Freundin isst nur nach Kalorienbedarf zum Abnehmen (Essstörungsrückfall?)?

2 Antworten

Entschuldige, aber wenn sie kurz vor einem Bulimie-Rückfall war, dann ist se definitv einfach noch nicht gesund.

Ich bin ja sowieso der Meinung, dass ein gesunder Ex-Essgestörter keinen Abnehmbedarf mehr haben sollte, aber darüber kann man streiten.

Jedoch ist jemand, der sich erneut bewusst für das genaue Kalorienzählen zum Abnehmen entscheidet,der ist meiner Meinung nach definitv noch essgestört. Denn wenn man wirklich wieder gesund ist, dann sollte einem klar sein, dass die Essstörung schrecklich ist und man da nie mehr zurück will ud von alleine Kalorienzählen meiden.

Hm.. verständlich . Aber ich glaub sie denkt da eher wieder.. wie die nur gesagt hat .dass sie ja nicht Untergewicht hatte..was ihr Traumgewicht ist u sie ja genug Masse hat.. U deswegen sieht sie Das dann nicht ein.. Jedenfalls hatte sie beim Gespräch mit dem Haushaltslehrer gesagt..sie HATTE Probleme mit dem Thema Essen. Da der Lehrer sie auf ihr Verhalten. was ängstlich nervös usw war angesprochen hat. Dennoch ist sie schon zu der Bulimiezeit umgekippt.. als sie Joggen war und irgendwie hatte sie Mal gemeint.. dass es sie selbst schockiert..dass es soweit kam u jetzt nimmt sie scheinbar Alles hin.

0

Hallo Schmettily,

das hat ja nicht lange gedauert, nachdem du deinen letzten Account mit 150 Fragen zu immer demselben Thema inaktiviert hast. Ich hatte schon den Verdacht, dass du eventuell doch den Weg zu ProAna gefunden haben könntest.

Du hast auf allen Accounts zusammen bestimmt 500 Fragen oder mehr dazu gestellt, wie wir dich und dein Verhalten finden.

Wir (User, die regelmäßig hier aktiv sind) finden es übereinstimmend mit deiner Familie und den Freunden, von denen du erzählt hast, hochgradig auffällig und besorgniserregend. Mindestens einem Lehrer ist das auch aufgefallen und er hat dich darauf angesprochen.

Auch heute rate ich dir wieder dazu, ein Gespräch mit einem Psychotherapeuten zu vereinbaren. Die Fragen zum Suizid und der offensichtlich konkreten Fantasie des Sturzes aus großer Höhe, sind Zeichen einer Verschlechterung deiner Situation und möglicherweise einer Krise.

Ist in der Ausbildung etwas vorgefallen, oder zu Hause?

https://www.gutefrage.net/nutzer/Schmettily/fragen/neue/1
https://www.gutefrage.net/nutzer/Sonnenblumie/fragen/neue/1
https://www.gutefrage.net/nutzer/frozed/fragen/neue/1

Naja die Person stirbt ja nicht

0

U ne es ist eigentlich Nichts Zuhause vorgefallen.. eher generell vorgefallen..

0

Abnehmen mit Erfolg,Ernährungsumstellung?

Hey,
ich möchte jetzt eine abschließende Frage zu meinem Abnehmen stellen. Ich habe 4 Fragen :Wie viel Kilo sind gesund,die man pro Woche abnimmt?
Muss ich komplett auf süßes verzichten?
Wie kann ich mir bis auf Schule und Sport die Zeit vor dem Essen vertreiben?
Kann ich 14 Kilo in 7 oder 8 Monaten abnehmen?
Mein Kalorienbedarf ist subtrahiert von der Menge 2248,beträgt 1750kcal.
Vielen Dank für eure Antworten !
Mit freundlichen Grüßen
Luca

...zur Frage

Periode weg durch zu schnelles abnehmen?

Hallo :)

Ich wollte mal fragen ob es sein kann, dass die Menstruation ausbleibt, wenn man zu schnell zu viel abnimmt. Ich (15, 1,63 cm) habe in 6 Wochen ungefähr 13 kg abgenommen (von 64 auf 51 kg). Da ich sehr klein bin ist das nicht untergewichtig, aber meine Periode ist seit einer Woche überfällig. Ich weiß, dass das in meinem alter nicht ungewöhnlich ist, jedoch leide ich unter einer Essstörung und habe nicht wirklich gesund abgenommen (bis zu 5 Tage fasten die Woche, sehr viel Sport, erbrechen und Abführmittel, etc.)

Ich habe Vitamine und Mineralien genommen und hatte mindestens 2 mal die Woche eine fressattacke (ist nur nicht lange drin geblieben). Kann es sein dass meine Periode trotz Normalgewicht ausbleibt?

danke im Voraus :) (und bitte keine Predigten darüber wie ungesund das ist und dass ich mir Hilfe suchen muss-dass weiß ich sehr gut)

...zur Frage

Kann man mit Normalgewicht zu krank für eine Ausbildung sein?

