

Sie reagiert jedoch etwas über, denn sie sagt nicht nur ihre Meinung, sie erwartet auch einiges von Euch. ;-) Das wiederum ist nicht kollegial, schränkt euere Meinungsfreiheit unbewusst ein.

Ihr solltet ihr "gemeinsam" verständlicher machen, wie unkollegial nicht freundschaftlich Sie sich euch gegenüber verhält. Sie darf nicht erwarten, ihr habt so und so zu reagieren, weil Sie schlechte Erfahrungen mit Dem gemacht hat.

Sie hat euch nur vorgewarnt -aufgrund eigener Erfahrungen mit Dem-, aber jedevon Euch bleibt überlassen, ob diese ähnliche Erfahrungen mit dem Typen machen möchte, oder lieber verzichtet. ;-) Solche persönlichen Freiheiten gewährt diese Freundin eueres Freundeskreises Euch nicht. Das sollte Ihr deutlicher vermittelt werden, damit es im Freundeskreis wieder freundschaftlicher umgänglicher werden kann.

Meine derzeitige Meinung, Sichtweise.

Ich finde es toll, dass eine von sieben normal ist und weiss, was sie will und darin konsequent ist. Über kurz oder lang liegt eine von euch mit ihm in der Kiste und dann geht das Theater richtig los. Der "Futterneid" wird es dann schon richten.... Ich wäre auch aus der Runde raus, wenn ich in der Konstellation wäre. Ihr denkt aktuell gerade mal von der Haustür bis zur Bettkante. Sie denkt weiter und hatte das schon ......

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Fehler, die man erkennt, sollte man vermeiden-

Ich finde ihr Verhalten absolut verständlich. Sie verletzt euch ja nicht einmal, sie macht euch keine Szene. Sie steckt nur ihre persönlichen Grenzen ab und die besagen: diesen Kerl möchte ich nicht in meinem Leben haben.

Tatsächlich wäre es für mich ein NoGo mit der Ex eines guten Freundes engeren Kontakt zu haben, es sei denn ich kenne sie länger als ihn oder beide sind 100 % entspannt damit.

Ehrlicherweise muss man auch sagen, dass es nur eine Frage der Zeit wird, bis sich eine von euch in ihn verknallt und - oh honey - dann geht das Drama erst richtig los. Deine Freundin hat aus meiner Sicht die beste Entscheidung von euch allen getroffen: sie distanziert sich, wenn er dabei ist, bleibt aber weiterhin eure Freundin. Das finde ich ziemlich reif und gesund von ihr.

Nicht jeder kann so locker mit einem Ex umgehen und mit ihm befreundet sein, vielen fällt das schwer und sie wollen das einfach nicht. Ich kann das gut nachvollziehen und finde ihr solltet dafür Verständnis haben.

Was möchtest Du wissen?