Freundin isst Plastik?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also letztich ist dieses Verhalten - Pica-Syndrom hin oder her - nicht gesund. Eine psychische Störung zu haben bedeutet ja nicht immer gleich dass man völlig außer der Norm ist. Es ist aber eine Art Essstörung, die du da beschreibst. Wider der Vernunft, die ich einfach unterstelle, wird hier etwas gegessen, was wissentlich ungesund ist. Und das ist unumstritten, denn Plastik ist unverdaulich. Das wird so wieder ausgeschieden wie es zugeführt wird. Das ist nicht nur gefählich weil in Plastik häufig ungesunde Substanzen enthalten sind, sondern auch, weil die Teile Mirkoverletzungen in Magen und Darm verursachen, die zu Entzündungen, Blutungen oder ähnlichem führen können. Ich denke, dass man ihr dazu raten sollte, sich mit dieser Neigung mal einem Arzt anzuvertrauen. Ein Hausarzt tut es vllt erstmal auch, der kann gut entscheiden bzw beraten wie es weitergehen könnte. Liebe Grüße

man sollte WERTFREI anworten!

das was du gemacht hast ist genau das gegenteil :/

und desweiteren gibst du ne diagnose ab die du aber garnicht stellen kannst/darfst, denn ohne sich mit jemanden wirklich auseinander gesetzt zu haben oder diesen zu kennen kann/darf man so ne diagnose einfach nicht stellen, das ist sowas von unprofesionell, das es schon eine frechheit oder unverschämtheit ist!

0

@MiaMamaRia naja sie MUSS nicht. es is nicht so das wenn sie was aufregt gleich irgendwohin rennt und plastik zum essen sucht, sie sitzt halt da und kaut das manchmal aus fadheit (da stellts mir immer die nackenhaare auf)und die antwort auf die frage warum is dann halt das es sie beruhigt(da stellts mir immer die nackenhaare auf)@Flopa so wie der das macht vielleicht gesundheitlich weniger schädlich gg @vivienne ja irgendwie schon, nur so RICHTIG zwanghaft is ja net,sie tuts einfach? @PetShopMaja naja nein, sicher net, bin ja ka psychologe, aber mir kommt sie jetzt nicht mehr oder weniger normal vor als ich... hm vielleicht sollt ich dazu sagen das sie auch seeeehr viel eiswürfel isst (das mehr als plastik bzw auch stattdessen) ich mach mir jetzt nicht unbedingt sorgen weil es jez nciht in so einem großen ausmaß ist wie es sich vielleicht anhört, nur normal isses halt nicht.... :-/

Ja naja.. ich kau auch manchmal auf Plastik herum.. einfach aus langeweile.. aber richtig essen könnt ich mir jz nicht vorstellen.. hm also ich ürd jz nicht behaupten deine Mitbewohnerin sei gestört.. ich mein manche beissen auch in Pflanzen ;).. jeder wie er mag.. solange es keine größeren Mengen sind.. das wegen den Eiswürfeln find ich nun schon eher bedenklich, zudem das auch ungesund sein kann, da der Körper Energie aufwenden muss um kalte oder gar eingefrorene Flüssigkeiten zu verdauen, naja du kannst sie ja fragen, wenn es dich stört, ob sie damit aufhören könnte.

man sollte WERTFREI anworten!

das was du gemacht hast ist genau das gegenteil :/

und desweiteren gibst du ne diagnose ab die du aber garnicht stellen kannst/darfst, denn ohne sich mit jemanden wirklich auseinander gesetzt zu haben oder diesen zu kennen kann/darf man so ne diagnose einfach nicht stellen, das ist sowas von unprofesionell, das es schon an frechheit oder unverschämtheit grenzt!

0

test

0

Es muß nicht zwangsläufig eine psychische Störung oder was auch immer sein. Es scheint sich hier wohl tatsächlich nur um eine "schräge" Angewohnheit zu handeln.

Die einenkauen auf Streichhölzern herum und die anderen eben auf Plastik. Es aber auch herrunter zu schlucken ist schon ein wenig ungewöhnlich. Ich würde einfach mal an ihrer Stelle schauen, ob es bei dem Pica Syndrom Selbsthilfegruppen gibt, in denen man sich einfach mal austauschenkann, kann schon sehr hilfreich sein.

Ist wahrscheinlich schon ein Zwang...auch wenn sie es nicht so darstellt. Sie muss es essen weil es sie beruhigt? Ein Alkoholiker braucht auch sein Bier zur Beruhigung. Plastik ist ja so schon nicht das Beste, es können gefährliche Substanzen in ihren Körper gelangen. Die Stoffe im Plastik können Krebs, Unfruchtbarkeit, Autismus oder Allergien auslösen. Und sie isst das.......?

Und du bist dir sicher, das sie wirklich KEINE psychische Störung hat..

hört sich nach Pica-Syndrom an.

Was möchtest Du wissen?