Freundin ist 18 Jahre alt - Jobcenter Allg. fragen.

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Zustände bei Ihr Zuhause sind leider unerträglich. (Beleidigungen und noch weitere Dinge :( ...)

Es müssen schon schwerwiegende Gründe sein und das Jobcenter bzw. das Jugendamt wird das beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sie 18 und somit volljährig ist, kann sie ausziehen, sofern sie eine Wohnung finanzieren kann. Falls sie noch kindergeldberechtigt ist, kann sie das Kindergeld direkt beanspruchen, wenn sie nicht mehr zu Hause wohnt. Ansonsten sind die Eltern unterhaltsverpflichtet bis zum Ende der Erstausbildung. Unterhalt kann auch in der Form gewährt werden, indem man ihr ein Dach über dem Kopf und Nahrung anbietet. Vom Amt wird sie nichts bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ernst gemeinte Antwort: Als U25-jährige bekommt sie in der Regel keine Genehmigung zum Umzug. Es ist also nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stinkertum
26.06.2014, 14:32

Sie muss keine Genehmigung für einen Umzug beantragen, soweit kommt es noch. Sie kann umziehen wann und wohin sie will und muss niemanden um Erlaubnis fragen.

Sie bekommt nur kein Geld.

1
Kommentar von johnnymcmuff
27.06.2014, 22:11

Ernst gemeinte Antwort:

Ernstgemeinter Kommentar:

Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Übernahme der Kosten möglich.

0

Nein, wenn sie eine Ausbildung macht, könnte sie ausziehen und mit ihrem Kindergeld (+Nebenjob, je nachdem) ein WG-Zimmer!! selber finanzieren.

Dabei könnte sie z.b. Bafög beantragen. Extra Würste gibt es nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stimme dafee01 zu, mit der Ausnahme, dass in Extremfällen doch etwas zu machen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?