Also dass man mit Normalgewicht atypisch magersüchtig (Untergewicht liegt nicht vor) ist und dann die Ausbildung nicht weiter machen kann. Die Meisten würden ja eher bei Untergewicht nicht mehr weiter machen können. Normalgewichtige sehen ja nicht krank aus.

Sind Leute schon atypisch magersüchtig, wenn sie nur vermehrt über das Thema nachdenken - Essen und Abnehmen ? Das machen ja mehrere Normalos.

Und ist man überhaupt später magersüchtig wenn man von Normalgewicht ins Untergewicht abnimmt und die Zahl hält, weil man sich so gefällt? Oder erst wenn man dann weiter bei Untergewicht abnimmt ?

...zur Frage

Essstörung, ich schaffe es einfach nicht mehr?

Hallo ihr Lieben.

Seit ich vor einem halben Jahr ausgezogen bin, ist meinen Essstörung durch die Decke gegangen. An "guten" Tagen esse ich eine normale Kalorienanzahl (ca. 2000-2500 kcal) und jogge ca. 10 km. Ich hasse Joggen wirklich, ich hasse es so sehr, aber ich hab so große Angst zuzunehmen, dass ich laufe, bis ich nicht mehr kann. Meistens habe ich selbst wenn ich 3000 kcal esse noch Hunger, esse ich aber mehr, nehme ich sofort zu.

Das halte ich so höchstens drei Tage durch. Dann fresse ich so viel und so lange bis ich nichts mehr in mich reinbekomme. Schokolade, pure Erdnussbutter, Müsli, auch Obst und Gemüse, Brot, Nüsse, alles. Ca. um die 1400 kcal pro Fressanfall. Am nächsten Tag geht es mir furchtbar, ich habe Durchfall, oft auch eine Magenschleimhautentzündung, vom psychischen Zustand ganz zu schweigen.

Meistens esse ich dann gar Nichts, wenn ich es körperlich schaffe, dann Jogge ich wieder, wenn nicht, liege ich den ganzen Tag im Bett. Wenn ich es nicht geschafft habe Sport zu machen, folgt darauf meistens eine Woche komplett ohne Sport in der mit sehr wenig Essen, bevor ich mich aufrappeln kann wieder normaler zu essen.

Es ist ein Wunder, dass ich noch kein Übergewicht habe, weit entfernt davon bin ich allerdings nicht mehr. Mittlerweile habe ich erhöhte Cholesterinwerte, die anderen gesundheitlichen Schäden will ich gar nicht wissen. Meine Noten werden immer schlechter, ich will nur noch Fernsehen, unternehme nichts mehr und soziale Kontakte sind ein Fremdwort für mich. Ich hab schon ewig viel rumexperimentiert, mir alles erlauben (5 kg in zwei Wochen zugenommen), vegan (dann halt vegane Fressanfälle), intuitives Essen (zu wenig gegessen -> wieder Fressanfall), Therapie (2x abgebrochen, weil nichts geholfen, nochmal 2 Anläufe -> Zitat: Ist doch ok die Essstörung, wenn du so mit Emtionen umgehst. Zitat Nr. 2: Also für ne Essgestörte bist du aber schon ... "wohlgenährt")

Das geht jetzt so seit über fünf Jahren. Ich kann nicht mehr. Das Leben machen mir so einfach keinen Spaß. Früher Habe ich gegessen was ich wollte, oft auch sehr ungesund, war unbeschwert und glücklich, habe einmal in der Woche nur Sport gemacht und sonst einfach ein aktives Leben geführt. Ich hatte keine Sorgen. Und ich war wirklich sehr schlank. Ich will einfach nur zurück, aber ich habe keine Hoffnung mehr es da jemals rauszuschaffen.

Bitte bitte kann mir irgendjemand helfen???? Ich bin Für jeden Tipp, Essensplan, etc. irhendwas, dankbar.

Danke und alles Liebe,

jj

...zur Frage

abnehmen durch nix-essen

Meine abf (13) will durch nix-essen abnehmen. Ich habe ihr gesagt das sie es lassen soll aber sie will einfach nicht auf mich und auch auf andere hören. Was für Schäden kriegt man wenn man so abnimmt? Scho mal dankschee

...zur Frage

Völlig auf das Gewicht fixiert? O.O

Heeeeey ihr Lieben, :DDD

Folgendes: Ist es eigentlich Möglich sich völlig auf das Gewicht zu fixieren? Also, sprich, dass man nur abnimmt weil man auf der Waage möglichst wenig wiegen will? So steht also das Gewicht absolut im Fokos, und das dünne Aussehen wird zwar ebenfalls registriert, erwünscht, aber evtl sogar als etwas ZU dünn empfunden? Dennoch hat man einfach den Drang weiterhin abzunehmen weil sich eine niedrige Zahl auf der Waage "gut" anfühlt???

Ich weiß, das ist jetzt etwas dämlich beschrieben, aber was kann man evtl dagegen tun? Kann man sowas schon als "krankhaft" ansehen? Schließlich nimmt man selbst ja das evtl vorhandene Untergewicht wahr, empfindet es sogar als zu dünn, aber will/muss einfach weiter abnehmen?

Schonmal Danke im Voraus! :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?